Journal

Mitteilungsblatt

Nachrichten der Kolpingsfamilie Oedheim im amtlichen Mitteilungsblatt der Gemeinde Oedheim

1. Juli 2020

Kommender Dienstag: Neugestaltung Webseite
Der Arbeitskreis Internetauftritt trifft sich am Dienstag, 7. Juli um 18.00 Uhr im Haus der Vereine. Alle an der Mitgestaltung unserer Webseite Interessierten sind herzlich willkommen.

Vorstandssitzung am 14. Juli
Auch der erweiterte Vorstand nimmt seine Arbeit wieder auf und trifft sich am Dienstag, 14. Juli um 19.00 Uhr im Haus der Vereine.


10. Juni 2020

Dankesbrief aus Reute
Aus den Spenden, die in den letzte Monaten auf das Missionskonto der Kolpingsfamilie Oedheim eingingen, konnten 1.900,- Euro in Hilfsprojekte der Franziskanerinnen von Reute fließen.
Kontoverwalter Hubert Mende erhielt kürzlich einen Dankesbrief aus Reute. Hier ein Auszug:
„Es ist für mich immer wieder von neuem erstaunlich und anerkennenswert, wir treu Sie unsere Mission in Indonesien und Brasilien im Blick behalten!
Ich lege Ihnen einen Brief bei von einer indonesischen Schwester im Kinderdorf, er gibt einen Einblick in die Verantwortung, welche die Schwestern für „ihre“ Kinder haben und auch wahrnehmen.
Ich wünsche Ihnen allen, wenn auch unter ganz andere Bedingungen, weiterhin eine gute und gesunde Zeit!
Ihre Sr. Margot Spinnenhirn“
In dem beiliegenden Brief berichtet Sr. Veronika Telaumbanua über das Schicksal des vierjährigen Halbwaisen Yustinus Laia, dessen Mutter bei seiner Geburt verstarb. Der Vater brachte den Säugling in das Kinderdorf St. Antonius, eines von 16 Hilfsprojekten der Franziskanerinnen in Indonesien. Leider brach der Vater den Kontakt zu seinem Sohn ab. Yustinus leidet sehr darunter. Sr. Veronica nimmt diese Herausforderung an: „Ich bin mir dabei meiner Grenzen bewusst, doch ich bemühe mich, mich ganz in diese Aufgabe hinein zu geben, auch wenn ich weiß, dass es mir nie ganz gelingen wird, den Kindern die Liebe der Eltern ersetzen zu können“.
Den vollständigen Dankesbrief aus Reute und den Brief von Sr. Veronika Telaumbanua gibt es auf unserer Webseite im Journal unter Mitteilungsblatt.
Unterstützen auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, diese wirksame Hilfe.
Missionskonto Kolpingsfamilie Oedheim
IBAN DE24 6205 0000 0009 5450 78

Schwester Petra aus Brasilien über das Projeto Nova Esperança >>>

 


20. Mai 2020

Marienandacht in Gundelsheim
Die Kolpingsfamilie Gundelsheim lädt zur Marienandacht am kommenden Sonntag, 24. Mai um 19 Uhr ein. Den Auflagen der Behörden entsprechend kann die Andacht nicht in gewohnter Weise stattfinden, sondern ist mit bestimmten Bedingungen verbunden. Für die Teilnahme an der Andacht ist eine vorherige Anmeldung notwendig (Teilnehmerzahl ist begrenzt). Bitte meldet euch hierzu bei Sandra Müller (Tel. 06269/428295). Gefeiert wird die Marienandacht im Freien am Katholischen Gemeindehaus in der Urbanstraße 9. Dort wird den Abstandsregeln entsprechend bestuhlt, um Sicherheits- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Die Andacht findet nur bei trockener Witterung statt.


13. Mai 2020

Reiner Maier (li.) bei seiner Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie Oedheim letztes Jahr durch die Vorstände Werner Ruck (Mitte) und Josef Herold. (Foto: Gerhard Herold)

 

 

