Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hochheim

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Rückblick: Familienwochenende Herbstein 2014

veröffentlicht am

Halloween. Hat Allerheiligen Konkurrenz bekommen?
Familienwochenende der Hochheimer Kolpingfamilie
?Halloween. Hat Allerheiligen Konkurrenz bekommen?? ? war das Thema des Familienwochenendes, dass der Kreis Familie und Kinder der Hochheimer Kolpingfamilie eine Woche vor Hochheimer Markt durchführte. Veranstaltungsort war auch in diesem Jahr wieder das Kolping-Feriendorf in Herbstein im Vogelsberg. Interessante Gespräche, aber auch gemeinsame Freizeitaktivitäten und das Zusammensein standen im Mittelpunkt des Wochenendes.

Thematisch war das Thema von Pater Lukas vorbereitet worden. Vielen ist der fröhliche und gesellige Zisterzienser-Mönch bereits bekannt, da er zurzeit in Hochheim lebt und neben vielen anderen Tätigkeiten die Hochheimer Pfarrgemeinden unterstützt. In großer Runde, mit allen Erwachsenen und Kindern, startete er am Freitagabend nach dem Abendessen das Programm mit einer spannenden Geschichte. Sie handelte davon, wie der Brauch entstanden ist zu Halloween Kürbisse auszuhöhlen und mit einer Kerze zu beleuchten. Gespannt folgten alle seinem lebhaften Vortrag und den anschließenden Erläuterungen, woher die ursprünglich heidnischen Bräuche zu Halloween stammen und wie sie später mit dem Christentum verknüpft wurden. Den abschließenden Programmpunkt bildete an diesem Abend schließlich eine kleine Nachtwanderung. Im Kerzenschein ging es durch den dunklen Wald des Vogelsberges zu einer nahe gelegenen Kapelle und zurück.
Der Samstag war dann Allerheiligen gewidmet. In verschiedenen Arbeitsgruppen tasteten sich die Teilnehmer an das Thema heran und überlegten und diskutierten, was sich jeder persönlich unter einem Heiligen vorstellt und was man von einem Heiligen erwartet. Aber auch Ansichten, die in unsere heutige Zeit oder unser heutiges Weltbild nicht mehr so ganz hineinpassen, wurden angesprochen und diskutiert. Abschließend stellte Pater Lukas noch den Weg und die Voraussetzungen dar, die aus kirchenrechtlicher Sicht für die Heiligsprechung eines Menschen erforderlich sind.
Nach einer kurzen Andacht, dem gemeinsamen Mittagessen und einer kurzen Mittagspause folgte eine moderne Schnitzeljagd über das gesamte Gelände des Feriendorfes. Familienweise in sieben Mannschaften zusammengefasst ging es darum, versteckte Hinweiszettel aufzuspüren und gemeinsam Aufgaben zu lösen. Vorbereitet hatten das Spiel ein Team aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die das Familienwochenende als Betreuer für die jüngsten Teilnehmer begleiteten und die sich sonst darum kümmerten, dass die Kinder beaufsichtigt und betreut wurden, während die Erwachsenen am Bildungsprogramm teilnahmen. Neben Kerzenbasteln und gemeinsamen Singen waren die Kinder dabei vor allem auf dem großen Spielplatz des Feriendorfes unterwegs. Denn obwohl man mit dem Termin Ende Oktober und Anfang November viel später zum Familienwochenende gefahren war, als in den vorangegangenen Jahren, war das Wetter für Aktivitäten im Freien diese Jahr bestens geeignet.
Sogar am Samstagabend war es noch angenehm mild und trocken, so dass einem großen Lagerfeuer und einer gemütlichen Runde bei Stockbrot für die Kinder und einer kleinen Weinprobe mit Weinen vom Hochheimer Weingut Schreiber nichts im Wege stand.
Am Sonntagvormittag wurde nach dem Frühstück noch einmal gemeinsam angepackt und der Abschlussgottesdienst vorbereitet, den die Familien unter Leitung von Pater Lukas um 11:00 Uhr in der Kapelle des Kolping-Dorfes feierten. Fürbitten wurden formuliert, die Lesung vorbereitet, Musikstücke eingeübt und der Altar geschmückt. Für jeden war nach Lust und Laune etwas zu tun und es wurde eine fröhliche und unterhaltsame Messe zum Abschluss des gelungenen Wochenendes.
Nach dem obligatorischen Gruppenfoto trafen sich noch einmal alle Mitfahrer zum gemeinsamen Mittagessen, bevor die Heimfahrt nach Hochheim angetreten wurde. Für die Meisten stand aber zu diesem Zeitpunkt schon fest, dass sie auch im nächsten Jahr wieder dabei sein werden, wenn die Hochheimer Kolping zum Familienwochenende nach Herbstein einlädt. Der Termin wird auch im Jahr 2015 wieder das Wochenende vom 30. Oktober bis zum 1. November sein. Interessierte sollten sich diesen Termin bereits jetzt vormerken. Das Thema wird noch bekannt gegeben.

Ansprechperson

Alois Hofmann und Peter Moravek

info@kolping-hochheim.de