Herzlich Willkommen bei der Kolpingsfamilie Spich

Unsere Kolpingsfamilie gehört zum Kolpingwerk Deutschland, eines katholischen Sozialverbandes. Wir verstehen uns als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft.

»Was dem einzelnen zu schwer wird oder woran er oft verzagt,
das gedeiht ohne Mühe, wenn gemeinsame Kräfte,
sich gegenseitig Stütze und Halt, dem Ziele zustreben.«

Adolph Kolping

News

Neues Banner

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung mit Ehrung der Jubilare zog es die Kolpingsfamilie Spich diesmal nach Oberlar. Feierlich wurde dort…

weiterlesen

Osterbasteln

Herrlich bunt ging es, trotz Regen, am Sonntagnachmittag zu. Kinder, Eltern und Großeltern trafen sich zum gemeinsamen Basteln im Stadtteilhaus…

weiterlesen

Ab ins ?Mittelalter?

Bei strahlend blauem Himmel machte sich unsere Kolpingsfamilie auf den Weg nach Stadt Blankenberg. An der alten Burg empfing die…

weiterlesen

Ritter der Kolpingsrunde

Schon traditionell beteiligte sich unsere Kolpingsfamilie am Spicher Rosenmontagszug. Viele große und kleine Ritter in den Kolpingsfarben orange/schwarz verschönerten das…

weiterlesen

Demo gegen Sondermülldeponie

Der Ortsring Spich, dem auch die Kolpingsfamilie angehört, ruft zur Demonstration gegen Sondermülltourismus in Troisdorf auf. Treffpunkt ist am Samstag,…

weiterlesen

Ansprechperson

Udo Vogelfänger

udo.vogelfaenger@icloud.com

Termine

Auf Schusters Rappen

4.5.

04.05.2024 um 00:00 Uhr

Auf Schusters Rappen

Einmal im Monat treffen sich die Wanderfreunde der Kolpingsfamilie zu einer Tageswanderung.

Unser zertifizierter Natur- und Landschaftsführer Hans-Willi Schwartz organisiert die Wanderungen in unserer Heimat, sucht schöne Strecken aus und bereitet die Touren sorgfältig vor.

Die Strecken sind zwischen 10km und ca. 15 km lang. Nähere Informationen gibt es bei Hans-Willi Schwartz unter 02241/402138 oder Mobil 0160/94559565 oder h.-w.schwartz@t-online.de

Beginn 04.05.2024

Ende 04.05.2024

Radtour mit unseren Freunden der Kolpingsfamilie Rheidt plus gemeinsames Grillen

4.5.

04.05.2024 um 11:00 Uhr

Radtour mit unseren Freunden der Kolpingsfamilie Rheidt plus gemeinsames Grillen

Fahrradtour mit Grillen in Rheidt

Gruppe 1: Die Sportlichen
Start um 11:00 Uhr am Pfarrsaal in Spich
Streckenlänge ca. 50km
Diese Gruppe fährt überwiegend mit E-Bikes und hat leichte Steigungen durch das Siebengebirge. In Rheidt holen wir zuvor unsere Rheidter Kolpingfreunde ab, die uns dann auf der Tour begleiten. Die Tour geht über befestigte Wirtschaftswege und verkehrsarme Straßen. Bitte eine kleine Verpflegung mitnehmen!

Gruppe 2: Die Entspannten und Langschläfer
Start ca. 14:30 Uhr am Pfarrsaal in Spich
Streckenlänge ca. 17 km (hin und zurück)
Diese Tour ist für Familien geeignet. Kreuzungen werden gesichert, so dass wir gemeinsam diese überqueren können. Wir fahren durch die Felder und werden 1 bis 2 kleine Stopps machen.

Ab ca. 15:30 Uhr wird dann in Rheidt (Pfarrheim Sankt Dionysius, Pastor-Ibach-Str. 19, 53959 Niederkassel) gegrillt.
ALLE sind dazu herzlich eingeladen, auch die NICHTRADLER!

Für die bessere Planung bitten wir um Anmeldung bei
Bernhard: giesen.geo@gmx.de,
Udo: udo.vogelfaenger@icloud.com (Tel.: 02241 403389) oder
Thomas: thomas.szybak@gmx.de (Tel.: 02241 999555)

 

 

 

 

 

 

 

 

Beginn 04.05.2024 – 11:00 Uhr

Ende 04.05.2024 – 18:00 Uhr

Besichtigung des Kanzlerbungalows in Bonn

11.5.