Reiner Maier 40 Jahre Kolpingchor-Dirigent
Am Samstag, den 26. April 1980 wurde Reiners Vorgänger, Helmut Herold, im Rahmen eines festlichen Konzertes im Katholischen Gemeindehaus Oedheim als Dirigent des Kolpingchores Oedheims verabschiedet. Den Taktstock übernahm danach im Mai 1980 Reiner Maier, damals Organist in der Mauritius-Kirche Oedheim und Sänger im zweiten Tenor des Kolpingchores. Das für den vergangenen April geplante Festkonzert zu Reiners Jubiläum konnte nicht stattfinden. Sobald wie möglich soll eine Feier im Kreise des Chores nachgeholt werden. In einer E-Mail an die Sänger sieht Reiner die „40 Jahre gemeinsamen Singens und Musizierens als Anlass, dass wir mit großer Freude und noch mehr Dankbarkeit an diese wahrhaft biblische 40 Jahre denken.“ Chorvorstand Bernd Herdecker rechnet in seinem Glückwunsch-Schreiben an Reiner mit noch mehr Freude nach der Zwangspause. Sie mache bewusst, dass es eigentlich keine echte Alternative zur gelebten und natürlich auch musikalisch verbindenden Gemeinschaft gebe.
Vielschichtig und abwechslungsreich sei Reiners großer, insbesondere kulturelle und christlich geprägter Beitrag, die Gemeinschaft der Kolpingsfamilie zu stärken und vielen Sängerinnen und Sängern wie auch Musikerinnen und Musikern ein wunderbares, sinnvolles und auch nachhaltiges Freizeitvergnügen zu bescheren.

 


22. April 2020

Wie wird bei uns die „neue Normalität“ aussehen?
Am kommenden Samstag, 25. April hätte das Chorkonzert 2020 stattfinden sollen. Musiziert werden darf zurzeit praktisch nur im engsten Familienkreis. Lösungen am offenen Fenster oder im Netz sind eine schöne Sache, aber eben nur Ersatz. Die Kolpingsfamilie Schwäbisch Hall war hier ebenfalls aktiv (sh. >>>).
Mehr als die Beobachtung der aktuell beschlossenen Lockerungen bleibt zurzeit nicht. Wie es in der Kolpingsfamilie Oedheim weitergehen kann, hängt nicht nur von der Bewährung verschiedener Hygiene-Konzepte, sondern auch von der Verfügbarkeit einer wirksamen COVID-19-Behandung ab.


8. April 2020

Frohe nachdenkliche Ostern!
All das werden wir am kommenden Wochenende vermissen: Den Moment, an dem die Schlichtheit unter Kerzenschimmer dem Gloria mit Festbeleuchtung, Orgel- und Glockenklang weicht. Die vollen Kirchen bei den Gottesdiensten. Volle Wohnzimmer …
Nutzen wir die Chance, in Ruhe auch über Ostern neu nachzudenken. Gerade im Hinblick auf den kürzlich platzierten Bremsklotz auf dem Synodalen Weg. Erkennen wir in überlieferten Konventionen nicht nur starre Strukturen, sondern lasst uns weiter zurück zu den Wurzeln der Osternacht blicken. Im Trend der zurzeit um sich greifenden Digitalisierung lässt sich zum Beispiel leicht erschließen, welch geistige Freiheiten und Werte die christliche Urgemeinde besaß. Sie waren es, die zu einer beispiellosen Verbreitung des fortschrittlichen Gemeinschaftsgedankens führten. Allen Mitgliedern, ihren Familien und all unseren Mitmenschen ein zuversichtlich gestimmtes Osterfest!


18. März 2020

Ruhezeit auch in der Kolpingsfamilie
Das für den 25. April vorgesehene Chorkonzert fällt aus. Die Mitgliederversammlung wird auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Singstunden gibt es bis auf Weiteres keine. Auch das Offene Singen wird so lange ausgesetzt.
Das für den 5. April geplante Dachbodengespräch über eine Reise nach Neuseeland wird ebenfalls auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.


11. März 2020

Einladung zur Mitgliederversammlung
Alle Mitglieder sind herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 2020 am Samstag, 21. März um 19.45 Uhr im Haus der Vereine eingeladen. Vorher treffen wir uns zum gemeinsamen Gottesdienst in der St.Mauritius-Kirche Oedheim um 18.30 Uhr.
Hier geht es zur Tagesordnung >>>.
Anträge müssen schriftlich bis 15. März 2020 bei der Vorstandschaft eingereicht werden!

Kolpingchor
Chorwochenende am kommenden Samstag und Sonntag
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach. Zwei Etagen tiefer starten wir am Morgen danach um 9 Uhr mit unserem Chorwochenende. Auch am Sonntag geht es um neun los. Denkt am Freitag noch daran, soweit noch nicht geschehen Euren Obolus für das Mittagessen zu entrichten.


4. März 2020

Das Offene Singen bringt viel Freude! – Chorsingen noch viel mehr!
Probieren Sie´s doch mal aus! Am Montag, 9. März 2020 von 18:00 – 19:00 Uhr haben Sie Gelegenheit, sich mit zahlreichen gut gelaunten Menschen und der Gitarre von Anton Gurt im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach zum monatlichen Offenen Singen der Kolpingsfamilie zu treffen. Sie haben ein Lied, einen Schlager, einen Song schon lange nicht mehr gemeinsam mit anderen gesungen? Hier wird Ihr Wunsch erfüllt.

