Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Buchloe

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Wasserkraft, Herzenswärme und Wissensdurst

veröffentlicht am

Auf dem Programm der Gruppe 60plus stand 26. Juni 2018 eine Halbtagesfahrt. Sie führte nach Langweid ins Lechmuseum Bayern. Anschließend feierten wir mit unserem ehemaligen Präses Thomas Brom in St. Gertrud in Dinkelshausen eine Statio. Die Einkehr beim Daferner in Walda rundete den Ausflug ab.

Im Lechmuseum Bayern erfuhren die Kolpingmitglieder viel Wissenswertes rund um den Lech, der seit tausenden Jahren das Leben dieser Region prägt. Die fachkundige Führung erläuterte das Thema Wasserkraft und die Bedeutung des Lechs als regionaler Energieversorger. Ein besonderes Erlebnis war die begehbare Turbine im Wasserkraftwerk. Diese historische Turbinenkammer ist als Technikdenkmal eingestuft, das Kraftwerk selbst erzeugt nach wie vor nachhaltig Strom aus der Wasserkraft des Lechs. Das Bauwerk selbst ist faszinierend, denn es wurde im Jahr 1906 im Stil des Historismus schlossartig errichtet.

Dinkelshausen ist eine der elf Pfarreien der Pfarreiengemeinschaft Ehekirchen. Pfarrer Thomas Brom, ehemaliger Präses der Kolpingsfamile Buchloe, empfing die Gruppe sehr herzlich. Gedanken zum ?Herz Jesu Fest? in die heutige Zeit übersetzt, standen im Mittelpunkt der Statio. In Liedern und Gebeten wurde die Bedeutung des Herzens entfaltet. Mit dem Wunsch, dass wir alle das ?Herz am rechten Fleck haben? und dem eucharistischen Segen endete die Feier.

Anschließend gab es eine ansprechende Kirchenführung durch ein Mitglied der Gemeinde. Zum Schmunzeln regte die Feststellung an, dass die Kirche der Heiligen Gertrud geweiht ist, aber man sich nicht sicher sei, welche Heilige Gertrud gemeint ist. Es kann die Heilige Gertrud aus Helfta oder auch Gertrud von Nivelles sein.

Bei der Einkehr beim Daferner gab es nicht nur Kaffee und Brotzeit. Allen haben Begegnung, Gemeinschaft und die guten Gespräche wohlgetan. Viel Freude gab es natürlich beim Wiedersehen mit Thomas Brom, mit dem manche Erinnerung an seine Zeit in Buchloe aufgefrischt wurde. (Rosalia Walter)

Ansprechperson

Matthias Fack

matthiasf@me.com

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!