Über Uns

Wer wir sind

Lieber Leser,
wir freuen uns über Ihr Interesse an uns. Damit Sie wissen, wer wir sind, möchten wir uns Ihnen kurz vorstellen:
Die Initiative zur Gründung unserer Gemeinschaft ging vor über 150 Jahren von den Seilergesellen Ant. Ortkamp und Joh. Barth sowie den Schmiedegesellen Joh. Menting und Karl Altmann aus. Sie waren schon Mitglied in den Gesellenvereinen Bochum, Bamberg, Krefeld und Münster gewesen. Als diese Vier im Sommer einige Ausflügler des im Jahr zuvor gegründeten Dülmener Gesellenvereins in einer Gastwirtschaft in Coesfeld willkommen hießen, kam schnell der Gedanke auf, nach dem Vorbild von Adolph Kolping auch in Coesfeld einen Gesellenverein ins Leben zu rufen.
So wurde am 13. Oktober 1861 der „Katholische Gesellenverein zu Coesfeld“ mit 70 Mitgliedern gegründet. Das Gründungs-Diplom wurde am 01. November 1861 eigenhändig von Adolph Kolping unterzeichnet. Vor der Gründung in Coesfeld gab es im Münsterland schon Gesellenvereine in Münster (1852), in Warendorf und Beckum (1853), in Ahlen (1856) und wie gesagt in Dülmen (1860).
Bereits im Jahr 1880 erwarb der Gesellenverein ein eigenes Haus in Coesfeld und 13 Jahre später – am 28. Februar 1893 – das Grundstück an der Großen Viehstraße in Coesfeld, auf dem auch noch heute unser Kolpinghaus steht.
1933 wurde der Gesellenverein in Kolpingsfamilie umbenannt. Zunächst waren nur Männer Mitglieder der Gesellenvereine bzw. Kolpingsfamilien. Nachdem 1966 auf höchster Vereinsebene ein entsprechender Beschluss gefasst worden war, wurde auch in Coesfeld in 1970 die erste Frau in unsere Kolpingsfamilie aufgenommen.

Woran orientieren sich die Kolpingsfamilien heute?
Getreu dem Wort Adolph Kolpings: “In der Gegenwart muss unser Wirken die Zukunft im Auge behalten“, hat die Bundesversammlung des Kolpingwerks am 28. Mai 2000 in Dresden ein Leitbild beschlossen, das zeigen soll, dass die Kolpingsfamilien „die Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft selbstbewusst annehmen wollen“.

Das Leitbild im Überblick in 12 Sätzen:

* Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.
* Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.
* Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.
* Wir sind in der Kirche zu Hause.
* Wir sind eine generationenübergreifende Gemeinschaft.
* Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.
* Wir begleiten Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.
* Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.
* Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.
* Wir verstehen uns als Anwalt für Familie.
* Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.
* Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch.

Die Kolpingsfamilie Coesfeld-Zentral ist entschlossen, ihr Vereinsleben an diesen Leitsätzen auszurichten. Mit dem spürbaren Geist von Adolph Kolping besteht unsere Gemeinschaft seit nunmehr über 150 Jahre. Diese Beständigkeit ist ein Grund zur Freude und Dankbarkeit.
Derzeit hat unsere Kolpinggemeinschaft über 240 Mitglieder, die in der Regel auch Mitglieder der Coesfelder kath. Kirchengemeinden St. Lamberti und Anna-Katharina sind. Aber auch evangelische Christen sind bei uns Mitglied; sie fühlen sich der Evangelischen Gemeinde Coesfeld zugehörig.
Im Rahmen unserer Mitgliederversammlung am 17. März 2019 haben wir eine neue Vereinssatzung beschlossen, die Sie hier einsehen können.
Jeder, der zu uns stoßen möchte, ist herzlich willkommen.
In diesem Sinne grüßen wir Sie mit einem herzlichen „Treu Kolping!“
Besuchen Sie uns doch mal wieder!
Kolpingsfamilie Coesfeld-Zentral