Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Wattenscheid-Höntrop

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Weltweit. Solidarisch. Handeln.

veröffentlicht am

Aktionsideen anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Entwicklungsarbeit von Kolping International angesichts der Corona-Krise.

Unter dem Titel: Aktionsidee „ Hoffnung säen“ hatten zwei Kolpingbrüder     eine fast identische Idee hier einfach mal Samentüten aus dem Jubiläums- Aktionsset an ihre Kolpinggeschwister zu verteilen.

Die Kolpingsfamilie Wattenscheid-Höntrop hatte zusammen mit dem Diözesanverband Essen anlässlich des Jubiläums einen Festgottesdienst, einen Vortrag und eine Pflanzenbörse geplant. Da die Aktion ausfallen musste, schickte und verteilte Organisator Matthias Betken stattdessen allen eine Samentüte „Hoffnung säen“.

Dies sei ein Hoffnungszeichen in der Zeit der Ausbreitung des Virus. Was droht, ist noch mehr Armut, noch mehr Leid und für viele der Schwächsten der Tod. Daher der Appell von Kolping International: Bitte vergesst unsere Kolpingschwestern und – brüder in der Einen Welt nicht! Lasst uns auch in diesen schweren Zeiten im Glauben und in geschwisterlicher Verbundenheit zusammenstehen.

Nachzulesen hier auf der Kolping-Webseite unter:

Idee & Tat Ausgabe 2/2020 (Seite 57)

Ansprechperson

Hans-Josef Winkler