Gruppen

Kolpingspielschar

Bereits im Jahr 1921 gründete sich die Laienspielgruppe “Frohschar” aus den Reihen der Mitglieder der Kolpingsfamilie Höntrop. Zum Ziel hat man sich gesetzt, das kulturelle, künstlerische Laienspiel zu pflegen.
Im Jahr 1953 trat die Stadt Wattenscheid an die Mitglieder der Kolpingsfamilie mit der Bitte heran, für die daheim gebliebenen Kinder Märchen auf der Waldbühne Höntrop aufzuführen.
Nach einigen Überlegungen gründete sich aus Mitgliedern der Kolpingsfamilie Höntrop und befreundeter Kolpingsfamilien die
Kolpingspielschar Wattenscheid Höntrop.

Mit dem erstmals im Jahr 1954 aufgeführten Märchenstück “Drei Säcke voll Lügen” auf der Waldbühne in Höntrop starteten dort, die heute zur Tradition gewordenen Märchenspiele in den Sommerferien mit der Kolpingspielschar Höntrop. Mittlerweile sind auf der Waldbühne die Kinder und auch bereits die Enkel in die Fußstapfen der “Altvorderen” getreten. Nach den Märchenspielen findet seit 1978 im Oktober regelmäßig der Theaterabend in den Räumen des evangelischen Jugendheimes statt.
Komödien-, Boulevardtheater stehen dann an den drei Tagen des Wochenendes auf dem Programm. Ein weiteres festes Standbein der Kolpingspielschar ist seit 1957 der Karneval. Bütt, Tanz und Gesang stehen auf dem Programm.
Das alles ist gelebte Kolpingarbeit, über alle Altersgrenzen hinweg.
Getreu unserem Gesellenvater:
“Ohne Freude kann das Menschenherz nicht sein.”
Weitere Informationen, Termine und Events erfahren Sie auf der Homepage der Kolping- spielschar Höntrop:
www.Kolpingspielschar-hoentrop.de

Ansprechperson

Hans-Josef Winkler

winkler@kolping-wattenscheid.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!