Aktuelles

Mitteilungsblatt Mai 2020

Liebe Kolpingschwestern und Kolpingbrüder,

nun kommt schon das zweite Rundschreiben in dieser von Corona geprägten Zeit. Gerne würden wir wieder mit einem vielfältigen Programm, mit vielen Terminen und Aktivitäten unsere Kolpingsfamilie begeistern. Doch trotz der leichten Lockerungen, die der Gesetzgeber veranlasst, sind die Einschränkungen nach wie vor so, dass ein unbeschwertes Miteinander nicht möglich ist. So wurden die Zelte beim Zeltlager Vater/Kinder nicht aufgeschlagen, die Proben unseres Chors, das Treffen der Kreativgruppe, die Treffen in der Woche und vieles mehr sind weiterhin im Kolpinghaus nicht möglich.

 

Doch trotz aller Distanz wollen wir die Nähe schaffen und die sprichwörtliche ORANGE Verbundenheit fördern, wo immer es geht. Das zeigt auch der neue Button – der sowohl als Kühlschrankmagnet wie auch als Flaschenöffner genutzt werden kann.

Wir wollen die Kolping Eigenschaften weiter pflegen: Zuversicht, Lebensfreude und vor allem Gottvertrauen.

 

Darum haben wir auch vom Vorstand zum 1. Mai unseren Maibaum wieder aufgestellt. Das frische Grün und die bunten Bänder an unserem Handwerker-Maibaum zeigen deutlich: Wir bleiben opti-mistisch und froh gelaunt, wir halten zwar Abstand und doch ermöglichen wir nötige Nähe: Die Anrufe der Gruppen untereinander tun gut, die geschriebene Geburtstags-karte zeigt, dass man nicht vergessen wird, der abgestimmte Besuch ist Labsal für die Seele.

 

 

Und so wollen wir es auch weitermachen. Unser neues Rundschreiben hat schon einiges, was möglich ist. Manches haben wir in der Schublade liegen, das wir aktivieren, sobald es wieder geht. Im Vorstand – und auch Georg mit dem Vorstand des Kolpinghauses e.V. – schauen, dass wir miteinander gut durch die Zeit kommen.

Wir haben unsere Spende für 2020 in Höhe von 3.000,00 € an pro dogbo und die Kostenpauschale ans Kolpinghaus überwiesen. Die Zusammen- arbeit im Vorstand klappt weiterhin hervorragend – das ist für uns in der Kolpingsfamilie auch sehr wichtig. Entschieden ist, dass wir unsere Jahreshauptversammlung im Jahr 2021 durchführen und dann für 2019 + 2020 Rechenschaft ablegen. Das hat der Gesetzgeber ermöglicht, das wollen wir dann auch so tun.

 

So euch allen weiterhin Alles Gute und ein herzliches Treu Kolping

Norbert Maas, Sabine van Uffelt, Michael Rübo, Hildegard Böhmer, Catharina Böhmer, Marcus Böhmer, Elke Hiob, Hans Hussmann, Klaus van Os, Hildegard Tillmann, Richard Weiß und Georg Hiob

 

Weiterhin: Kolping hilft
Das Kolpinghaus ist geschlossen, aber die Verbindung bleibt:
Wer Hilfe und Unterstützung braucht, wer eine Besorgung erledigt haben müsste, wer bereit ist, Hilfe und Unterstützung zu geben, schreibt bitte eine Mail an das Kolpinghaus:

kolpingsfamilie-kleve@t-online.de

 

Unser Präses steht jederzeit zur Verfügung und ist gut erreichbar unter

Tel. 0175 410 38 14.

 

 

Wir trauern um unsere verstorbenen Mitglieder

+

Ruth Groenewald

Milly Nieten

Friedhelm Schübbe

Heinrich Poorten

 

Wir haben ihrer in unserer Gemeinschaftsmesse im Mai gedacht und am Tag der Wallfahrtseröffnung am 01. Mai in Kevelaer für sie – und für die Angehörigen, für unsere Kranken und Einsamen besonders gebetet.

Und das können wir tun

Gemeinschaftsmesse 

Nachdem nun auch wieder Gottesdienste in den Kirchen möglich sind, haben wir auch wieder unsere monatlichen Gemeinschaftsmessen: Donnerstag, 04. Juni; 02. Juli und am 06. August, jeweils 18.30 Uhr in der Stiftskirche.

 

Fronleichnam

Das Fest Fronleichnam mit der Prozession wird in diesem Jahr auch anderes gestaltet werden müssen. Geplant ist die Eucharistiefeier am Sonntag, 14. Juni; 11.00 Uhr im Garten des Kapuzinerklosters. Achtet hier auf den aktuellen Hinweis in der Presse Info oder unter
www.himmelfahrt-kleve.de Auf die Prozession müssen wir leider verzichten. Aber hängt das Fähnchen auf: Er ist in unserer Welt!

