Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Tittmoning

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Besuch der Hammerschmiede

veröffentlicht am

Vor kurzem machte sich die Kolpingsfamilie Tittmoning auf den Weg nach Burghausen. Dort besichtigte man die älteste noch betriebe Hammerschmiede in Europa, wo heute noch Mittelalterliche Waffen hergestellt oder restauriert werden. Bei herrlichem Winterwetter erläuterte der Besitzer Frank Wagenhofer die Geschichte der Hammerschmiede. In der Schmiede wurde zusammen ein Kerzenständer geschmiedet. Einige Teilnehmer kamen beim Bearbeiten des glühenden Eisens mächtig ins Schwitzen. Der runde Eisenstab wurde glühend in der Esse erhitzt und mit dem, mit Wasserkraft betriebenen, zwei Tonnen schweren Hammer bearbeitet. Als kleine Stärkung gab es einen Schmiedeschnaps. Nach mehrmaligen Erhitzen und Bearbeitung des Eisenstücks konnte der fertige Kerzenständer bewundert werden. Zum Abschluss gab es noch für jeden ein Glas Glühwein. Alle Teilnehmer waren begeistert und bedankten sich beim ?Schmied? für die sehr interessante Führung.

  Die Fotos, die an diesem Abend entstanden sind und einen Eindruck der Besichtigung vermitteln, sind in der Mediathek zu finden!