Veranstaltungen 2019

02.01.2019

Erste Rosenkranzandacht 2019

An jedem ersten Mittwoch des Monats wird die Rosenkranzandacht vor der Abendmesse von der Kolpingsfamilie gestaltet.


14.01.2019

Jahresauftakt mit Programmvorstellung

Nach dem Gebet im Chor trafen sich 20 Mitglieder in der Jakobsleiter und es wurde bei Glühwein und Gebäck das neue Programm vorgestellt.


19.01.2019

Aktion Rumpelkammer

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder an der Aktion Rumpelkammer des Bezirks Wiedenbrück beteiligt. 4 Teams mit PKW und Anhänger haben in ihren Bezirken die Altkleider eingesammelt und zur Sammelstelle nach Rietberg gebracht. Nachdem alle Säcke auf den bereitstehenden LKWs verstaut waren, gab es für die Helfer einen Imbiss mit Bockwürstchen und Kartoffelsalat.


27.01.2019

Bezirkskegelturnier

Bei dem diesjährigen Bezirkskegelturnier haben wir den 2. Platz in der Mannschaftswertung belegt.


Paul Knepper nahm den Pokal für unsere Mannschaft entgegen.

Auch in der Einzelwertung waren wir erfolgreich. Paul Knepper (Platz 1) und Heinz Borgmeier (Platz 2) erhielten die Urkunden für die beiden besten Kegler des Turniers.

 


10.03.2019

Generalversammlung

Der Vorstand der Kolpingfamilie hat sich auf der Generalversammlung am Sonntag 10.03.2019 deutlich verjüngt. Es wurden 3 neue junge Vorstandsmitglieder gewählt.

Der Vorstand der Kolpingfamilie Mastholte von links nach rechts: Helga Lübbert, Ralf Langenscheid, NEU Ulrike Röhr, Heinz Borgmeier, Franz Baumhöer ausgeschieden, Gerd Gelhäut, NEU Anja Hammelbeck, Helmut Pöppelbaum, Paul Knepper, Werner Schledde, NEU Stefan Thiemeyer und Schriftführer Wilfried Wiesbrock.

Um 09.30 Uhr begrüßte Schriftführer Wilfried Wiesbrock die Mitglieder und den Präses Ralf Langenscheid zur Generalversammlung. Nach dem gemeinsamen Frühstück startete die Versammlung offiziell.

Beim Totengedenken wurde durch Ralf Langenscheid an ALLE verstorbenen Mitglieder der Kolpingfamilie und an die im Vereinsjahr verstorbenen Stephan Schlepphorst, Heinrich Grauthoff und den Kassierer Hermann Peitzmeier gedacht.

Jahresberichte

Im abgelaufenen Vereinsjahr gab es, im Gegensatz zum Vorjahr wo man das 70-jährige Vereinsjubiläum feierte, keine speziellen Höhepunkte aber viele erfolgreiche und auch weniger erfolgreiche Veranstaltungen.

Zu den positiven Veranstaltungen zählten der Besuch des Katholikentages in Münster, die Betriebsbesichtigungen bei CLAAS in Harsewinkel, die 3 tägige Radtour nach Sendenhorst. Andere Veranstaltungen, wie Bittprozession und Maiandacht waren normal besucht.

Junge Familie

Für die Gruppe „Junge Familie“ gab Helga Lübbert einen Rückblick. Neben dem Fastenessen, der Mainacht und dem Jahresrückblick war das Familienzelten an der Miniburg und eine Fahrt nach Köln das Highlight des Vereinsjahres.

Flüchtlinge

Die Situation der Flüchtlinge in Mastholte hat sich spürbar entspannt. Es gibt kaum noch welche in Mastholte so der aktuell Statusbericht von Teamsprecher Gerd Gelhäut. Für die anerkannten Asylbewerber werden Wohnungen gesucht, renoviert und mit gespendeten Möbeln bestückt. Dies wird seit Jahren von einer kleinen Gruppe aus Reihen der Kolpingfamilie ehrenamtlich bewältigt. Weiterhin konnten viele Asylbewerber bei heimischen Firmen untergebracht werden, auch wenn man oft mit den Behörden über zweifelhafte Paragrafen zu kämpfen hat. Die Gruppe hat bisher über 750 Stunden in die Betreuung investiert.

