Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Harsewinkel

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Weihnachtsbrief unsere Kolpingsfamilie

veröffentlicht am

Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder!

Früher hörte man das häufiger: „Sie trägt ein Kind unter dem Herzen.“ In diesem Satz steckt viel Zärtlichkeit, Schutz und vor allem Liebe. Im Schoß der Mutter
ist das heranwachsende Kind geborgen, unter dem Herzen der Mutter hört es den Herzschlag, hört es pulsierendes Leben.
Maria trägt Jesus unter ihrem Herzen. Jesus, das ist Gott. Gott ist im Schoß Mariens geborgen, hört dort den Pulsschlag der Menschen. So will uns Gott nahe sein und an unserem pulsierenden Leben Anteil nehmen. Gott stellt sich unter den Schutz eines Menschen, einer Frau, unter den Schutz Mariens.

Gott sucht auch unter unserem Herzen Schutz. Bei Frau oder Mann will er geborgen sein, zu Hause sein. Gott will unserem Herzen nahe sein, in unsere Herzen hineingeboren werden. Gott will das nicht für sich, zu seinem Vorteil. Gott will das für uns.

Wenn wir ihm Raum geben unter unserem Herzen, wenn wir ihn in unserer Mitte wachsen lassen, dann tut uns das gut, dann beginnt unser Herz zu pulsieren, dann gibt es einen neuen Herzschlag, dann werden sogar unsere „Herzrhythmusstörungen“ behoben und neues Leben wächst uns zu.

Angelus Silesius sagt, dass Jesus umsonst in Bethlehem geboren worden wäre, wäre er nicht in unseren Herzen geboren.

Wenn wir Jesus, dem Sohn Gottes, unser Herz öffnen, dann öffnen wir auch leichter den anderen Menschen unser Herz, tragen den Nächsten bereitwilliger unter unserem Herzen, damit sein Leben wachsen kann und unseres mit seinem.

Wir wünschen euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und Gottes Segen für das Neue Jahr 2022! – Treu Kolping!

Für den Vorstand
Manfred Klima

Matthias Mönig
(Referent für den pastoralen Dienst)