Kolpingzeltplatz

Im Dreieck zwischen Hase und Lotter Beeke liegt der Freizeitplatz der Kolpingsfamilie Haselünne.
Nach dem großen Sturm 1972 war ein Waldgrundstück der Kath. Kirchengemeinde fast vollständig vernichtet. Als dann im folgenden Jahr eine angrenzende Wiese von der Markengemeinde an die Kolpingsfamilie verpachtet wurde, war der Weg frei für ein schönes Freizeitgelände mit Wacholdergruppen und alten Eichenbäumen.
Das Fallholz auf dem Grundstück der Kirchengemeinde wurde nun von Mitgliedern der Kolpingsfamilie aufgearbeitet. Unter der Leitung des damaligen Präses Josef Linkemeyer wurden die brauchbaren Stämme zu einem Unterstand verarbeitet.
Seit dieser Zeit verbringen viele Familien mit ihren Freunden und Bekannten einen Nachmittag oder ein Wochenende auf dem Platz in der Muhne.
In der Ferienzeit wird der Platz hauptsächlich von Jugendgruppen genutzt, die ein naturbelassenes Gelände bevorzugen. Viele Gruppen kommen schon seit mehreren Jahren. Sie empfehlen diese Einrichtung an die nachwachsenden Gruppen weiter, so dass die Nachfrage nicht nachlässt.

Bei Anfragen zur Nutzung der Muhne nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Bernd Kischel