Besinnungstag am kommenden Sonntag
Die Kolpingsfamilien des Bezirks Heilbronn treffen sich am 8. März 2020 um 9.30 Uhr zum Besinnungstag in Neckarsulm. Mit einer Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Dionysius beginnt der Tag, der anschließend unter dem Thema „Wegzehrung in der Fastenzeit“ mit weiteren Impulsen zu den Tagesevangelien vertieft wird, unterstützt durch Ingrid Wegerhoff, Bildungsreferentin der katholischen Erwachsenenbildung Heilbronn. Der Besinnungstag findet im Anschluss an den Gottesdienst im Kolpinghaus in Neckarsulm (Kolpingstraße 13) statt. „Wegzehrung“ ist dann auch das gemeinsame Mittagessen, das durch Familie Scaglione angeboten wird. Für das Mittagessen wird um Anmeldung unter der Rufnummer 0 71 32 / 8 15 55 (Familie JoJo Eble) oder 0 71 32 / 29 25 (Familie Scaglione, Kolpinghaus) gebeten.

Kolpingchor
Chorwochenende am 14./15. März

Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach. Die Anmeldelisten für das Chorwochenende am 14./15. März im Haus der Vereine liegen bereits aus. Denkt daran, Euch einzutragen.


26. Februar 2020

Kolpingchor
Chorwochenende am 14./15. März

Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach. Die Anmeldelisten für das Chorwochenende am 14./15. März im Haus der Vereine liegen bereits aus. Denkt daran, Euch einzutragen.


19. Februar 2020

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach. Die Anmeldelisten für das Chorwochenende am 14./15. März im Haus der Vereine liegen bereits aus. Denkt daran, Euch einzutragen.


12. Februar 2020

Bilderserie aus Jubiläumsausstellung online
Großen Anklang fand die Jubiläumsaustellung, die zu den Vorstellungen der 75. Spielzeit des Kolpingtheaters Oedheim geöffnet war. Neben Requisiten, Plakaten und hübschen Kostümen weckte auch eine Dia-Show schöne Erinnerungen. Der nebenstehende QR-Code öffnet die Tür zur Oedheimer Theatergeschichte.  >>>

Offenes Singen ist gesund für Leib und Seele! – Chorsingen ist noch wertvoller!
Am Montag, 17. Februar 2020 von 18:00 – 19:00 Uhr treffen sich wieder zahlreiche gut gelaunte Menschen im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach zum monatlichen Offenen Singen der Kolpingsfamilie. Wäre das nicht auch was für Sie? Kommen Sie doch einfach mit dazu. Vielleicht kann Ihnen Charles Dickens den Entschluss etwas erleichtern mit seiner Empfehlung: “Frohsinn und Zufriedenheit sind große Verschönerer und berühmte Pfleger von jugendlichem Aussehen.” Bei Wunschliedern, Schlagern und Songs zur Gitarre in humorvoller Atmosphäre werden Sie gratis voll auf Ihre Kosten kommen!

Vorstandsitzung am kommenden Dienstag
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am Dienstag, 18. Februar um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.


5. Februar 2020

Vorstandsitzung am 18. Februar
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am Dienstag, 18. Februar um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.


29. Januar 2020

75. Spielzeit von Erfolg gekrönt
Bestimmt hat die Auswahl des Stückes Arsen und Spitzenhäubchen auch eine erhebliche Rolle gespielt. Aber es war unübersehbar, welche Anstrengungen die Theatermachenden in Oedheim für diese Jubiläumsspielzeit unternommen haben, um auch noch die Not-Zuschauerplätze für praktisch sämtliche Vorstellungen begehrenswert zu machen. Bereits beim Betreten des Foyers zog die Jubiläumsausstellung ihre Aufmerksamkeit auf sich. Kostüme und sonstige Requisiten wecken schöne Erinnerungen an vergangene Theatererlebnisse in Oedheim. Auch Plakate und eine Dia-Show sind es wert, sich vor den letzten beiden Aufführungen am 1. und 2. Februar ausreichend Zeit dafür zu nehmen. Der Eintritt dazu ist frei. Es lohnt sich!
Das Bühnengeschehen wurde ebenfalls mit Respekt bedacht: „Die professionelle Anleitung von Regisseur Udo Grunwald, brillante Schauspielleistungen und mit leichter Hand gesetzte Pointen haben bewirkt, dass sich die bitterböse Kriminalposse in der Kochana als äußerst skurril-vergnüglicher Spaß in einer temporeichen Inszenierung präsentiert. Auch die Bühne ist aufwendig gestaltet, hat eine Treppe, die direkt ins traute Heim der Brewster-Schwestern führt. Die Charaktere sind stimmig und präzise umgesetzt.“ (Heilbronner Stimme, 3. Januar 2020).
Angestrengt haben sich auch wieder zahlreiche Helfende im Umfeld der Aufführungen. Sei es beim Aufbau des Zuschauerpodestes, beim Bühnenbau, in der Bühnentechnik, im Vorverkauf oder im Dienst bei den einzelnen Aufführungen. Bei der Begrüßung des Premierenpublikums dankte Spielleiterin Simone Koch allen Beteiligten für diese Hilfsbereitschaft. Damit sei die Weiterentwicklung des Oedheimer Theaters sicher. Dank richtete Simone auch an das über 75 Jahre hinweg treue Publikum. Mit Interesse und Beifall hat es stets die Anstrengungen belohnt: Ansporn für den Theater-AK, sich jetzt schon Gedanken über was Interessantes für Januar 2021 zu machen.

