Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Mettmann

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Presseartikel Rhein. Post - Mettmann

veröffentlicht am

Präses Monsignore Ullmann stellte Entwürfe vor für eine Andachtsstätte in der Turmkapelle
Mettmann: (K.M.)
Wilfried Meiswinkel, seit 1997 Vorsitzender der Kolpingsfamilie, wurde bei der Mitgliederversammlung einstimmig in seinem Amt bestätigt. Von Amtsmüdigkeit ist bei dem engagierten Vorsitzenden nichts zu erkennen. Im Gegenteil – es bereitet ihm sichtlich Freude. Er nannte den Grund: “Bei der Kolpingsfamilie ziehen Vorstand und Mitglieder an einem Strang – und dies vor allem in dieselbe Richtung.” Bei den Ergänzungswahlen wurden Kassierer Frank Herget sowie Anna Wagner und Gaby Imbusch ebenfalls einstimmig gewählt.
Präses Monsignore Ullmann stellte die Entwürfe des Künstlers Thomas Jessen für die Gestaltung der Andachtsstätte für Adolph Kolping und Kaplan Johannes Flintrop in der Turmkapelle von St. Lambertus vor.
“Die Turmkapelle als ältester Teil der St. Lambertuskirche soll durch eine Neugestaltung des Raumes aufgewertet werden”, betonte Präses Ullmann. Es soll ein Raum der Ruhe und des Abschaltens sein, aber auch die Feier von Gottesdiensten im kleinen Rahmen wäre wünschenswert.
Thomas Jessen werde dabei das alte Uhrwerk, das sich in der Turmkapelle befindet, in das Kunstwerk integrieren. Präses Ullmann und Meiswinkel machten deutlich, dass sich das Projekt in der Anfangsphase befinde. “Die Kunstkommission der Erzdiözese wird sich mit diesem Projekt befassen”, macht Msgr. Ullmann auf die Bedeutung der Neugestaltung der Turmkapelle aufmerksam. Er rechnet mit Kosten von mindestens 10.000 Euro.
Noch nicht geklärt ist die Finanzierung. “Da hoffe ich, dass sich neben anderen Zuschussgebern auch unsere Mitglieder mit einem entsprechenden Betrag einbringen”, sagte Meiswinkel.
Der Kolping-Vorsitzende wies darauf hin, dass ein Antrag beim Bürgermeister vorliege, eine Straße in Mettmann nach dem Seligen Adolph Kolping zu benennen.
Für die Feldmesse auf Gut Aue am Himmelfahrtstag habe sich Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp angesagt.

Ansprechperson

Stefan Lederer und Ulla Zygmunt

info@kolping-me.de