Über Uns

Geschichte der Kolpingsfamilie Rösrath

1931:  Erstgründung der Kolpingsfamilie Rösrath

Auszug aus dem Protokollbuch von 1951:
“Unser 20. Stiftungsfest, das erste nach dem Kriege, welches wir in feierlichem Rahmen begehen durften, begingen wir am Sonntag, den 1. Juli 1951.”

Auszug aus dem Protokollbuch von 1956:
“Am 3. Juni jährte es sich zum 25. Male, dass sich junge Handwerksgesellen zusammen schlossen und den Katholischen Gesellenverein, die Kolpingsfamilie, in Rösrath gründeten. Schon im Jahre 1930 trafen sich die Gesellen regelmäßig und zwar anfangs in der Schneiderstube des heutigen Schneidermeisters Berghaus auf der Scharrenbroicher Straße. Im Frühjahr 1930 fand die erste Generalversammlung statt. A. Berghaus wurde zum ersten Senior gewählt. Der damals in der Pfarre Rösrath wirkende Kaplan König übernahm das Amt des Präses. Mit dem Datum vom 3.Juni 1931 erhielt die Kolpingsfamilie Rösrath ihre Gründungsurkunde vom Zentralverband Kölon, unterschrieben vom damaligen Generalspräses Hürth. (…) Durch ein Verbot der Hitlerregierung im Jahre 1937 nahm die Arbeit ein plötzliches Ende. Früh genug hatte der damalige Schriftführer Christian Klein alle Bücher und Aufzeichnungen des Vereins verbrannt. Das Banner aus dem Gründungsjahr konnte noch am Tage der Beschlagnahme des Vereinseigentums in ein sicheres Versteck gebracht werden. Nach dem Kriege wurde das Banner wieder aufgefunden.”

18. März 1950:  Wiedergründung  der Kolpingsfamilie nach dem Zweiten Weltkrieg

Auszug aus dem Protokollbuch von 1950:
“Am 3. März 1950, 20:00 Uhr, wurde im Versammlungsraum der Gaststätte Siebenmorgen die Kolpingsfamilie Rösrath wieder ins Leben gerufen. (…) Es wurden gewählt:
Senior: Heinz Sieger
Kassenwart: Karl-Heinz Krakau
Schriftführer: Hermann Jansen
Fachwart: Martin Schmitt
Fahnenträger: Alois Krämer
Herr Kaplan Rademacher war bereits seit 1947 als Kolpingpräses bestätigt. (…)”

4. Mai 1951:  Gründung der Schreiner-Fachabteilung

27-29. Oktober 1951:  Zweite Handwerksleistungsschau der Kolpingsfamilie Rösrath

9. Dezember 1956:  25-jähriges Stiftungssfest der Kolpingsfamilie Rösrath

19. Januar 1985:  Zweite Wiedergründung der Kolpingsfamilie Rösrath