Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Mettmann

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Seit 20 Jahren gibt es täglich eine warme Mahlzeit

veröffentlicht am

Pressebericht WZ 25.04.2017
Caritas und Kolpingsfamilie Mettmann sind bis heute aktiv, um die Lebenssituation Bedürftiger nachhaltig zu verbessern.
Wie erstmals 1997 bot die Caritas-Wohnungslosenhilfe – und noch immer tatkräftig unterstützt die Kolpingsfamilie – am Samstag auf dem Lavalplatz ein frisch gekochtes Mittagessen an.
Am 22. April 1997 starteten Caritas und Kolpingsfamilie mit ihrem Angebot. Für eine Mark bekamen Menschen mit wenig Geld eine warme Suppe oder einen Eintopf und das Angebot wurde sofort gut angenommen.
Für einige der Gäste, die an Stehtischen den Bohneneintopf löffelten, war es die erste warme Mahlzeit seit Tagen. Andere kamen von Stunde an, um warme Suppe für den kranken Ehepartner zu holen. Gekocht wurde das Mittagessen damals im Caritas-Altenstift.
Die Caritas Wohnungslosenhilfe hatte das Angebot für Menschen ohne festen Wohnsitz, Haftentlassene, Suchtkranke und Arme initiiert und mit der Kolpingsfamilie sofort einen tatkräftigen Unterstützer gefunden.
“Der Kolpingsfamilie war es ein Anliegen, diese Hilfe zur Selbsthilfe durch Aktionen zu unterstützen. Kuchenverkauf, in den Anfangsjahren auch Grünkohlverkauf und ein Teil der Einnahmen aus dem Mettmanner Heimatfest, dienten als Spenden zur Finanzierung”, berichtet Wilfried Meiswinkel, Kolpingsvorstand und “Mann der ersten Stunde”. Denn hier sollten bedürftige Mettmanner gewonnen werden, von nun an aktiv ihr Schicksahl mit Hilfe der neu eingerichteten Beratungsstelle der Caritas in die Hand zu nehmen und ihre Lebenssituation nachhaltig eigenständig zu verbessern.
Etwa ein Jahr nach dem Start auf dem Lavalplatz, zog der Mittagstisch in den Caritas-Tagestreff an der Lutterbeckerstraße um und ist auch dort bislang geblieben.
Hier werden täglich 25 warme Messen ausgegeben – heute zum Preis von 1,50 Euro.
(weitere Fotos sh. Mediathek)

Ansprechperson

Stefan Lederer und Ulla Zygmunt

info@kolping-me.de