Besinnungstag am 8. März
Die Kolpingsfamilien des Bezirks Heilbronn treffen sich am Sonntag, den 8. März 2020 um 9.30 Uhr zum Besinnungstag in Neckarsulm. Mit einer Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Dionysius beginnt der Tag, der anschließend unter dem Thema „Wegzehrung in der Fastenzeit“ mit weiteren Impulsen zu den Tagesevangelien vertieft wird, unterstützt durch Ingrid Wegerhoff, Bildungsreferentin der katholischen Erwachsenenbildung Heilbronn. Der Besinnungstag findet im Anschluss an den Gottesdienst im Kolpinghaus in Neckarsulm (Kolpingstraße 13) statt. „Wegzehrung“ ist dann auch das gemeinsame Mittagessen, das durch Familie Scaglione angeboten wird. Für das Mittagessen wird um Anmeldung unter der Rufnummer 0 71 32 / 8 15 55 (Familie JoJo Eble) oder 0 71 32 / 29 25 (Familie Scaglione, Kolpinghaus) gebeten.

Kolpingchor
Am kommenden Montag, 3. Februar Podestabbau
Am Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach. Am Montag um 9 Uhr bauen wir das Zuschauerpodest in der Kochana wieder ab.


22. Januar 2020

Reinschauen lohnt sich, auch ohne Karten
Eine Stunde vor Beginn der Aufführungen Arsen und Spitzenhäubchen wird die Ausstellung über die 75-jährige Geschichte des Oedheimer Kolpingtheaters geöffnet. Ein Blick hinein verspricht einen interessanten Spaziergang durch die Oedheimer Theatergeschichte. Nehmen Sie sich also vorher genügend Zeit. Kommen Sie doch einfach vorbei, auch wenn Sie keine Karte mehr bekommen konnten. Es lohnt sich!

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.


15. Januar 2020

Singen bringt Freude! – Singen Sie mit beim ersten “Offenen Singen” 2020!
Am Montag, 20. Januar 2020 von 18:00 – 19:00 Uhr treffen sich wahrscheinlich mehr als 20 gut gelaunte Sängerinnen und Sänger im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach zum monatlichen Offenen Singen der Kolpingsfamilie. Kommen Sie einfach dazu, wenn Sie mitsingen möchten. Wunschlieder, Schlager und Songs zur Gitarre werden Sie schnell in eine euphorische Stimmung versetzen. Wetten, dass???

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.


9. Januar 2020

Gelungen: Ein Rezept, das es in sich hat
Man nehme eine passende Besetzung aus dem Oedheimer Theaterensemble, lasse es in einem detailverliebt vorbereiteten Bühnenbild aufgehen und versetze es mit einer ordentlichen Prise schwarzen Humors. Das für die 75. Spielzeit ausgewählte Rezept wurde vom Premierenpublikum begeistert aufgenommen und mit häufigem Szenenbeifall sowie einem frenetischem Schlussbeifall honoriert. Eher entgeisternd ist dagegen das Rezept der Tanten Abby und Martha, die sich damit opferbereit dem Schicksal alleinstehender Männer widmen. Neffe Mortimer kommt seinen Tanten auf die Schliche. Als dann auch noch Neffe Jonathan mit brisantem Gepäck zu Besuch kommt, eskalieren die Ereignisse …
Arsen und Spitzenhäubchen unter der Regie von Udo Grunwald: einfach köstlich!
Mit einem kurzen Abriss der Oedheimer Theatergeschichte begrüßte Spielleiterin Simone Koch das Premierenpublikum.  Auch hier habe sich Henry Fords Devise “Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg” bewährt. Simone dankte nicht nur den Aktiven auf und hinter der Bühne, sondern auch dem Publikum. Die Leistungen wurden stets mit großzügigem Beifall bedacht. Das sporne dazu an, die Oedheimer Theaterszene weiter zu entwickeln. Einen Einblick in deren Geschichte bietet die Ausstellung im Nebensaal vor der Vorstellung und in der Pause.

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

***