Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Hochheim

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

100 Jahre Kampf der Geschlechter

veröffentlicht am

100 Jahre Kampf der Geschlechter

Die Kunstpädagogin Heike Komnick konnte erneut gewonnen werden, die Gruppe Frauen40plus der Kolpingfamilie Hochheim durch die aktuelle Sonderausstellung ?Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo? im Kunstmuseum Städel in Frankfurt zu führen. Sie erläuterte verständlich und lebhaft die Beziehung zwischen Mann und Frau und deren Darstellung in der Kunst von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten. Dabei wurden nicht nur religiöse Szenen von Adam und Eva beleuchtet, sondern auch mystische Darstellungen in Werken von Franz von Stuck, Max Liebermann, Édouard Manet, Gustav Klimt, Edvard Munch und Frida Kahlo. Die Teilnehmerinnen waren begeistert von der abwechslungsreichen Ausstellung, die nicht nur Bilder umfasste, sondern auch Skulptur und Filmausschnitte. Weitere Veranstaltungen der Kolpingfrauen sind im Programmheft der Kolpingfamilie Hochheim abgedruckt wie das Kräuterfrühstück, eine Planwagenfahrt und eine Weinprobe.
 

Ansprechperson

Alois Hofmann und Peter Moravek

info@kolping-hochheim.de