Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hunteburg

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Bücherschrank in Hunteburg

veröffentlicht am

Öffentlicher Bücherschrank in Hunteburg

KFD – Kolpingfamilie – Kath. Öffentliche Bücherei übernehmen Patenschaft

 

In Hunteburg gibt es seit ein paar Tagen einen öffentlich zugänglichen Bücherschrank.

Jeder Bürger und jeder Interessierte ist herzlich eingeladen im Bücherschrank nach einem interessanten Titel zu suchen.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Jeder darf sich ein oder mehrere Bücher seiner Wahl entnehmen und im Gegenzug auch gern ein gebrauchtes Buch wieder einstellen.

Man kann also rund um die Uhr Bücher ausleihen, entnehmen oder einstellen und tauschen.

Auf Initiative der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands Hunteburg und in Zusammenarbeit mit der Kolpingfamilie Hunteburg wurde überlegt, wie so ein Bücherschrank für Hunteburg organisiert werden könnte.

Verschiedene Ideen wurden besprochen, bis bekannt wurde, dass die Fa. Westenergie solche Bücherschränke im Nordwesten mit einer Sponsoring-Aktion fördert. Über den Ortsbürgermeister von Hunteburg, Martin Schnöckelborg wurde Kontakt zum ersten Gemeinderat der Gemeinde Bohmte, Lutz Birkemeyer aufgenommen. Die Gemeinde Bohmte stellte dann den Antrag bei der Westenergie und ist jetzt Eigentümer des Hunteburger Bücherschrankes. Die Patenschaft und somit die regelmäßige Durchsicht und Pflege übernehmen die Paten des Bücherschrankes: KFD Hunteburg, Claudia Röben; Kath. Öffentliche Bücherei Hunteburg, Petra Meyer sowie die Kolpingfamilie Hunteburg, Stefan Klöcker. Die genannten und weitere Mitglieder der drei Gruppierungen schauen regelmäßig nach dem Bücherschrank, der auf dem Dorfplatz an der Hauptstrasse nahe dem Gasthaus Trentmann in Hunteburg aufgestellt wurde.

Die offizielle Einweihung wurde vorgenommen von Johannes Geers, Westenergie; Martin Schnöckelborg, Ortsbürgermeister Hunteburg und Lutz Birkemeyer, erster Gemeinderat der Gemeinde Bohmte.

An dieser Stelle an alle Beteiligten ein herzliches Danke Schön für die unkomplizierte Umsetzung dieser Idee.

Nun wünschen die Gemeinde Bohmte, die Westenergie, der Ortsrat Hunteburg und die Paten viel Freude beim Bücher tauschen und lesen. Wir freuen uns auf viele Interessierte, die Bücher lieben und lesen.