Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Mettmann

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Oasenwochende unserer Kolpingsfamilie im KSI Bad n

veröffentlicht am

“Laudato Si – über die Sorge für das gemeinsame Haus”
unter diesem Thema stand das Bildungswochenende der Kolpingsfamilie Mettmann im KSI Bad Honnef.
Nach einer Einstimmung am Freitagabend durch den biblichen Schöpfungsmythos in Genesis 1 sowie einer Sequenz aus dem Film “the tree of life” stiegen die Kolpinger am Samstag mit dem Theologen und Politikwissenschaftler Volker Hohengarten richtig in die Thematik ein.
Nach dem Dreischnitt Sehen – Urteilen – Handeln wurden nach einem Kurzüberblick die Kapitel “Weltweite soziale Ungerechtigkeit und Klimawandel aus der Enzyklia von Papst Franziskus in Gruppenarbeit intensiv bearbeitet.
Sehr interessant und teils auch erschreckend war dann die Arbeit mit dem Programm “Mein CO 2 Profil” am Computer, bei der jeder Teilnehmer seinen individuellen CO 2 Ausstoß ermitteln konnte.
Die Enzyklia fordert unumstößlich zu einer Veränderung des eigenen Handels auf, damit auch die ärmsten der Armen Gerechtigkeit am Leben “im gemeinsamen Haus” teilhaben können.
Nach einer Diskussion über mögliche erste kleine Schritte stand für die Kolpingsfamilie fest:
Dieses großartige Lehrschreiben von Papst Franziskus werden wir intensiv in die Gemeinde und die Öffentlichkeit hineinbringen, denn neben den jeweils individuellen Verhaltensänderungen gibt es auch Chancen im institutionellen Rahmen Bewusstsein und Handlungsoptionen zu erarbeiten zur Bewahrung der uns anvertrauten Schöpfung.
Wilfried Meiswinkel
(weitere Fotos sh. Mediathek)

Ansprechperson

Stefan Lederer und Ulla Zygmunt

info@kolping-me.de