Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Gersthofen

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Landsberg bei Nacht

veröffentlicht am

Landsberg bei Nacht
Am 25. Oktober trafen sich 22 Mitglieder der Kolpingfamilie Gersthofen in Landsberg zu einer Nachtführung durch die Altstadt. Am frühen Abend kehrten wir zuerst im Gasthaus am Hexenturm ein. Nach dem schwäbischen Abendessen waren wir eingestimmt auf das historische Landsberg. Um 21:00 Uhr begann der Rundgang durch die Altstadt.
Die Stadtführerin im historischen Gewand berichtete uns zunächst aus der Stadtgeschichte.
Seit dem Mittelalter war Landsberg ein bedeutender Umschlagplatz für den Salzhandel, der der Stadt viele Einnahmen und Reichtum bescherte. Das ist noch heute am Stadtbild zu sehen. Vorbei an vielen schön renovierten Gebäuden aus vergangenen Jahrhunderten gingen wir dann auch durch enge, dunkle Gassen. Hintereinander, denn nebeneinander war unmöglich! Zum Glück hatten wir die Lampen unserer Smartphones. Hier muss es im Mittelalter wirklich gruselig gewesen sein. Durch das prächtig restaurierte Bayerntor ging es weiter an der alten Stadtmauer entlang zum Jungfernsprungturm. Die 96 Stufen, die wir im Finsteren hinaufsteigen mussten, haben sich gelohnt. Von dort oben hatten wir einen grandiosen Blick über Landsberg und konnten die Stationen der Führung nochmals nachvollziehen.
Der Abend klang gemütlich aus, bei einem Schoppen Wein im Gewölbekeller des historischen Rathauses. (StF)