Nikolausaktion

Nikolausaktion 2021

Die Familien besuchen den Hl. Nikolaus

Zur Nikolausaktion 2021 vergaben wir heuer zuerst Besuchstermine, aber auf Grund der drastisch steigenden Zahlen stellte sich die Frage: BESUCH???? Nein, die allgegenwärtige Pandemie hat uns gezwungen, den Wege von 2020 erneut zu beschreiten. Die Lösung war, dass die Kinder wieder zum Nikolaus kommen sollten. Also haben wir alle Termine angerufen und die neuen Bedingungen mitgeteilt.
Heuer hatten wir acht Standorte, an denen der Nikolaus auf die Kinder wartete, um sie zu empfangen und mit ihnen zu reden.
In der Zeit von 16:20 bis 19:00 Uhr standen die Nikoläuse in Hainsacker am Eingang Kindergarten, an der Schule, am Pfarrhof und in der Kirche, in Lorenzen in der Kirche , in Oppersdorf am Dorfheim und in der Kirche und in Schwaighausen an der Auburger-Kapelle.
Insgesamt hatten wir 55 Termine mit ca. 129 Kindern
Mit Lichtern hatten wir auf den Weg zum Nikolaus hingewiesen, der Krampus empfing die Kinder und Eltern und brachte sie zum Nikolaus. Auf Grund der schwierigen Zeiten teilte der Nikolaus keine Geschenke aus, sondern informierte die Kinder, dass die Englein fleißig unterwegs waren und bestimmt zu Hause etwas abgeladen haben.

Die Resonanz der Eltern war sehr positiv. Viele berichteten uns von den schönen und ergreifenden Erlebnissen und Momenten beim Nikolaus. Auch die Kinder waren wieder mit Begeisterung dabei, erzählten aus ihrem jungen Leben, aus dem Kindergarten und der Schule, von zu Hause, von ihren Hobbies und täglichen Freuden. Aber sie mussten sich auch leichten Tadel anhören, dabei wurde aber dem Nikolaus versprochen, dass sich im neuen Jahr alles ändern und besser wird.

Für uns alle waren es wieder ergreifende Momente mit den Kindern, die man nicht missen möchte. Viele dieser Kindergeschichten nimmt jeder für sich auf seine Weise mit nach Hause und sind schöne bleibende Erinnerungen.

Wie jedes Jahr trafen sich die Nikoläuse, Krampusse und alle im Hintergrund tätigen helfenden Aktiven nach der Aktion zu einer Brotzeit und Gedankenaustausch im Pfarrheim.

Wir möchten auf diese Weise den Nikoläusen und Krampussen, der himmlischen Sekretärin, den Köchinnen und Spendern sowie den hilfreichen Damen an diesem Abend ein herzliches Vergelt’s Gott sagen.

Kinderaugen funkelten zum Nikolaustag

LAPPERSDORF.Die Nikolaus-Aktion der Kolpingsfamilie wird immer gerne angenommen, und das auch in Zeiten von Corona. In diesem Jahr war das Büro mit der „himmlischen Sekretärin“ Edith Butscher wieder besetzt und die Eltern konnten dort ihre Kinder für einen Nikolausbesuch anmelden. Wie schon im letzten Jahr zwang aber auch heuer wieder die Pandemie die Nikoläuse der Kolpingsfamilie Hainsacker andere Wege zu beschreiten: Nicht der Nikolaus besuchte die Kinder bei ihnen zuhause, sondern die Kinder mussten zum Nikolaus kommen. An acht ausgemachten Standorten warteten die Nikoläuse mit dem Krampus auf die Kinder, um mit ihnen das übliche Ritual zu zelebrieren, so in Hainsacker am Eingang Kindergarten, an der Schule, am Pfarrheim und in der Kirche, in Lorenzen in der Kirche, in Oppersdorf am Dorfheim und in der Kirche sowie in Schwaighausen an der Auburger-Kapelle.

Wegen der Infektionsvorschriften teilte der Nikolaus aber keine Geschenke aus, sondern informierte die Kinder, dass die Englein schon fleißig unterwegs sind und bestimmt zu Hause Geschenke für sie vorbeigebracht haben. Trotzdem durften sich die Kinder schon einmal aus einer Schachtel einen Schokoladen-Nikolaus mit nach Hause nehmen. So funktionierte der traditionelle Nikolausbesuch auch in Corona-Zeiten wunderbar. Die Spenden der Eltern kommen wiederum sozialen Zwecken zugute. (ldk)

Artikel aus der Mittelbayerischen Zeitung

Vorbereitung der Nikolausaktion

Am Sonntag, den 21.12.21 wurde diese Aktion aufgrund der aktuellen Corona-Lage gestrichen und durch den Nikolausdienst “Die Familien besuchen den Hl. Nikolaus” ersetzt. Wir bitten alle betroffenen Familien um Verständnis!

Auch heuer bieten wir den Besuch des Nikolaus am 05.12.2021 ab 16:40 Uhr bis 19:00 Uhr an.

Nach den derzeit gültigen Corona-Regeln dürfen wir die Kinder wie gewohnt zu Hause besuchen.

Der Nikolaus wird dabei keine Geschenke verteilen sondern darauf hinweisen, dass die Engelein die Geschenke in den Kinderzimmern abgelegt haben.
Die Anmeldung organisiert wieder Edith Butscher unter der Telefonnummer 0941 87493. Sie wird auch den Ablauf genau erläutern. Sollten sich Änderungen auf Grund der Pandemie ergeben, werden Sie rechtzeitig telefonisch darüber informiert.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Nikolausbesuche nur im Pfarrgebiet Hainsacker (Hainsacker, Lorenzen, Oppersdorf) anbieten können!

Wir weisen darauf hin, dass alle Nikoläuse und Krampusse zweimal gegen Corona geimpft sind.