Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Mettmann

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Weihnachten 2019

veröffentlicht am

Es ist das heilige Weihnachtsfest doch einmal das Geburtsfest des menschgewordenenen Sohnes Gottes, des längst ersehnten Friedensfürsten auch für diese Welt, über dessen Geburtsstätte sich einst der Himmel geöffnet und Engelscharen mit dem ewigen Lobpreise Gottes auch den Menschen auf Erden den Frieden verkündigt haben, allerdings nur solchen, die Guten Willens sind.

Wer im Andenken an diese heeren Tatsachen heute in der Welt sich umschaut, dürfte mit Recht den Kopf schütteln, sieht doch diese irdische, politische Welt wahrlich nicht aus, als ob über sie die Engel des Himmels den Frieden ausgerufen hätten. Allerdings, die Engel haben nichts Unwahres verkündet, und an Gott dem Herrn, der einst seinen Sohn in die Arme Krippe zu Betlehem legte, liegt nicht die Schuld, dass es so aussieht in der Welt wie es aussieht.

Die Schuld fällt einzig und allein auf die Menschen, die nicht guten Willens sind, und die Zahlderselben muss groß sein, weil das kriegswütige Übel so allgemein geworden ist, dass man kaum einen heilen, leidlich friedlichen Fleck auf dieser Erde finden kann.

( Adolph Kolping, 1861 )

Wir wünschen Euch gesegnete Festtage, ein frohes neues Jahr erfüllt mit Gottes Segen.

(Wilfried Meiswinkel)

Ansprechperson

Stefan Lederer und Ulla Zygmunt

info@kolping-me.de