Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hochheim

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Reisen hält jung! 7 Tage raus aus dem Alltag

veröffentlicht am

Reisen hält jung! 7 Tage raus aus dem Alltag 
(kfh) ? Unter diesem Motto waren knapp 50 Hochheimer eine Woche zu Gast im Feriendorf Herbstein.  Vom 09. bis 16. Oktober entfloh die Gruppe der Kolpingfamilie Hochheim dem städtischen Trubel und genoss die Ruhe im hessischen Vogelsberg. Eine Vielzahl von Ausflügen stand auf dem Programm, sodass allerdings auch dort keine Langeweile aufkam. Zunächst wurde das Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe im gleichnamigen Kasseler Vorort besucht. Die einzigartige Kombination absolutistischer Schloss-, Garten-  und Wasserspielarchitektur mit romantisierten Burgen in einer wunderschönen Landschaft und natürlich dem Herkules auf dem Gipfel war für alle ein Höhepunkt der Reise. Nachdem die Schlossanlage im zweiten Weltkrieg größtenteils zerstört wurde, ist sie heute als Museum rekonstruiert und für alle Besucher offen. 
Doch auch in die anderen Richtungen wurde der Vogelsberg und die Umgebung erkundet: Auf dem Weg ins Fränkische wurde in der Rhön das Schwarze Moor besucht, ein spezielles Schutzgebiet für viele Tierarten und eines der größten Hochmoore, das heißt nur durch Regenwasser versorgte Moorlandschaft, Deutschlands. Hinter der bayrischen Landesgrenze wurde dann ein Freilandmuseum besichtigt. Zwischendurch stand Entspannung auf dem Programm mit Morgengymnastik und Meditation. Doch gegen Ende der einwöchigen Fahrt mussten die Teilnehmer verstärkt selbst aktiv werden. In der Vulkanbäckerei Haas konnte jeder unter Anleitung des Bäckermeisters selbst ein uriges Bierbrot backen und später verkosten. Auch während des Abschlussabends standen dann viele Teilnehmer selbst auf der Bühne und sorgten für eine tolle Atmosphäre in der Gemeinschaft. Diese wurde sogar vom Herbsteiner Bürgermeister dafür geehrt, dass sie bereits zum 10. Mal angereist war. Bei einer so netten Betreuung durch die Stadt Herbstein und das Personal des Feriendorfes werden die Hochheimer mit Sicherheit noch öfter kommen. 

Bild: Gruppenbild der Hochheimer Teilnehmer im Feriendorf Herbstein

Ansprechperson

Alois Hofmann und Peter Moravek

info@kolping-hochheim.de