Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hochheim

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Familienwallfahrt der Kolpingfamilie Hochheim

veröffentlicht am

Auf der zweiten Teilstrecke der Bonifatius-Route lief eine Gruppe den Weg von St. Peter und Paul in Hochheim bis zur Wickerer Warte. Im Anschluss an den Familiengottesdienst, den ebenfalls die Kolpingfamilie gestaltet hatte, erteilte Präses Pfarrer Markus Schmidt den Pilgersegen. Auf dem Weg durch die Weinberge und am Wickerbach entlang gab es an weiteren 6 Stationen Impulse zur Dreifaltigkeit, zum Thema Mut, Übergang, Wasser und zur Hl. Anna. An der letzten Station konnten alle Pilger im neu angelegten Labyrinth an der Kriegergedächtniskapelle ihren Weg finden. Beeindruckend leise war die Gruppe der Kinder, als sie in der Mitte angekommen waren. Die Altersspanne der generationenübergreifenden Familienveranstaltung lag zwischen 5 und 70 Jahren ? ein gelungenes miteinander laufen, beten und reden, das seinen geselligen Abschluss in der Wiesenmühle fand. Es ist geplant, im nächsten Jahr ab der Wickerer Warte weiter Richtung Fulda zu pilgern.

Ansprechperson

Alois Hofmann und Peter Moravek

info@kolping-hochheim.de