Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Mettmann

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Familienwochenende Meschede

veröffentlicht am

Familie – die Keimzelle des Staates und des Glaubens.
Als eine fruchtbringende Keimzelle des Glaubens erwies sich die erweiterte Familie der Mettmanner Kolpinger. Rund 60 Teilnehmer vom Kleinkind bis zu den Großeltern verbrachten ein erholsames und gleichzeitig geistig und religiös inspririerendes Wochenende im Matthias Claudius Haus im Sauerland. Mit viel Engagement stellte die Kolpingjugend die Betreuung der jüngeren Kinder sicher:
  das Beherrschen der Slakeline gehörte genau so dazu wie kreatives Laternenbasteln, eine Nachtwanderung und die Lagerfeuerrunde.
Die Erwachsenen tauschten sich in diversen Gesprächsrunden über Familienaufgaben von heute aus. Die mit großem Engagement und Ernsthaftigkeit geführten Arbeitsgruppen, in Zusammenarbeit von christlichen Laien und den beiden Mitgliedern des Mettmanner Seelsorgeteams, Präses Herbert Ullmann und Diakon Thorsten Hohmann, kamen zu dem Ergebnis, dass die Familie als Keimzelle der Gesellschaft vor dem Staat stehe und dieser nur in Notfällen regulierent in diese eingreifen dürfe.
Einer Überregulierung familiärer Strukturen durch die Politik wurde eine deutliche Absage erteilt, da sie mit dem christlichen Freiheitsverständnis kollidiere.
Die Teilnehmer – auch die neu hinzugestoßenen – konnten ein erfreuliches Fazit des Wochenendes ziehen: Jeder ist herzlich aufgenommen im Kreis der Kolpinger, in einer offenen Atmosphäre kann jeder über seinen Glauben sprechen und Atem holen, eine Auszeit vom Alltag als notwendiges Korrektiv zu ständiger Verfügbarkeit in der Arbeitswelt wurde dankbar angenommen.
Wilfried Meiswinkel, 1. Vorsitzender
(weitere Fotos sh. Mediathek)

Ansprechperson

Stefan Lederer und Ulla Zygmunt

info@kolping-me.de