Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Mettmann

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Hunderte Teelichte in Sankt Lambertus

veröffentlicht am

R.P. Mitteilung vom 14. Dezember
Mehrere 100 Teelichte brannten an den Nachmittagen der Adventssonntage in der Lambertuskirche und gaben dem Kirchenraum einen feierlichen und auch, nachdenklichen Glanz.
Der Anlass war kein Event, kein besonderer Gottesdienst: Es war die erstmalige, von der Kolpingsfamilie initiierte,  Öffnung der Lambertuskirche während des Blotschenmarktes.
“Eine Kirche im “Aufbruch” ist eine Kirche mit offenen Türen….
Eines der konkreten Zeichen dieser Öffnung ist es, überall Kirchen mit offenen Türen zu haben” (Papst Franziskus).
Die offenstehende Kirchentür lud an den Adventssonntagen zum Besuch der Kirche ein. Erfreulicherweise traten mehrere 100 Besucher jeglichen Alters ein, um zwanglos Gott zu begegnen, den Kindern Teile des Kirchenraumes zu erklären und/oder an der “Vorkrippe” oder an der Pieta eine Kerze zu entzünden und in Stille zu verweilen.

Ansprechperson

Stefan Lederer und Ulla Zygmunt

info@kolping-me.de