Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hemau

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Jahreshauptversammlung 2019

veröffentlicht am

Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie

Rund 45 Mitglieder folgten am vergangenen Samstag der Einladung der Kolpingsfamilie Hemau zur Jahreshauptversammlung. In ihrer Begrüßung dankte die Vorsitzende Ingrid Eibl Präses Stadtpfarrer Berno Läßer für die Feier des Gemeinschaftsgottesdienstes, der zuvor stattfand, und den Kirchenmäusen für die musikalische Umrahmung. Unter den Gästen galt Ihr besonderer Gruß dem Ehrenmitglied Hans Schuster. Für langjährige Treue zum Verein wurden anschließend Benedikt Lindner für 65 Jahre, Josef Mirbeth für 60 Jahre, Gabi und Philip Engl, Alexandra und Johann Huber, Johannes Mayer, Veronika Perl, Karin Schafbauer sowie Andrea Schmidmeister für 25 Jahre geehrt. Sie erhielten Urkunden, Anstecknadeln und als Dank und Anerkennung kleine Geschenke von der Kolpingsfamilie. In ihrem Jahresbericht dankte Eibl vor allem den Aktiven des 171 Mitglieder starken Vereins für die tatkräftige Unterstützung bei den zahlreichen Veranstaltungen im abgelaufenen Berichtsjahr. Besonders hervor hob Sie die Beteiligung an der bundesweiten Aktion „Schuh tut gut“, bei der insgesamt rund 200.000 Paar Schuh zusammen, davon 391 aus Hemau, zusammenkamen. Der Erlös von rund 56.000 € aus dieser Aktion kommt sozialen Projekten zugute. Außerdem beteiligte man sich auch bei der Handy-Sammlung für Missio. Eindrucksvoll deutlich wurde das Engagement des Vereins bei den zahlreichen Bildern des vergangenen Jahres, durch die Ingrid Eibl und Thomas Hanfstingl führten. Margret Heller konnte dann im Kassenbericht über gesunde Finanzen berichten. Im Sinne einer zeitnahen Mittelverwendungen wurden und werden noch einige Spenden getätigt. So erhielt vor kurzem das Blindeninstitut Hemau einen Zuschuss von ca. 1.000 € und bereits geplant ist die Übernahme der Kosten für ein großes Sonnensegel in der Kolping-Familienferienstätte in Lambach und die Anschaffung von Tüchern für die Gottesdienstgestaltung der Pfarrei. Außerdem wurde auch heuer wieder die Lebenshilfe Hemau bei freiem Eintritt zum Kolpingball eingeladen. Die Prüfung der Kasse durch die Kassenprüfer Josef Edenharter und Georg Liedl ergab keine Beanstandungen und per Akklamation wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Die Kassenprüfer wurden im Anschluss gemäß Satzung für 2 weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt. Als besonderen Programmpunkt hatte die Vorstandschaft heuer ihren neuen Präses Stadtpfarrer Berno Läßer gebeten, etwas über seine Heimat Vorarlberg zu erzählen. Dieser Bitte kam er gerne nach und hatte viel Interessantes über Land und Leute zu berichten wie z. B. die Unterschiede im Schulsystem zu Deutschland, die Wirtschaftsfaktoren der Region, die Bregenzer Festspiele und vieles mehr. Immer wieder ließ er dabei auch persönliche Anekdoten einfließen, die den Vortrag lebendig machten. Nach dem Segen wurde gemeinsam in guter Tradition das Kolpingslied angestimmt, ehe der Abend bei einer kleinen Stärkung und guten Gesprächen ausklang.

 

Ansprechperson

Ingrid Eibl

ingrid.eibl@arcor.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!