2010 - 2019

2015

 

Aktivitäten in 2015

Jahresprogramm 2015

 

 


16. Januar 2015
Hauptversammlung Kolping-Blasorchester Offenau

 

 



17. Januar 2015
Hauptversammlung der Kolpingsfamilie Offenau e.V.

Zur 61. Hauptversammlung der Kolpingsfamilie konnte  der Sitzungs-
leiter und 1. Vorsitzende, Wolfgang Brändle, zahlreiche Mitglieder,
sowie Präses Pfarrer Vaas und Bürgermeister Michael Folk im kleinen
Saal des Josefsheims willkommen heißen.
Traditionell wurde zur Beginn der Sitzung ein Lied angestimmt, bevor
man zu den Berichten überging. Bruno Hofmann verlas den Jahresbericht
der Kolpingsfamilie und bedankte sich im Besonderen bei  allen Helferinnen
und Helfern, die sich beim Waldfest und den Spielplatzeinsätzen engagierten.
Wolfgang Brändle sprach Bruno Hofmann ein besonderes Lob für sein lang-
jähriges ehrenamtliches  Engagement aus. Vom Beisitzer, 1. Vorstand bis
hin zum Schriftführer hat er bereits viele Jahrzehnte Verantwortung in der
Kolpingsfamilie übernommen und bringt sich bei allen Veranstaltungen tat-
kräftig ein.
Es folgte der Jahresbericht des Kolping-Blasorchesters, vorgetragen von
Jochen Pierro und der Bericht der Wandergruppe, den Karl Mager verlas.
Sabine Rau gab einen Überblick über die Finanzen der Kolpingsfamilie und
Jochen Pierro stelle die Einnahmen-Überschussrechnung des Kolping-Blas-
orchesters vor.
Tatjana Götz und Miriam Honikel hatten beide Kassen geprüft und bean-
tragten die Entlastung der Vorstandschaft und der Kassiere, die einstimmig
erfolgt.
Im zweiten Teil der Versammlung standen diverse Wahlen an.
Wahlleiter Franz Rittenauer führte diese routiniert und sehr souverän durch.
Gewählt wurden zum Vorstandmitglied Eva-Marie Link, Daniela Pierro und
Norbert Honikel. Als Schriftführer wurde Bruno Hofmann wiedergewählt und
Sabine Rau als Kassiererin bestätigt. Tatjana Götz und Miriam Honikel
fungieren auch zukünftig als Kassenprüfer und für den Internetauftritt ist
Norbert Honikel verantwortlich.
Leonhard Dietrich hatte der Vorstandschaft bereits im Vorfeld mitgeteilt, dass
er dieses Jahr nicht mehr als Vorstandmitglied kandidieren möchte. Er war
seit 1994 als Mitglied des Kolpingvorstands aktiv und vor allem bei der Organi-
sation des Waldfestes maßgeblich über viele Jahrzehnte beteiligt und verant-
wortlich. Als Gründungsmitglied ist er seit 1954 in der Kolpingsfamilie aktiv
und somit ein Mann der allerersten Stunde. Bei unzähligen Spielplatz- und
Arbeitseinsätzen war und ist es für ihn eine Selbstverständlichkeit mitzuhelfen.
Auch seine Frau Elisabeth unterstütze die Kolpingsfamilie über viele Jahrzehnte.
Wolfgang Brändle bedankte sich im Namen der Vorstandschaft und aller anwe-
senden Mit glieder für das außerordentliche Engagement von Leonhard und
Elisabeth Dietrich.

 

v.l. Wolfgang Brändle (1. Vorsitzender) und Leonhard Dietrich

Im Anschluss folgte unter dem Tagesordnungspunkt „Anträge und Em-
pfehlungen aus der Versammlung“ noch eine konstruktive Diskussion zu
den anstehenden Terminen und aktuellen Fragstellungen aus dem Ge-
meindeleben.

Jochen Pierro stellt den Planungstand der 1250-Jahr-Feier der Gemeinde
Offenau vor und rief zur Unterstützung des Jubiläums auf.
Wie immer sprach auch dieses Jahr Herr Pfarrer Vaas das Schlusswort
und bedankte sich bei der Kolpingsfamilie für die gute Zusammenarbeit.
Nach einem kurzen Überblick über an stehende Veränderungen in der
Kirchengemeinde, sprach er ein Gebet und wünschte der Kolpingsfamilie
für 2015 alles Gute.

Wolfgang Brändle beendete die Versammlung mit einem  Zitat von
Adolph Kolping: „Wer Gutes unternimmt mit Vertrauen auf Gott, hat doppel-
ten Mut, der Mut wächst nämlich immer mit dem Herzen, und das Herz
wächst mit jeder guten Tat“.
Zum Schluss wurde noch das Kolpinglied gesungen.

 

Bericht im Amtsblatt der Gemeinde Offenau 19.01.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos wurden von Franz Rittenauer beigestellt

Bericht im Gemeindeblatt 20.01.2015


28.Februar  – 01. März 2015
Probewochenende Aktive

 


01. März 2015
Walter Ratzek  –  Konzert im Kulturforum Saline

 


Am 20. März 2015 ist unser Mitglied Friedrich (Fritz) Wengert
verstorben.

