Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hochheim

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Hochheimer Geschichte in ihrer Vielfalt

veröffentlicht am

Hochheimer Geschichte in ihrer Vielfalt

Bei strahlenden Sonnenschein trafen sich am Freitag, den 4. Mai 25 Teilnehmer am Hochheimer Kriegerstein. Sie wurden von Achim Munck begrüßt, der zu einem ausführlichen Stadtrundgang einlud. Zu Beginn wurde die Geschichte der Sektherstellung erzählt, bevor es dann über die Altstadt zur Backeswied ging mit Erläuterungen zu einigen Fachwerkhäusern. Danach schlenderte die Gruppe entlang der Weinberge zur Kirche St. Peter und Paul, wo glücklicherweise eine Kurzbesichtigung der Kirche mit den berühmten Enderle Fresken möglich war. Ergänzt wurde der geschichtsträchtige Rundgang mit Anekdoten, die sowohl zum Nachdenken als auch zum Schmunzeln waren. Die Tour endete im Weingut Weilbächer, nach dem Achim Munck mit einem herzlichen Dankeschön verabschiedet wurde. Diese Veranstaltung wurde organisiert von der Gruppe Frauen40plus der Kolpingsfamilie Hochheim.

Ansprechperson

Alois Hofmann und Peter Moravek

info@kolping-hochheim.de