Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hochheim

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Kolping Hochheim zu den Sozialwahlen

veröffentlicht am

Kolping Hochheim zu den Sozialwahlen

(kfh)- Der Vorstand der Kolpingfamilie Hochheim am Main befasste sich in seiner Sitzung mit den Sozialwahlen, die zwischen dem 10. April und dem 31. Mai 2017 bei den gesetzlichen Krankenkassen, Renten-  und Unfallversicherungen stattfinden. Wir unterstützen das Engagement der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmer, vertreten durch Kolping, KAB und dem Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmer. Wir rufen alle Wahlberechtigten auf, ihre demokratischen Rechte wahrzunehmen und sich an den Sozialwahlen zu beteiligen.

Der Gesunde hilft dem Kranken, die jüngere Generation steht für die Ältere ein, der Arbeitsfähige für den Arbeitsunfähigen: Dies ist die Grundidee der Sozialversicherung. Sie ist eine Solidargemeinschaft zum Schutz des Einzelnen bei Unfall und Krankheit, Behinderung und Pflege, Alter und Erwerbsunfähigkeit. Die soziale Selbstverwaltung gehört zu den Strukturprinzipien der Bundesrepublik Deutschland als sozialer Rechtsstaat. Sie ist Ausdruck der Subsidiarität. d.h. Die Träger der Renten-, Kranken-, Pflege und Unfallversicherung handeln im gesetzlichen Rahmen eigenständig und in eigener Verantwortung. Durch unterschiedliche Beteiligungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten in den Entscheidungsgremien, den Widerspruchsausschüssen und als Versichertenberater ist die soziale Selbstverwaltung bürgernah, zeitgemäß und zukunftsfähig. Sie fördert eine demokratische Beteiligung der Versicherten und deren Mitverantwortung für die sozialen Sicherungssysteme.

Kolping, KAB und der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmer stellen sich als Arbeitnehmerorganisationen dieser Verantwortung, indem sie die Lebensrealität der Beschäftigten und deren Angehörigen in die Entscheidungsfindung der sozialen Selbstverwaltung einbringen ? ohne Ansehen der Person ? und für zukunftssichere Sozialsysteme eintreten. Diese Mitwirkung ist zugleich ein Ausdruck christlicher Nächstenliebe und ein Schutz der Würde des Menschen.

Darum unsere Bitte. Nehmen Sie Ihre Rechte als Versicherte wahr. Wählen Sie! Die Unterlagen werden Ihnen zur Briefwahl zugestellt.

Mit Ihrer Wahl stärken Sie das Engagement der christlichen Sozialverbände: Kolping, KAB, Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmer. Über weiter Einzelheiten gibt auch Heinz Schlosser langjähriges Mitglied in der sozialen Selbstverwaltung gerne Auskunft.

Ansprechperson

Alois Hofmann und Peter Moravek

info@kolping-hochheim.de