Gruppen

Mutter-Kind-Spielgruppen

Im November 1992 übernahm Gabriele Endraß in der Vorstandschaft den Bereich Ehe und Familie und stellte somit die Verbindung zwischen Kolpingsfamilie und den beiden neu gegründeten Spielgruppen dar. Die Leitung der zweiten Spielgruppe übernahm Birgit Seitz. Sie konnte erheblich zum Wachsen und Gedeihen der Gruppen beitragen, denn sie leitete acht Jahre eine Gruppe, bis alle ihre vier Kinder dieser Altersgruppe entwachsen waren. Seit dieser Zeit waren immer wieder Mütter zur Gruppenleitung bereit, jeweils eine von ihnen gehörte auch der Vorstandschaft an. Aktuell ist dies Michaela Barthelmes-Zinkhan.

Zu Beginn der Spielgruppen besuchten in der Regel Mütter mit 2- bis 4-jährigen Kindern die Gruppen, bis die Kinder direkt in den Kindergarten wechselten. Aufgrund des Wandels der Kinderbetreuung und -erziehung können jetzt bereits Kinder im Krabbelalter die Spielgruppen besuchen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese gemischten Altersgruppen sehr gut miteinander harmonieren und dies zugleich eine gute Möglichkeit für neu zugezogene Familien mit Kleinstkindern ist, neue Bekanntschaften zu knüpfen oder auch generell Anschluss zu finden.

Die treffen sind wöchentlich. Jede Gruppe gestaltet dabei ihr individuelles Programm, was immer einen gemeinsamen Liedkreis und eine gemeinsame Brotzeit beinhaltet. Den Kindern wird aber auch genügend Freiraum gegeben, um sich miteinander beschäftigen zu können. Die Mütter können sich dann über Probleme, Sorgen und Fragen austauschen. Zum Abschluss der Gruppe kommen Mütter und Kinder noch einmal zusammen und beenden die Gruppe mit einem gemeinsamen Lied oder Fingerspiel. Natürlich werden bei den Spielgruppen besondere Feste im Jahreskalender wie Ostern und Weihnachten gefeiert. Jedoch steht auch jedes Kind an seinem Geburtstag im Mittelpunkt der Gruppe und dies ist ein besonderes Fest.

Ansprechperson

Matthias Fack

matthiasf@me.com

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!