Herzlich Willkommen bei der Kolpingsfamilie Kaufbeuren

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte,

herzlich willkommen auf unserer Homepage!
Vor 165 Jahren sammelte im Jahre 1853 der Schneidergeselle Ignaz Dill Unterschriften von Gesellen, die bereit waren einem Gesellenverein beizutreten. Im Gasthaus „Wies“ trafen sich unter Leitung des Spenglergesellen Theodor Ruschitzka 36 Gesellen, die beschlossen „über die zu verfassenden Statuten zu beraten“. Am 10.07.1853 wurde der Gesellenverein Kaufbeuren als Vorgänger der Kolpingsfamilie Kaufbeuren von mehr als 80 anwesenden Gesellen gegründet.
Im Jahr 1858 besuchte Adolph Kolping den Gesellenverein in Kaufbeuren. Adolph Kolping war ein katholischer Priester, der im 19. Jahrhundert Gesellenvereine gründete, um die Not junger Handwerksgesellen im Zeitalter der Industrialisierung zu bekämpfen. Er ist Mitbegründer der katholischen Soziallehre.
Getreu der Einstellung des Pioniers des sozialen Katholizismus ist das Kolpingwerk gegenwärtig in mehr als 60 Ländern der Erde tätig. Mit seinen rund 400.000 Mitgliedern, die in weltweit etwa 5.800 Kolpingsfamilien beheimatet sind, zählt das Kolpingwerk zu den großen Sozialwerken der Katholischen Kirche. Unter dem gemeinsamen Markenzeichen, einem „K“ in den Farben Schwarz und Orange, gegliedert in (pfarr)gemeindliche Kolpingsfamilien, Bezirks-, Diözesan- und Zentralverbände leistet das Internationale Kolpingwerk seinen Betrag zum Weltauftrag der Christen und zur ständigen Erneuerung und Vermenschlichung der Gesellschaft.
Es ist ein erhebendes Gefühl, Teil dieser großen Gemeinschaft zu sein!
In diesem Sinne
Treu Kolping!
Guido Moser
Werner Létang

News

Marktplatz der freiwilligen Agentur

Die Kolpingsfamilie Kaufbeuren beteiligte sich beim Marktplatz der freiwilligen Agentur in Kaufbeuren. Bei Popcorn, Kolpingluftballons sowie einem Kindernagelspiel erfreuten sich Groß…

weiterlesen

Ansprechperson

Guido Moser

Guido.Moser@gmx.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!

Termine

Altpapier und Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Kaufbeuren e.V.

19.10.

19.10.2019 um 08:00 Uhr

Altpapier und Altkleidersammlung der Kolpingsfamilie Kaufbeuren e.V.

Die Kolpingsfamilie Kaufbeuren führt am Samstag, den 19. Oktober 2019 wieder die Altpapier- und Altkleidersammlung im gesamten Stadtgebiet durch. Gesammelt werden verwertbare Bekleidungen. Wäsche, Woll- und Strickjacken,  Schuhe paarweise, sowie Federbetten im Inlett, jedoch keine Matratzen.

Bei Altpapier können nur Zeitungen, Illustrierte, Kataloge, Bücher usw. mitgenommen werden. Kartonagen und Büroabfälle werden nicht gesammelt. Sie sind zur städt. Wertstoffentsorgung zu bringen. Auf Wunsch werden größere Mengen von Firmen abgeholt.

Diese Art der Altpapiersammlung, die seit 1969 in Kaufbeuren angeboten wird, bietet gegenüber den aufgestellten Papiercontainern sowie der blauen Tonne folgende Vorteile:

Direkte Abholung vor dem Haus, kostengünstigere Verwertung durch viele freiwillige Helferstunden und der erzielte Erlös kommt größtenteils karitativen Einrichtungen zugute.

Die Textilien und das Altpapier sollen getrennt am Sammeltag um  8 Uhr gut sichtbar am Straßenrand bereitgestellt werden. Spender können die Sachen auch selber bis 13 Uhr zum Städt. Bauhof, Liegnitzer Str. 1 – 3 bringen.

Sollte bis 12 Uhr keine Abholung vom Straßenrand erfolgt sein, bittet das Einsatzbüro unter der Telefon-Nr. 437544 bis 13 Uhr um eine Nachricht.

Größere Posten werden am Sammeltag auf Wunsch auch abgeholt.

Insbesondere werden noch rüstige Sammler und Sammlerinnen gesucht, die sich am Samstag, 19. Oktober 2019 um 8.00 Uhr beim Städt. Bauhof, in der Liegnitzer Str. 1 in Kaufbeuren treffen. Durch diese ehrenamtliche Mithilfe wird ein sehr wertvoller Dienst an unserer Umwelt geleistet. Der Erlös dieser Aktion kommt den vielfältigen Aufgaben des Kolpingwerkes und Projekten vor Ort zugute.

Wichtig: Aus Kostengründen können leider keine Kleidersäcke mehr verteilt werden. Bei größeren Mengen können noch Altbestände an Kleidersäcken angefordert werden. Die Spender werden gebeten ihre Waren in feste Plastiksäcke zu verpacken, damit die Kleidung nicht verschmutzt wird. Da auch Unberechtigte diese Waren einsammeln, bittet die Kolpingsfamilie die Kleider und das Papier erst am Sammeltag auf die Strasse zu stellen und kenntlich zu machen, dass das Sammelgut für die Kolpingsfamilie bestimmt ist.

Anfragen und Hinweise vor dem Sammeltag sind unter der Telefonnummer 08341/73967 bei Klaus Höpp möglich.

Nähere Infos bei Klaus Höpp 08341 / 73967

Beginn 19.10.2019 – 08:00 Uhr

Ende 19.10.2019 – 15:00 Uhr

Ansprechpartner

Klaus Höpp

0834173967