Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Buchloe

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

25 Jahre gelebte Partnerschaft über Grenzen hinweg

veröffentlicht am

Eine Abordnung der Buchloer Kolpingfamilie hat kürzlich ihre Partner-Kolpingfamilie St. Josef der Arbeiter in Pécs besucht. Der dortige Vorsitzende Dr. Zoltan Tubak und Reinhard Sesar hatten ein attraktives Drei-Tage-Programm in und rund um die historische Stadt im Süden Ungarns in der Nähe der kroatischen Grenze zusammengestellt. Die Gäste wohnten im Pilgerhaus der Zisterzienser.

Zunächst wurde in der Parkstadt Pécs, einer Plattenbausiedlung mit 80 000 Einwohnern, eine neu eingerichtete Kapelle besucht. Von diesem Stützpunkt aus soll eine neue katholische Gemeinde aufgebaut werden. Pfarrer Ferenc Kövesi hatte dazu eine aufgelassene Gaststätte umbauen lassen, sodass ein Kirchenraum mit 50 Plätzen und entsprechenden Nebenräumen entstand. Diese Kapelle wurde dem heiligen Papst Johannes Paul II. geweiht. Der Pfarrer, der auch Präses der Pécser Kolpingfamilie ist, erklärte den Gästen die Mehrfachnutzung seiner Begegnungsstätte. Reiseleiter Reinhard Sesar übergab eine kleine Kolping-Statue als Geschenk.

Beim Besuch des Heil- und Strandbades Harkany, südlich von Pécs, erfrischten sich die elf Buchloer bei hochsommerlichen Temperaturen. Ganz in der Nähe des Heilbades haben die Kolpingleute Agnes und Laszlo Antal eine kleine Pension errichtet. Diese Neuanlage beeindruckte vor allem durch ihre künstlerische Ausstattung. Abstecher zur Burg Siklos und dem Wallfahrtsort Mariagyüd rundeten die Ausflüge ab.

Der Kindergarten St. Margareta in Pécs hatte vor kurzem gebrauchte Möbel aus dem Buchloer Franziskus-Kindergarten erhalten (wir berichteten) . Aus aktuellem Anlass begrüßte die Leiterin die Kolping-Gäste. Kindergartenkinder spielten für die Gäste eine Hochzeit mit perfekten Tanz- und Gesangseinlagen. Ein ausführlicher Rundgang durch die Altstadt – Pécs war 2010 Kulturhauptstadt Europas – durfte nicht fehlen.

Am Abschiedsabend kochte Jenö Patacki für die Gäste auf offenem Feuer Pörkölt, eine original ungarische Gulaschsuppe. Josef Hirth hatte als Überraschung ein Video über 25 Jahre Partnerschaft Buchloe-Pécs vorbereitet. Vorsitzender Matthias Fack dankte für die große Gastfreundschaft und übergab den neuen Partnerschaftsvertrag. (Karl Kutter)

Ansprechperson

Matthias Fack

matthiasf@me.com

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!