 

 

Kolping wandert weiter! 

Unsere Wanderführer wollen – unter Beachtung der Regeln – doch auch im Juni und Juli wieder wandern.

Treffpunkt ist am 21. Juni und am 19. Juli um 9.30 Uhr das Kolpinghaus. Von da aus geht es auch direkt los: ohne dass Fahrgemeinschaften gebildet werden müssen. Der Tiergartenwald, der Wetering Weg, der Forstgarten – je nach Gruppe und je nach Wetter. Ein Stück des Weges gemeinsam laufen. Joke & Fred Quinkertz sowie Karola & Theo Osterkamp sind dran – und sie machen was draus. Wäre schön, wenn es klappt.

 

Kolping singt – noch jeder für sich!

Einen Gruß an den Kolpingchor!

 „Ja, es gibt uns noch, auch wenn alle Auftritte und Chorproben vorläufig gestrichen sind. Es ist sehr schade, dass wir uns nicht treffen können und ja, wir vermissen Euch. Aber wir wollen nach vorne schauen. Den Grillabend holen wir natürlich nach, sobald es wieder möglich ist. Die Chorproben können, wenn Gott will, vielleicht wieder ab September stattfinden. Wir hoffen,

dass wir alle gesund bleiben und wir bald wieder zusammen singen können, denn

            Musik macht das Herz weich. Ganz still und

            ohne Gewalt macht sie die Tür zur Seele auf.

Sophie Scholl

 

Alles, alles Gute und bleibt bitte gesund.“ Das wünscht Euch von Herzen das Team:

             Waltraud, Gisela, Gerd, Manfred und Christel

 

Kolping ist kreativ! Wenn sich die Kreativgruppe im Augenblick auch nicht im Kolpinghaus trifft – gebastelt, gewerkelt wird in den Wohnzimmern und Kellerräumen. Wir hoffen ja alle, dass der Lichterzauber den Virus vertreibt und wir im Herbst / Winter auf Trödel und Basar nicht verzichten müssen. Andrea Leenen und ihr Team sind eifrig dabei und lassen sich ihren Optimismus und ihre Freude nicht vermiesen. Weiter so!

 

 

Kolping genießt:

Holunder Marmelade und Likör!

Doch wie kommt Holunder in die Gläser und Flaschen: Er muss geerntet werden. Das steht dann wohl im Juli/August an. Und hier können unsere Gartenfreunde tätig werden. Wer bereit ist, in einer launig-fröhlichen Runde den Holunder zu ernten und im nächsten Schritt diesen dann zu Marmelade und Likör zu verarbeiten sollte sich bei Georg im Kolpinghaus melden. Der liebe Gott lässt den Holunder wieder wachsen – und Corona soll nicht verhindern, dass wir ihn ernten. Also hier braucht es hilfreiche Unterstützung. Dann heißt es im November wieder: Kolping Zum Wohl

 

                    Kolping fährt Rad und macht mit beim Stadtradeln.

Vom 15. Juni bis 05. Juli ist wieder das alljährliche Stadtradeln. Für Gesundheit und Klimaschutz sollen möglichst viele Kilometer geradelt werden – zum eignen Wohl aber auch zur Stärkung des Kolping-Miteinanders. Wir wollen an dem Wettbewerb teilnehmen und unter Kolping fährt Rad eine eigene Fahrradcrew anmelden. Wer mitmachen möchte, allein oder in einer Gruppe was fürs Klima tun will, registriert sich unter www.stadtradeln.de/kreis-kleve im Bereich unserer Stadt und schließt sich dem Team Kolping fährt Rad an. Georg Hiob und Hildegard Böhmer – Profis beim Stadtradeln – organisieren es und stehen für Fragen zur Verfügung. Vielleicht gelingt es uns ja unter die TOP 10 zu kommen. Und es passt zu unserem Jahresthema: „Kolping Kleve achtet auf Nachhaltigkeit.“

 

 

Kolping verschnauft                                                

Unsere Kolpingbank mit schattigem Baum an der Ecke Prinzenhof / Nassauerstraße lädt auch zu einem gemütlichen Treff ein. Plaudern, verschnaufen, ausruhen in der gemütlichen Ecke, die wir zu unserem Jubiläum 2013 der Stadt Kleve geschenkt haben.

Die Sonne lacht – und wir überlegen uns Aktionen, die wir besonders für unsere Familien im Sommer noch anbieten können: Ein Besuch im Klever Tiergarten, ein kleiner Ausflug in die Region, auch unsere Sommerfahrt ist noch nicht aufgegeben. Sobald sich was tut: Ihr erfahrt es.

Das kriegen wir hin: Kommen wir gut in den Sommer – und dann sehen wir uns, versprochen: Treu Kolping