Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Schutterwald

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Mitgliederversammlung 2019

veröffentlicht am

Zeitungsbericht im Offenburger Tageblatt vom 20.05.2019

 

2853 Euro für den guten Zweck

Die Kolpingsfamilie Schutterwald hat in ihrer Hauptversammlung auf das vielfältige soziale Engagement der Mitglieder verwiesen. Der Vorstand wurde bei Wahlen weitgehend bestätigt, die neuen Jugendleiter wurden vorgestellt.

Schutterwald (red/jak). Neben Briefmarken, ausgedienten Christbäumen, überzähligen Pflanzenablegern und -Knollen sowie gebrauchten Kleidern sammelt die Kolpingsfamilie Schutterwald neuerdings auch alte Handys. Darauf wies Vorsitzende Antonia Huber am Ende der diesjährigen Hauptversammlung hin. Damit engagiert sich die Kolpingsfamilie einmal mehr für eine gerechtere und nachhaltigere Welt. Was die Kolpingsfamilie sonst noch alles im vergangenen Jahr unternommen hat. davon konnten sich die Mitglieder anhand der abwechslungsreich gestalteten Tätigkeitsberichte der verschiedenen Gruppierungen überzeugen. Neben den verschiedenen Sammelaktionen wurden Exkursionen, Besichtigungen, Vorträge und Gottesdienste, aber auch gesellige Abende angeboten. Nicht zu vergessen die regelmäßigen Gruppenstunden und die Zeltlagerwoche von Jungkolping.

Angebote für alle Zu den meisten Angeboten und Unternehmungen der Kolpingsfamilie sind nicht nur die Mitglieder eingeladen, sondern alle, die das jeweilige Angebot interessiert. Nicht immer sei das den Menschen in der Gemeinde auch bewusst. so Vorsitzende Antonia Huber in ihrem Tätigkeitsbericht. Die jährliche Pflanzenbörse, der Faire Brunch und das Herbstfest finden inzwischen aber einen guten Anklang in der Bevölkerung. Die Spenden bei diesen und noch weiteren Veranstaltungen kommen immer einem guten Zweck zu Gute. So konnten 2018 einschließlich der Orangenaktion von Jungkolping insgesamt 2853.50 Euro für unterschiedliche Projekte gespendet werden. Dass dabei alles ordnungsgemäß abgewickelt und verbucht wurde, bestätigte Kassenprüfer Bertram Junker der Versammlung.

Neuer Beisitzer Die turnusgemäß fälligen Neuwahlen brachten nur wenig Veränderung; Vorsitzende Antonia Huber sowie ihre beiden Stellvertreter Philippe Diletto und Philipp Oßwald wurden ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso Kassier Klemens Beathalter und die beiden Beisitzer Achim Fischer und Joachim Oßwald. Beisitzer Philipp Ludäscher stellte sich nicht mehr zur Wahl. Hier konnte Martin Zeil als Nachfolger gewonnen werden. Erfreulicherweise hat sich Kaplan Georg Henn als Präses zur Verfügung gestellt, nachdem dieses Amt durch den Weggang von Kaplan Dominik Rimmele im vergangen Sommer unbesetzt war. Bereits im vergangenen Sommer wurde von der Kolping-Jugend eine neue Leitung gewählt. Antonia Huber stellte den neuen Jungkolpingleiter Jeremias Schelli sowie die neue Gruppenleiterin Leonie Oßwald vor.

22 Mitglieder wurden in für 10-, 25-, 40-, 50- und 65-jährige Mitgliedschaft geehrt. Dass Engagement vielen Kolpingsmitgliedern wichtig. ist. zeigt sich auch bei den anstehenden Kommunalwahlen am Sonntag, 26. Mai. Auf den verschiedenen Listen kandidieren neun Kolpingsmitglieder für das Amt des Gemeinderats.

Ansprechperson

Antonia Huber

vorstand@kolping-schutterwald.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!