Kolpingzeichen mit Steinen gestaltet

2020 - 150 Jahre Kolping Schirgiswalde

Liebe Kolpingsschwestern und Kolpingsbrüder.

Leider müssen wir der Krise geschuldet, alle Veranstaltungen der nächsten Zeit absagen. Darunter fällt auch unser Festakt zum 150 Jährigen Bestehens unserer Kolpingsfamilie. Wir hoffen, die Veranstaltung im nächsten Jahr nachholen zu können.

 

Am Samstag dem 25.04.2020 um 17 Uhr wollen wir mit einen Festgottesdienst und anschließenden Empfang und Festvortrag unser 150 jähriges Gründungsjubiläum begehen. Dazu sind die Nachbar- Kolpingsfamilien und die Vereine der Stadt eingeladen. Die Feier mit der Gemeinde wird im 2. Halbjahr stattfinden. Termin gibt es noch nicht. Außerdem haben wir vor, eine Bildungsreihe durchzuführen.

Am Sonntag mal bei Kolping.

Seminar/Vortragsreihe über Grundlagen und Selbstverständnis für gesellschaftlichem und politischem Engagement gestern, heute und morgen.

Vier Themen, vier hochkarätige Referenten diskutieren mit uns, nachdem wir in Gemeinschaft  durch  Kaffee und Kuchen gestärkt wurden mit „geistiger Nahrung“.

Katholische / Christliche Soziallehre  – ein alter Schuh

  Dr. Daniel Frank, Leiter kath. Büro Sachsen, 

  am 19. Januar 2020  15.00 Uhr

Ort: Caritas Alten- und Pflegeheim  Schirgiswalde

Katholische Verbandsarbeit – nur noch Traditionsvereine mit angeschlossenen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb? Bedeutung und Berechtigung von Verbänden wie Kolping, Caritas, Malteser….. in der heutigen Zeit

    Andreas Oschika, Geschäftsführer Caritasverband Oberlausitz,

    am 22. März 2020  15.00 Uhr

Ort: Caritas Alten- und Pflegeheim  Schirgiswalde

Politisches Gestalten aus christlicher Verantwortung am Beispiel der Kolpingsfamilien  – gestern und heute und morgen.

    Thomas Dörflinger, MdB aD und ehemaliger Kolping-Bundesvorsitzender, 

    am 20. September 2020 15.00 Uhr

Elisabethsaal

Fit für die Zukunft. Kath. Verbandsarbeit zukunftssicher ausrichten am Beispiel  von „Kolping  Upgrade…

    Otto Jacobs,  Kolping Bundessekretariat, 

   am 15.  November 2020 15.00 Uhr

Elisabethsaal