11.05.2024 um 13:45 Uhr

Besichtigung des Kanzlerbungalows in Bonn

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Abfahrt gegen 13:45 Uhr ab Spich Kirche. Wir bilden Fahrgemeinschaften!
Personalausweise mitbringen!

Dauer der Führung ca. 90 Minuten

Anmeldung unbedingt erforderlich bei Udo und Susanne! 

 

Text: “Haus der Geschichte”

Zentrum, Konzerthaus, Wohnung: Im Kanzlerbungalow wird große Geschichte im Kleinen geschrieben. Im Juni 1989 etwa machen Bundeskanzler Helmut Kohl und das sowjetische Staatsoberhaupt Michail Gorbatschow während eines Spaziergangs im Garten des Bungalows gemeinsam erste Schritte in Richtung Wiedervereinigung.

Das einstöckige, schlichte Gebäude mit den bodentiefen Fenstern an allen Seiten wird speziell als Repräsentationsort und Wohnung für den Bundeskanzler gebaut. Ein hell und offen gestalteter Bereich bietet Platz für Veranstaltungen, die keinen offiziellen Charakter haben. Im kleinen, abgeschiedenen Teil lebt der Bundeskanzler mit seiner Familie. Jeder Bewohner des Bungalows bringt seinen persönlichen Geschmack und Stil ein.

Ludwig Erhard bewohnt den von ihm maßgeblich mitgestalteten und sehr geschätzten Bungalow nur zwei Jahre. Seinem Nachfolger, Kurt Georg Kiesinger, ist das neue Zuhause zu kühl und modern. Weiche Polstermöbel sollen das Heim gemütlicher machen.

Willy Brandt zieht gar nicht erst ein, er nutzt den Bungalow nur für Veranstaltungen. Aus der Zeit von Helmut Schmidt bleibt die schusssichere Glaswand auf der Terrasse. Sie zeugt vom Terror der RAF, vor dem der Kanzler geschützt werden muss. Besonders sichtbar ist der persönliche Geschmack des letzten Bewohners: Helmut Kohl lässt unter anderem eine raumgreifende Lichtkonstruktion anbringen, die sofort den Blick des Besuchers auf sich zieht.

Die kleine Dauerausstellung im Eingangsbereich mit Fotos und Exponaten informiert über die Geschichte des Ortes. Zeitzeugen-Interviews der Kanzler geben persönliche Einblicke in das Leben der ehemaligen Bewohner. Besuchen Sie als Einzelbesucher oder in einer Gruppe den ehemaligen Wohnsitz der Bundeskanzler von Ludwig Erhard bis Helmut Kohl.

Beginn 11.05.2024 – 13:45 Uhr

Ende 11.05.2024 – 17:00 Uhr

Ansprechpartner

Udo Vogelfänger

udo.vogelfaenger@icloud.de

02241403389

Auf den Spuren von Pater Maximilian Kolbe

16.5.

16.05.2024 um 20:00 Uhr

Auf den Spuren von Pater Maximilian Kolbe

Ganz herzlich laden wir ALLE zu unserem Vortrag  ein:

Auf den Spuren von Pater Maximilian Kolbe – eine Reise voller verblüffender Überraschungen
Dr. Wolfgang Simon und Elisabeth Simon (beide Mitglieder der Kolpingsfamilie Spich) erzählen uns bekanntes und unbekanntes über einen außergewöhnlichen Menschen. Kommen Sie vorbei und genießen Sie einen interessanten und unterhaltsamen Abend mit anschaulichen Bildern.

Zur Einstimmung hier ein Steckbrief Kolbes:

