Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Gersthofen

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Kolping-Senioren Gersthofen blicken in die Ferne

veröffentlicht am

(db) Reisen bildet. Deshalb sah die Seniorengruppe der Kolpingsfamilie Gersthofen Bilder aus  Marokko über die ?Exotik Nordafrikas? – erlebt von Erwin Fath im März 2015. Von der 15-tägigen Studien-Rundreise über 2.500 km erhielten nun die Kolpingsmitglieder Einblicke in verschiedene Medina´s (Altstädte) oder die Soukh´s (Märkte) mit den feilbietenden Händlern und Handwerkern der besuchten Königsstädte. Aus Casablanca bestaunten sie die 1993 fertgigestellte Hassan-II-Moschee,  die Platz für 100.000 Personen bietet und ein Minarett mit einer Höhe von 210 m aufweist (zum Vergleich: Das Ulmer Münster misst 161 m). Beeindruckend waren die fein gearbeiteten Mosaiken und filigranen Stuckarbeiten an Böden, Decken oder Wänden. Neben eindrucksvollen Städten sahen sie die landschaftlicheVielfalt dieses nordafrikanischen Landes und die, je nach Sonnenstand veschiedenen Farben der Sahara und der bis zu 15 m hohen Sanddünen. Immer wieder tauchten Esel und Kamele in den Bildoern auf, die Vegetation überraschte durch besondere Blumen, alte Bäume sowie überall Palmen. Das Ende des Reiseberichtes bildeten die Wellen des Atlantik.

An diesem Nachmittag überbrachte Rosie Eichele vom Vorstand der Kolpingsfamilie Gersthofen auch Glückwünsche und Blumen an das ?Eiserne Hochzeitspaar? Bettie und Hans Remmele.

Ansprechperson

Patricia Steiner

p.r.steiner@t-online.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!