Kassenbericht

Den Kassenbericht verlas Anja Hammelbeck. Sie nannte die wichtigsten Ein- und Ausgaben des Vereinsjahres und erklärte zum Jahresabschluss ein Plus in der Kasse vermelden.

Wahlen

Franz Baumhöer stellt sich nicht erneut zur Wahl und wurde mit einem kleinem Geschenk nach 9 Jahren aus dem Vorstand verabschiedet. Für das Amt des im Vorjahr verstorbenen Kassierers Hermann Peitzmeier wurde seine Tochter Anja Hammelbeck einstimmig von der Versammlung gewählt. Als neue Beisitzer wurden Ulrike Röhr und Stefan Thiemeyer in den Vorstand gewählt.

Verschiedenes

Ralf Langenscheid berichtete über die Situation der Fremd- bzw. Werksarbeiter im Kreis Gütersloh. Aktuell gibt es 15.000 Arbeiter im Kreis Gütersloh und ca. 1.500 davon im Stadtgebiet Rietberg. Diese leben unter z.T. menschenunwürdigen Verhältnissen und arbeiten in vielen Betrieben der Umgebung. Diese Menschen holen mittlerweile auch ihre Familien nach Deutschland. Es fehlen soziale Kontakte, Deutschkentnisse und vieles mehr.

Die vier Kolpingfamilien in der Stadt Rietberg wollen zukünftig enger zusammenarbeiten und gemeinsame Veranstaltungen durchführen. Das erste gemeinsame Familienfest soll am 22.09.2019 in Druffel stattfinden.


21.03.2019

Betriebsbesichtigung Kraft Maschinenbau

Am 21.03.2019 besichteten wir die Firma KRAFT Maschinenbau. Unternehmer und Kolpingsmitglied Ferdi Kraft führte uns persönlich durch seinen Betrieb. Bei einem Rundgang durch die Fertigungshallen erläuterte er den Besuchern unter anderem die Eigenfertigung der teile für komplexe Konstruktionen, die weltweit im Einsatz sind aber auch andere Handlungsfelder und das Produktportfolio. Beeinduckt waren die Besucher auch vom hohen Stellenwert, den die Ausbildung bei Kraft genießt. Jedes Jahr stellt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge 15 neue Azubis ein.
Nach der Einführung lernte die Gruppe die Kraft-Halle an der Siemensstraße kennen. Dort werden Maschinen aufgebaut und eingefahren, bevor sie zum Kunden ausgeliefert werden.
Zum Abschluss wurde in der ehemaligen Schmiede, die heute Firmenmuseum ist, via Filmpräsentation die 200-jährige Geschichte des Unternehmens erzählt. Dazu gab es Kaffee und Kuchen.


01.04.2019

Kreuzwegandacht

Die Andacht wurde von der Kolpingsfamilie gestaltet.


07.04.2019

Junge Familie - Fastenessen

Die Gruppe Junge Familie hat nach der hl. Messe ein Fastenessen in der Jakobsleiter angeboten an dem 30 Personen teilgenommen haben.


13.04.2019

Fußwallfahrt nach Delbrück.

65 Personen haben sich in aller Frühe auf den Weg nach Delbrück gemacht. Nach einen gemeinsamen Frühstück im dortigen Pfarrheim nahm die Gruppe ander traditionellen Kreuztracht teil.


30.04.2019

Start der Radtouren

Am Dienstag fand die erste Radtour 2019 statt. Sie wird ab jetzt alle 14 Tage angeboten.


04.05.2019

Nachtwallfahrt

Wir haben an der Nachtwallfahrt des Bezirksverbands teilgenommen.


14.05.2019

Radtour


26.05.2019

Maiandacht

Auch in diesem Jahr war die Maiandacht wieder gut besucht. Es waren ca. 100 Besucher auf den Zeltplatz an den 3 Kanälen gekommen um in freier Natur an der Andacht teilzunehmen. Die Gruppe Junge Familie hat die Dekoration des Altars übernommen. Für die musikalische Begleitung sorgte das Schulorchester und Esther mit der Gitarre.
Nach der Andacht nahmen sich alle noch Zeit um bei Bratwurst und kühlen Getränken mit dem ein oder anderen zu klönen. Besonders gefreut hat uns, dass unser ehemaliger Präses Pastor Gosmann aus Rüthen gekommen war um an der Andacht teilzunehmen und alte Bekannte wiederzutreffen.