 


 

21. – 22. März 2015
Probewochenende Jugendorchester

 


 

 

25. März 2015
Mithilfe beim Senioren-Nachmittag

Auch in diesem Jahr haben wir den Katholischen Frauenbund bei der
Ausrichtung des Senioren-Nachmittags unterstützt.

 


 

Frühlingskonzert 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns bei  Peter Klotz für die Bereitstellung der Fotos

 

Bericht in der Heilbronner Stimme


 

Mai 2015
Modernisierung des Spielplatzes

 

 

 




24. Mai 2015
Frühlingsfest

Auch dieses Jahr arrangierten wir wieder ein Frühlingsfest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fotos wurden von Franz Rittenauer beigestellt



04. – 27.Mai 2015
Arbeitseinsätze am Waldfestplatz


In den letzten Jahrzehnten hatte das Wetter und  von Bäumen herab-
fallende Äste der Wirtschaftsbühne stark zugesetzt. Bei der bisherigen
Metallkonstruktion waren oben  querlaufende Flacheisen angeschweißt.
Das hatte zur Folge, dass sich bei Regenschauern  während des 1.Mai-
Festes der TGO oder während des Waldfestes der Kolpingsfamilie an der
Dachplane “Wassersäcke” bildeten, die eine Gefahr für die Helfer und
der Gerätschaften darstellten. 


Bericht im Amtsblatt der Gemeinde Offenau vom 02.06.2015

Nachlese Arbeitseinsatz Waldfestplatz

Es ist vollbracht. Nach insgesamt 9 Arbeitseinsätzen vom 04.05. bis
27.05. 2015 erstrahlt das Stahlrohrgestell der Wirtschaftsbühne am
Waldfestplatz wieder in neuem grünen Glanz. Es wurden alte Flach-
eisen herausgetrennt, sämtliche Rohre von alter Farbe befreit und ent-
rostet, zusätzlich 11 neue Längsrohre je 9m und ein Querrohr mit 10m
eingeschweißt. Zusätzlich wurde eine Ecke im Betonboden ausgebes-
sert. Das ganze Rohrgestell wurde dann mit Rostumwandler behandelt,
grundiert und schließlich komplett mit grüner Deckfarbe gestrichen.
Unser Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern, besonders aber auch
der Gemeinde und unserem Mitglied Eugen Muhler. Eugen hat uns über
die gesamte Arbeitszeit ein Gerüst zur Verfügung gestellt, die Gemeinde
hat alle Materialkosten übernommen und mit Ihrem hervorragenden
Schweißer Kornelius Reimer alle Rohre verschweißt.
Nun kann das Waldfest vom 20. bis 22.05.2015 stattfinden  und wir hoffen
auf genau so gutes Wetter wie bei den Renovierungsarbeiten.
Wolfgang Brändle

 


20. bis 22. Juni 2015
Waldfest

Die Kolpingsfamilie Offenau und das Kolping Blasorchester Offenau
luden vom 20. bis 22. Juni 2015 zum Offenauer Waldfest  ein.
In mehreren Arbeitseinsätzen wurde vorher das Metallgerüst des
Wirtschaftsgebäudes saniert.

 

Bericht in der eStimme 24. Juni

 

Bericht im Gemeindeblatt 23. Juni 2015

 

Bericht in der Heilbronner Stimme 24. Juni 2015

 

 

 

 

Die Fotos wurden von Peter Klotz beigestellt


20. –  22. Juli 2015
37. Kornlupferfest

das 2015er-Kornlupferfest fand von Samstag 20. bis Montag 22. Juli statt.

Das „Kornlupferfest“ ist ein besonderer Anziehungspunkt in Offenau.
Es findet jeweils am vorletzten Juli-Wochenende statt undwird von den im
„Arbeitskreis Offenauer Vereine“ zusammengeschlossenen örtlichen
Vereinen veranstaltet. Von Samstag
bis Montag feiern die Kornlupfer ihr Traditionsfest, das dem Besucher
Dörflichkeit und landwirtschaftliche Herkunft vermittelt.

Für Tausende ist dann das Offenauer Neckarufer idyllischer Anziehungs-
punkt für romantische und gesellige Stunden.


Alle Infos unter www.kornlupferfest.de
Das Kolping Blasorchester bot wie immer im Festzelt Grillspeisen
und Getränke mit musikalischer Begleitung.

 

Bildergalerie: www.kornlupferfest.de/fotos-impressionen

 



05. bis  06.09.2015
Ausflug unserer Musiker nach Erfurt

 



28. bis 30. August und 4. bis 6. September 2015

Arbeitseinsätze  in Ebnit

Bei den beiden Arbeitseinsätzen waren wieder Mitglieder verschiedener
Kolpingsfamilien des Diözesanverbandes Rottenburg-Stuttgart  unter
Leitung von Gerhard Gauss (KF Hardt) im Einsatz.
Von unserer Seite waren am ersten Wochenende Norbert Honikel und
Bruno Hofmann, am zweiten Wochenende Norbert Honikel als Helfer vor Ort.

