Gruppen

Lesepaten

Am 10. Januar 2008 wurde die Lesepatenschaft an der Regenbogenschule Preins Feld von der Kolpingsfamilie ins Leben gerufen.
Die Lesepaten vermitteln die Freude am Buch, das Verständnis des Textes und den Klang der deutschen Sprache. Zur Zeit gehen die Paten einmal wöchentlich donnerstags von 14:00 bis 15:00 Uhr in die Schulbücherei. Kinder, die von den Lehrern in Abstimmung mit den Eltern für diese Lesestunde angemeldet werden, kommen entweder aus der benachbarten Betreuung oder von zu Hause.
Je mehr Lesepaten sich einsetzen, um so kleiner ist die Gruppe der Kinder, die dann in verschiedenen Klassenräumen einen Text lesen und somit Leseerfolge erzielen.
Nur wer sich Texte erschließen kann, hat eine Zukunft in unserer Gesellschaft.
Weitere Lesepaten werden gern gesehen.
Lust bekommen ?
Kontakt:
Annette Swoboda, Tel.: 02327 51427
Ingrid Pütz, Tel.: 02327 52122

 

Aktuelles

14.12.2017   Jahresabschluss Lesepaten / Lesekinder

16.12.2018    Jahresabschluss Lesepaten / Lesekinder

29.06.2019  Tag der offenen Tür der Regenbogenschule

Am Tag der offen Tür der Regenbogenschule am 29.06.2019 in der Zeit von 9.00 – 11.00 Uhr stellten zwei der
z.Zt. 17 Lesepaten/innen den Kolping-Leseclub vor.
Trotz großer Hitze kamen einige interessierte Eltern, Großeltern und Kinder in die Schulbücherei und informierten sich.

 

19.12.2019   Adventfeier in der Regenbogenschule

20.02.2020 Besuch des Schulmuseums “Unser Fritz”

Am 20.02.2020 besuchten die Lesepaten auf Einladung des Lehererkollegiums der Preinsfeldschule das Schulmuseum in Herne “Unser Fritz”.

Der ehemalige Leiter des Bochumer Schulmuseums, das leider aufgelöst wurde, begrüßte die Lesepaten. Ein Großteil der Exponate aus Bochum konnte im Herner Museum wieder aufgebaut werden und so entstand ein Klassenzimmer Anno 1900. Die Lesepaten nahmen auf den Schulbänken Platz und hörten zwei Stunden den kurzweiligen Ausführungen des Erzählers zu. Die ein oder andere Erinnerung an die eigene Schulzeit wurde ausgetauscht und es blieb gar keine Zeit, sich auch der anderen Ausstellung des Museums zu widmen. Alle Lesepaten waren sich einig, dass dieser “Ausflug” gelungen war und Lust auf einen weiteren Besuch des Museums gemacht hat.

Fotos: Inge Pütz