Wir unterstützen folgende Projekte

Partnerschaft Kolumbien

Anlaufstelle für die ganze Familie: Das Kolpingzentrum in Usme/Bogotá

Gewalt innerhalb der Familie, Trennung, Armut – viele Kinder im Stadtteil Usme / Bogotá wachsen unter schwierigen Bedingungen auf. Als Fels in der Brandung und Zufluchtsort dient hier das Sozialzentrum „Los Comuneros“, das von KOLPING betrieben wird. Es ist Anlaufstelle für viele Kinder und Jugendliche. Aber auch für die Eltern gibt es viele Angebote, die sie nutzen können.

40 Kinder zwischen sechs und 14 Jahre erhalten zurzeit täglich eine warme Mahlzeit im KOLPING Sozialzentrum Los Comuneros. 40 Prozent der Kinder sind fehlernährt, die meisten sind untergewichtig, aber es gibt aber aufgrund von Mangelernährung auch übergewichtige Kinder.

Viele Familien haben kein Geld für eine ausgewogene Ernährung, und das Frühstück der Kinder besteht aus einem süßen Kakao und Cookies. Die Familien sind froh, ihre Kinder in das Zentrum schicken zu können, denn dort erhalten die Kinder ein gesundes Essen und werden betreut.

Da ihre Eltern oft lange arbeiten, sind die Kinder häufig auf sich selbst gestellt und würden ohne Kolping ihre Freizeit auf der Straße verbringen und dort den Gefahren von Gewalt, Drogen und Kriminalität ausgesetzt sein.

Fast die Hälfte der Kinder, die ins Sozialzentrum kommen, wächst ohne Vater auf. Die Familien, die ihre Kinder zu KOLPING schicken, sind arm. Sie verdienen oft nur den Mindestlohn und haben Schwierigkeiten, über die Runden zu kommen und ihre Kinder zu versorgen.
Viele Kinder sind verhaltensauffällig, um sie kümmern sich Sozialarbeiter und Psychologen. Sie beraten die gesamte Familie, damit sich innerhalb der Familie das Zusammenleben auch nachhaltig zum Besseren verändert.

Vier neue, qualifizierte Mitarbeiterinnen betreuen die Kinder, Jugendlichen und deren Eltern.

Das Zentrum profitiert auch immer wieder von Studentinnen, die an der Universität Bogotá Pädagogik oder Psychologie studieren. Sie absolvieren ihr Praktikum im Sozialzentrum. Die jungen Frauen arbeiten ebenfalls sehr engagiert in dem Team mit.

Das KOLPING-Sozialzentrum im Stadtteil Usme ist Anlaufstelle für zahlreiche Kinder und Eltern.

Die Kinder kommen hier täglich nach der Schule zum Essen, Spielen und Hausaufgabenmachen. Sie treffen auf

Freunde und auf Erwachsene, die ein offenes Ohr haben für ihre Sorgen und Nöte. Wer in der Schule Schwierigkeiten hat, bekommt hier auch Nachhilfe.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage von Kolping Kolumbien.

 

Quelle: Kolping International

Spendenabteilung: Telefon 0221/77880-37/-39
E-Mail: spenden@kolping.net Internet: www.kolping.net