Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Lauingen

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Ludwig Lenzer spendet über 100-Jahre alte Abzeichen

veröffentlicht am

Hauptversammlung der Kolpingfamilie Lauingen

Lauingen, 12.5.2019. An Muttertag trafen sich Mitglieder der Kolpingfamilie Lauingen zur jährlichen Hauptsammlung. Nach der vorangegangenen Heiligen Messe um 19:00 Uhr im Martinsmünster, welche Herr Stadtpfarrer Raffaele De Blasi unter dem Thema „der gute Hirte“ zelebrierte, begann die Veranstaltung im Saal des Kolpinghauses.

Zu den Rechenschaftsberichten des Vorstandes konnte auch Alfred Kapschak über eine solide Basis des Vereins berichten. Der Hausschatzmeister zeigte neben den Daten aus der Bilanz auch die z.T. kurzfristig notwendigen Investitionen zu Haus und Inventar auf. Nach dem ausführlichen Kassenprüfungsbericht von Herbert Kohout wurde die gesamte Vorstandschaft ohne Gegenstimme entlastet.

Vakante Stellen konnten durch Wahl neu besetzt werden. So übernahm der frühere Schriftführer Christoph Mayer das neu geschaffene Amt für Kultur und Freizeit. Dessen ehemalige Stelle konnte mit Hans Schlund wieder besetzt werden. Das Amt des Kassierers wurde mit Martin Schmied besetzt.

Zum Tagespunk „Sonstiges“ berichtete Bezirksvorsitzender Gebhard Hummel noch kurzerhand über Neues aus dem Diözesanverband. Für Überraschung sorgte Ludwig Lenzer, der aus seinem Fundus eine Sammlung von Festabzeichen aus verschiedenen vergangenen Jahrzehnten in die Obhut des Vereins übergab. Er überreichte dem Vorsitzenden, Herbert Hummel, Andenken zu Jubiläen von Kolpingfamilien und Gesellenvereinen. welche teilweise bis aus dem Jahr 1909 stammten.

 

Bild: Herbert Hummel (links) erhält die Abzeichen von Ludwig Lenzer

(MH)

Ansprechperson

Herbert Hummel

hummel.herbert@t-online.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!