Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Gersthofen

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Aus Wind wird Energie

veröffentlicht am

(db) Künftig wird viel Strom aus Sonnen- und Windenergie verwendet. Darum informierten sich Kolpingmitglieder vor Ort und besuchten auf Anregung des Vorstandsmitgliedes Rudi Straub eine Wind-Energie-Anlage in Langenreichen. Der Initiator Georg Roth aus Meitingen erläuterte die jahrelange Problematik bei Behörden, Nachbarkommunen. ?Es dauerte viele Jahre und kostete manch? schlaflose Nacht bis alles fertig war. Am schnellsten hatte ich die 1,4 Millionen Euro bei den 20 Gesellschaftern, alles Bürger aus der Region, zusammen?, berichtete Georg Roth. Seit Juli 2013 ist das insgesamt 180 m hohe Windrad Typ E 82 in Betrieb. Der Rotor misst 82 Meter im Durchmesser.
Detailgenau ist eine Bilderdokumentation über die Baustellenzeit sowie viele Presseberichte im Windrad-Inneren im Eingangsbereich angebracht.
Für zwanzig Jahre hat Georg Roth die Betriebserlaubnis, danach soll der Abbau erfolgen. ?Dafür musste ich von Anfang 54.000 Euro als Sicherheit hinterlegen, was kein Atomkraftwerks-Betreiber tun musste?, bemerkte Roth.
Angenehm überrascht waren die Kolpingmitglieder über die geringen Geräusche der Wind-Energie-Anlage von Georg Roth und des Nachbar-Windrades.

Ansprechperson

Patricia Steiner

p.r.steiner@t-online.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!