Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hunteburg

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Kolpinggedenktag Dies führte zu der Äußerung unseres Präsens Hans Sommer:,, Das Pfarrheim ist nur beim Karneval der KFD voller!?

veröffentlicht am

Kolpinggedenktag 2012

Die Kolpingfamilie Hunteburg hat am Sonntag, den 09.12.12 den Kolpinggedenktag gefeiert.

Nach der sonntäglichen Messe wurde eine Andacht an der Grabstelle für frühverstorbene und fehlgeborene Kinder abgehalten. Der 9.Dezember ist der offizielle Gedenktag für frühverstorbene und fehlgeborene Kinder.

Bei der anschließenden Kolpinggedenkfeier fanden sich 70 Personen im Pfarrheim ein.

Nachdem Stefan die Anwesenden begrüßt und seinen Dank denjenigen ausgesprochen hatte, die am Gottesdienst mitgewirkt hatten, berichtete er in einer anschaulichen Präsention über den Werdegang Adolf Kolpings, sowie über Aktivitäten des Kolpingbildungwerkes, insbesondere wurden Weiter- u. Fortbildunsmaßnahmen aufgezeigt.

Die Ehrungen in der Kolpingfamilie wurden durch Franz Josef durchgeführt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Kolpingewerk Franz Ellermann

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Kolpingwerk Stefan Klöcker

Die Ehrungen in der Kolpingkapelle wurden durch Stefan Kerlfeld durchgeführt.

Für 25 Jahre in der Kolpingkapelle wurden Bettina Wilker und Georg Joachimmeyer geehrt.

Für 40 Jahre in der Kolpingkapelle wurde Armin Lutz geehrt.

Für 60 Jahre in der Kolpingkapelle wurden Ewald Schröder und Hans Schröder geehrt.

Die Kolpingfamilie Hunteburg konnte in diesem Jahr 24 Neumitglieder begrüßen.

Aufgrund dieser stattlichen Anzahl an Neuaufnahmen war das Pfarrheim rappelvoll.

Dies führte zu der Äußerung unseres Präsens Hans Sommer:,, Das Pfarrheim ist nur beim Karneval der KFD voller!?

Im Ausblick auf das Jahr 2013 wies Stefan auf den 200. Geburtstag von Adolf Kolping und die im August stattfindende Musicalfahrt nach Wuppertal, hin.