Herzlich willkommen bei der Kolpingsfamilie München-Zentral

Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder,

die wichtigste Botschaft: Corona ist zwar noch nicht vorbei – aber die Kolpingsfamilie München-Zentral nimmt ihre Arbeit wieder auf !

Wir haben uns viel vorgenommen:
Am wichtigsten ist sicherlich die Mitgliederversammlung am 11. Juli 2022. Die Einladung bzw. Tagesordnung hierzu liegt bei. Bei dieser Mitgliederversammlung blicken wir nicht nur auf drei Jahre zurück, sondern vor allem nach vorne: Wir wählen einen neuen Vorstand – und einen neuen Präses!

Von der Diözesanversammlung und der Landesversammlung wurde als neuer Diözesan- und Landespräses Christoph Wittmann gewählt. Christoph Wittmann (38) ist noch Domvikar in Eichstätt und wird im Herbst seine Stelle als Diözesan- und Landespräses in München antreten – als Nachfolger von Christoph Huber, der als Nachfolger Adolph Kolpings zum Generalpräses ernannt worden ist.
Christoph Wittmann äußerte sich glücklich und bewegt: “Ich freue mich sehr darauf, über meine bisherigen Diözesangrenzen hinaus Verbandsarbeit kennenzulernen und ihr Potential für die Pfarreien vor Ort zu entdecken und zu fördern. Mein Vorgänger Christoph Huber versicherte mir, als Diözesanpräses hätte ich nun einen der schönsten Jobs der Welt.”
Ansonsten stand die Diözesanversammlung ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit:
Der Diözesanverband München und Freising gründete bereits im letzten Jahr die Kommission „nachhaltig leben“, die inspiriert von den Inhalten der päpstlichen Enzyklika „Laudato si“, Ideen zur Bewahrung der Schöpfung entwickelt. Hans-Georg Anders, Vorstandsmitglied und Leiter der Kommission, führte dazu aus: „Die Welt kann ohne Menschen leben, aber wir nicht ohne die Welt“. Als Referent stellte Tobias Trübenbach, Geschäftsführer des Katholischen Kreisbildungswerks Traunstein, konkrete Projekte aus der Region Traunstein, wie Repair-Cafés, Gemeinschaftsgärten vor.

Einige Kolpingsfamilien haben schon seit Jahren ähnliche Projekte umgesetzt, wie z.B. Altkleidersammlungen oder Kleiderkammern, Tauschbörsen oder das Repair-Cafe der KF Rosenheim.

Auch München-Zentral wird sich in den kommenden Jahren an<

  • der Handysammelaktion
  • der Aktion „Mein Schuh tut gut“ und
  • der Briefmarkensammelaktion

beteiligen. Bringt bitte Eure gebrauchten Handys und Eure Briefmarken zu den Versammlungen mit und hebt Eure Schuhe für die Schuhsammelaktion im Dezember auf !

170 Jahre Kolping in Bayern : 170 Jahre Kolpingsfamilie München-Zentral
Eigentlich sollte schon 2021 170 Jahre Kolping in Bayern gefeiert werden – durch Corona war dies aber erst jetzt möglich:
Vor 170 Jahren bestimmte der Verbandsgründer Adolph Kolping, dass der Gesellenverein in München, die heutige Kolpingsfamilie München-Zentral, die Keimzelle für die Vereine im damaligen Königreich Bayern bildet. Zum ersten Zentralpräses (heute Landespräses) in Bayern wurde der Präses des Münchner Gesellenvereins, Benefiziat Georg Mayr, berufen.
Um diese lange Geschichte von 170 Jahren mit vielen Facetten zu würdigen, lud der Landesverband zu einem Festakt ins Kolpinghaus Augsburg. MdL Thomas Huber hob in seinem Festvortrag die Wirkkraft des Kolpingwerkes auf Gesellschaft und Politik heraus. Gerade im Bereich Bildung und Ausbildung junger Menschen stellt sich das Kolpingwerk mit seinen vielen Angeboten den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen.
Der Augsburger Diözesanbischof Dr. Bertram Meier bezeichnete in seinem Vortrag die Kolpingsfamilie als Modell einer Kirche mit Tradition und Zukunftspotential. Die Kolpingsfamilie böte eine lebendige Form der kirchlichen Gemeinschaft. Bischof Dr. Meier gebrauchte den Begriff der „Graswurzelbewegung“ für das Wirken der Kolpingsfamilien und des Kolpingwerkes.