Maximilian Maria Kolbe
– * 08.01.1894 in Zduńska Wola (Polen), Taufname: Rajmund Kolbe
– 1911 Eintritt in Lemberg in den Franziskanerorden
– 1912–1919 Studium der Philosophie und Theologie in Rom (1915 Dr. phil., 1919
Dr. theol.)
– 24.04.1918 Priesterweihe, danach Dozent für Kirchengeschichte in Krakau und
verschiedene publizistische Tätigkeiten
– 1917 Gründung einer missionarischen Vereinigung, die sich v. a. der Verehrung
Marias verpflichtet sah („Militia Immaculatae“) zusammen mit sechs Mitbrüdern in
Rom
– 1927 Gründung des Klosters Niepokalanów („Stadt der Unbefleckten“) in Teresin bei
Warschau (Polen) mit Druckerei, Rundfunkstation und Werkstätten mit zeitweilig
über 700 Mitbrüdern
– 1930–1936 Missionstätigkeit in Japan und Indien, dort Gründung eines zweiten
Klosters („Mugenzai no Sono“ = „Garten der Unbefleckten“)
– 1936 Rückkehr ins Kloster Niepokalanów
– 1939 erste Verhaftung durch die Gestapo, Haft von September bis Dezember
– 17.02.1941 erneute Verhaftung wegen Hilfeleistung für Flüchtlinge und Verlegung
nach Auschwitz
– In Auschwitz geht er anstelle des zum Tod durch Verhungern verurteilten
Familienvaters Franz Gajowniczek († 13.03.1995) freiwillig in einen Hungerbunker.
Nach zwei Wochen ohne Wasser, Nahrung und Kleidung wird er am 14. 08.1941
durch eine Phenolspritze getötet.
– 17.10.1971 Seligsprechung durch Papst Paul VI.
– 10.10.1982 Heiligsprechung als „Märtyrer der Versöhnung“ durch Papst Johannes
Paul II.
– Am 28.05.2006 besuchte Papst Benedikt XVI. die Todeszelle Kolbes in Auschwitz
– Maximilian Kolbe wird als Schutzpatron der Journalisten und Funkamateure verehrt.

(Quelle: Deutsche Bischofskonferenz)

Beginn 16.05.2024 – 20:00 Uhr

Ende 16.05.2024 – 22:00 Uhr

Veranstaltungsort

Pfarrsaal
Pfarrer-Werr-Str. 56
53842 Troisdorf

Auf Schusters Rappen

1.6.

01.06.2024 um 00:00 Uhr

Auf Schusters Rappen

Einmal im Monat treffen sich die Wanderfreunde der Kolpingsfamilie zu einer Tageswanderung.

Unser zertifizierter Natur- und Landschaftsführer Hans-Willi Schwartz organisiert die Wanderungen in unserer Heimat, sucht schöne Strecken aus und bereitet die Touren sorgfältig vor.

Die Strecken sind zwischen 10km und ca. 15 km lang. Nähere Informationen gibt es bei Hans-Willi Schwartz unter 02241/402138 oder Mobil 0160/94559565 oder h.-w.schwartz@t-online.de

Beginn 01.06.2024

Ende 01.06.2024

Ökumenisches Wiesenfest

16.6.

16.06.2024 um 10:00 Uhr

Ökumenisches Wiesenfest

  1. Kommen Sie vorbei und genießen Sie mit der ganzen Familie einen entspannten Tag mit vielen Angeboten für Klein und Groß!

Die Kolpingsfamilie Spich bringt sich mit einem Kreativstand ein.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Der ökumenische Gottesdienst beginnt um 10:00 Uhr!

 

Beginn 16.06.2024 – 10:00 Uhr

Ende 16.06.2024 – 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Gemeindewiese und Gemeindehaus der Lukaskirche
Im Wiesengrund 3
53842 Troisdorf

Auf Schusters Rappen

22.6.

22.06.2024 um 00:00 Uhr

Auf Schusters Rappen

Einmal im Monat treffen sich die Wanderfreunde der Kolpingsfamilie zu einer Tageswanderung.

Unser zertifizierter Natur- und Landschaftsführer Hans-Willi Schwartz organisiert die Wanderungen in unserer Heimat, sucht schöne Strecken aus und bereitet die Touren sorgfältig vor.

Die Strecken sind zwischen 10km und ca. 15 km lang. Nähere Informationen gibt es bei Hans-Willi Schwartz unter 02241/402138 oder Mobil 0160/94559565 oder h.-w.schwartz@t-online.de

Beginn 22.06.2024

Ende 22.06.2024

Jubiläumsfeier MGV - 150 Jahre

29.6.

29.06.2024 um 00:00 Uhr

Jubiläumsfeier MGV - 150 Jahre

Die Kolpingsfamilie Spich bereichert die Jubiläumsfeier zum 150jährigen Bestehen des MGV`s Spich mit einem Beitrag der Kolping-Minis

Beginn 29.06.2024

Ende 29.06.2024

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!