Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Wiggensbach

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Politisches Engagement ist wichtig!

veröffentlicht am

Bei dem von der Kolpingsfamilie Wiggensbach veranstalteten Informations- und Diskussionsnachmittag im Rahmen der Vortragsreihe »Kolping thematisiert…« konnten die Bürger viele Kandidaten der Gemeinderatswahl kennen lernen.

Alle Kandidaten der vier bewerbenden Listen waren eingeladen, sich den konkreten Fragen der Bürger zu stellen und mit ihnen zu diskutieren.

Im ersten Teil, dem sogenannten Kandiatencheck, wurden an Infoständen die Themenschwerpunkte Verkehrskonzept – Dorfentwicklung und Bauland – Ehrenamt, Vereine und kulturelles Leben – Energie und Umwelt – Industrie, Handwerk und Landwirtschaft – Kinder, Jugend und Familie – sowie Senioren vorgegeben. An den Themenständen und auf Infotafeln konnten Kandidaten und deren Listen ihre Programme und Standpunkte darstellen und im Gespräch mit den Bürgern deren Fragen beantworten.

In der mit Spannung erwarteteten Podiumsdiskussion standen sich anschließend im vollen Kapitel-Saal die beiden ersten Kandidaten der vier Listen für öffentliche Fragen aus dem Plenum bereit und nahmen nochmals kurz Stellung zu den wichtigsten Themenpunkten.

Für alle Diskutanten auf der Bühne sei die Beibehaltung der Schuldenfreiheit Wiggensbachs überaus wichtig, weshalb auch größere Investitionen in der Zukunft genauer Abwägung bedürfen. Strittig wurden mögliche Kapitalanlagen diskutiert, wie die Beheizung des Schwimmbeckens im Freibad oder die Anlegung eines Radweges nach Kempten. Einige konkrete Vorschläge zur Jugendarbeit wurden gemacht, wofür der Bedarf der jungen Wiggensbach aber erst ermittelt werden müsse. Eine mögliche Verkehrsberuhigung stieß bei den Diskutaten auf geteiltes Echo. 

Auch wenn manche Kandidaten für den Gemeinderat auf der Bühne ihre vorgegebene Redezeit regelmäßig überzogen, war es doch für die anwesenden Interessenten ein kurzweiliger Informationsnachmittag.

Bürgermeister Thomas Eigstler gab sich in seinem Abschlusswort begeistert von der Initiative und Durchführung der Veranstaltung durch die Kolpingsfamilie. Die Bürgerinnen und Bürger zeigten durch ihre Anwesenheit ihr politisches Engangement und Interesse, was auf Kommunalebene besonders wichtig sei.