Dieses Mal wurden im Haus 34 die Arbeiten der oberen Wohnung abge-
schlossen. Der Nassbereich (Bad und WC) und der Eingangsbereich wurde
generalsaniert und neu ausgestattet.
In der unteren Wohnung wurden die beiden Schlafräume gestrichen und
neu möbliert.

 

Bereits beim 2013er Arbeitseinsatz in der Obergeschoss-Wohnung wurde
in der Küche vor die Wand zum Bad eine Vorwand gesetzt und darin die Ver-
sorgungsleitungen (Wasser-/Abwasser und Elektro) für die Küche montiert.
Durch diese Maßnahme war es möglich beim Umbau des Bades das Bade-
zimmer etwas zu vergrößern.

An den ersten beiden Tagen war die Arbeit in der Obergeschoss-Wohnung
sehr staubig, da im Bad und WC die Rigips-Platten, Fliesen von den Wänden
und der Estrichboden herausgebrochen werden mussten.  Auch die Steine des
(niemals genutzten) Kamins im WC und Teile der Rückwand wurden teilweise
herausgebrochen, dadurch konnte Platz für die Vorbauwand der WC-Schüssel
und für ein Abluftrohr geschaffen werden. Im WC konnte jetzt ein Waschbecken
montiert werden.

Die Verlegung der neuen Wasserrohre und Abwasserrohre, Montage der WC-
Spülkasten-Einheit wurde von einem örtlichen Sanitärfachbetrieb vorgenommen.
Im Bad haben wurde das Fenster ausgebaut, der Wandaufbau und die Verscha-
lung der Außenwand wurden für den Einbau des ehemaligen Küchenfensters ver-
ändert.  Dämmung der Außenwände.
Montage der OSB-Platten und Rigips-Platten. Aufbringung des Feinputzes auf
Wände und Decken.
Erneuerung der Elektroinstallation (Kabel, Schalterprogramm), Montage neuer
Lampen. Der Elektroverteiler im Flur wurde schon beim letzten Arbeitseinsatz
erneuert.
Montage der neuen Badmöbel.
Einbau neuer Türen in Bad und WC.

Zum Abschluss wurden von einem örtlichen Sanitärbetrieb Duschwanne, Dusch-
kabine, WC und Waschbecken montiert und die Armaturen angebracht.

Arbeiten in der Obergeschoss-Wohnung

Badezimmer – vorher

 

 

……. und so sieht es jetzt aus.

 

 

WC vorher

 

……. und so sieht es jetzt aus.

 

 

Arbeiten in der Obergeschoss-Wohnung

Elternschlafzimmer  und Kinderschlafzimmer      –             vorher

 

 

Elternschlafzimmer  und Kinderschlafzimmer      –             jetzt

 

 

 

 

 

1. Arbeitswochenende

 

 

 

2. Arbeitswochenende

 

 

 

 

 

Die Fotos wurden von Gerhard Gauss und Walter Geiss  beigestellt


16. Oktober 2015
Wallfahrt der Kolpingsfamilien des Bezirks Heilbronn
nach Höchstberg zur Wallfahrtskriche “Unserer Lieben
Frau vom Nußbaum”

Die Mitglieder, Freunde und Förderer der Kolpingsfamilien des Bezirks
Heilbronn luden am Sonntag, denn 11. Oktober um 8.30 Uhr zur gemein-

samen Wallfahrt nach Höchstberg ein.
Dabei war der Treffpunkt für die Kolpingsfamilien aus Obersulm, Bad
Friedrichshall-Kochendorf, Heilbronn-Böckingen, Brackenheim, Heil-
bronn-Kirchhausen und Schwäbisch Hall der Parkplatz bei der Unter-
griesheimer Jagst-Brücke.
Die Kolpingsfamilien aus Gundelsheim, Bad Friedrichshall-Hagenbach,
Offenau, Heilbronn-Sontheim und Heilbronn-Zentral trafen sich um
8.30 Uhr beim Bernbrunner Hof.
Das Heft mit denTexten und Liedern für die fünf  Haltepunkte und das
Liedblatt für die Eucharistiefeier wurde auch in diesem Jahr von Martin
Ritter (KF Obersulm) zusammengestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fotos wurden von Franz Rittenauer  beigestellt

 

 



17. Oktober 2015
Putzaktion im Josefsheim

 

 


 

17. Oktober 2015
Musikerherbst des Kolping Blasorchesters Offenau

 


13. Dezember 2015
Besinnliche Stunde im Advent  – Adventskonzert

Der Kolping-Blasorchester lud am 13.12. (3. Advent) um 18.30 in der
Pfarrkirche St. Alban  zur “Besinnlichen Stunde im Advent” ein.

Dirigent Jürgen Keil hatten ein abwechslungsreiches Programm
zusammengestellt, das in der hektischen Vorweihnachtszeit zu einem
ruhigen besinnlichen Moment einlud.

Der Eintritt war wie gewohnt kostenlos, die erhaltenen Spenden werden
zur Renovierung des Josefsheims verwendet.