Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hochheim

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Ausstellung „Fantastische Frauen“

veröffentlicht am

Am 7. März unternahm die Gruppe KolpingFrauen der Kolpingsfamilie Hochheim ihren diesjährigen
ersten Ausflug. Ihr Ziel war die Ausstellung in der Frankfurter Kunsthalle Schirn „Fantastische
Frauen“, die für jede Frauengruppe und Kunstinteressierte ein absolutes Muss darstellt. Die Führung
fand unter der fachkundigen Leitung von Herrn Ekkard Tanner, Kunstberatung und Kunstreisen,
statt. Die 18 Teilnehmerinnen wurden gekonnt von Herrn Tanner durch die gut gefüllte Ausstellung
geleitet und erhielten einen Überblick über die Vertreter des weiblichen Surrealismus wie
beispielsweise Meret Oppenheim, Frida Kahlo, Louise Bourgeois, Lee Miller. Diese Frauen begannen
Anfang der 30er Jahre die weibliche Aufbruchsstimmung einzufangen. Sie stellten die Frau nicht
mehr als Muse oder Geliebte wie ihre männlichen Kollegen in Bildern dar, sondern durch Befragung
des eigenen Spiegelbilds, nimmt die Frau verschiedener Rollen ein und sucht nach einem eigenen
Identitätsmodell. Der Wunsch nach Unabhängigkeit und das Ablegen bisheriger Klischees wurde zum
zentralen Thema. Die Gruppe war beeindruckt von den zahlreichen Bildern, Skulpturen und
Fotografien und tauschten ihre Eindrücke bei einer Tasse Kaffee aus bevor die Rückfahrt per Bahn
erfolgte.

Ansprechperson

Alois Hofmann und Peter Moravek

info@kolping-hochheim.de