Unser weiteres Programm für das Jahr 2022: Corona ist zwar noch nicht vorbei – aber die Kolpingsfamilie München-Zentral nimmt ihre Arbeit wieder auf !
Nach aktuellem Stand planen wir folgende Veranstaltungen:

  • Mitgliederversammlung am 11. Juli 2022 18 Uhr im Kolpinghaus
  • Biergartenbesuch im Hofbräukeller (gemeinsam mit dem Bezirksaltenclub)
    am 4. August, ab 12.00 Uhr
  • Monatsversammlung im September vermutlich am 12. September
  • Wiederaufnahme des Wanderprogramms durch Franz Laubacher (1. Wanderung am 24. September)
  • Teilnahme an der Diözesanwallfahrt am 3. Oktober nach Bad Tölz
  • Rosenkranz in der Kapelle und anschl. Monatsversammlung im Oktober
  • Gedenken an die 1918 ermordeten Gesellen von St. Joseph am 5. November, im Westfriedhof mit Diakon Bernhard Stürber
  • Gedenken am Grab der Kolpingsfamilie am Ostfriedhof mit Diakon Marek Lange am 13. November
  • Gedenken am Grab von Präses Georg Mayr am Südfriedhof
  • Kolpinggedenktag, vermutlich am 4. Dezember

————————————————————————————-

Wir gratulieren Msgr. Christoph Huber zur Ernennung zum Generalpräses des Kolpingwerkes

Nach aktuellem Stand planen wir folgende Veranstaltungen:
Msgr. Christoph Huber wurde vom Generalrat des Internationalen Kolpingwerkes zum Generalpräses – und damit zum Nachfolger Adolph Kolpings – gewählt.
Am 4. Dezember 2021, dem Kolpinggedenkgtag, erfolgte in der Minioritenkirche zu Köln seine offizielle Einführung ins Amt.
Der Link zum Bericht: https://www.kolping.net/news/amtseinfuehrung-generalpraeses-msgr-huber/
Auf dieser Seite ist auch ein Video des Domradios zu Köln von der Einführungsmesse abrufbar.

Ukraine im Krieg - bitte hilf mit Deiner Spende

Kolping International hat folgenden Spendenaufruf veröffentlicht:

Die Welt schaut mit Entsetzten auf den Osten Europas. Die Bilder der flüchtenden Menschen und der zerstörten Städte sind kaum zu ertragen.

Jedoch steht seit dem ersten Tag dieses sinnlosen Krieges die Kolpinggemeinschaft weltweit zusammen! KOLPING Ukraine nimmt in allen Einrichtungen Geflüchtete auf und kümmert sich um die völlig erschöpften Menschen. In den Nachbarländern Polen, Rumänien und Ungarn werden Menschen empfangen und erst einmal untergebracht. Große Hilfstransporte von KOLPING sind unterwegs und bringen Lebensmittel, Babynahrung, Kleidung und dringend benötigte Medikamente. Die Lage verschlimmert sich zusehends ….

Bitte hilf mit Deinem  Gebet, mit Deinem Tun und Deiner Spende.

Spendenkonto:
Kolping International
DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC GENODEM1DKM

Wir begrüßen Dich auf den Seiten der Kolpingsfamilie München-Zentral. Sie gehört zum

und ist Teil des

– eines Verbandes mit rund 230.000 Mitgliedern. Die Kolpingsfamilie ist ein soziales Netzwerk, das gekennzeichnet ist von der Fürsorge und der Verantwortung der Mitglieder füreinander. Wir verstehen uns als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Als Teil der Zivilgesellschaft gestalten und prägen Kolpingsfamilien das Gemeindebild und die Lebensverhältnisse der Menschen. Mit dem Motto “verantwortlich leben, solidarisch handeln” haben wir als Verband die Zielsetzung Adolph Kolpings aufgegriffen, sich als Christ in Familie, Beruf und Arbeitswelt, Staat und Gesellschaft zu bewähren. Zugleich haben wir damit unseren Anspruch formuliert, ein katholischer Sozialverband zu sein. Weitere Informationen zum Kolpingwerk Deutschland.

Wenn Du Kontakt zu uns aufnehmen möchtest, wende Dich bitte an unsere Vorsitzende, Frau Annette Neuerer, email: annette.neuerer@web.de

Vorstandschaft:

  • Alfons Barth
  • Annette Neuerer, Tel 089 5236467, Sprecherin des Leitungsteams
  • N.N, Präses
  • Ingeborg Schmidbauer, Tel 089 3104425, Kassiererin (bis 31.12.2021)
  • Klaus Lehmann, Leitungsteam, Jugendbeauftragter
  • Magdalena Batliner

 

Anschrift:

Kolpingsfamilie München-Zentral
Adolf-Kolping-Str. 1
80336 München

Bankverbindung:

  • Ligabank München
  • IBAN: DE49 7509 0300 0002 2172 44
  • BIC: GENODEF1M05

Kolpinghaus München-Zentral, Adolph-Kolping-Str. 1, München

News

Ansprechperson

Annette Neuerer

annette.neuerer@web.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!