Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Friedenfels

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Vortrag am 22. Oktober 2019

veröffentlicht am

Theresia Kunz aus Tirschenreuth, Gesundheitstrainerin für den Bereich Vollwerternährung, gab beim Austausch und Gespräch zum Thema „Ernährungsirrtümer“ viele wertvolle Tipps, Ratschläge und Informationen für eine gute Ernährung. Die Teilnehmer nutzen die Möglichkeit, der Referentin zahlreiche Fragen zu stellen und mit ihr zu diskutieren.
„Die drei wichtigsten der ganz einfachen Regeln sind „iss Lebensmittel“ (d.h. keine nahrungsähnlichen Produkte), iss nicht zu viel (wenn es am besten schmeckt, aufhören) und „überwiegend Pflanzen“, so die Gesundheitsexpertin. Weitere wertvolle Regeln sind lt. Kunz: „Iss wie ein Allesfresser“, „iss immer an einem Tisch, langsam und nicht alleine“, „koche selbst und lege einen Garten an“, „meide Nahrungsmittel mit unbekannten oder unaussprechlichen Zusatzstoffen bzw. mit gesundheitsbezogenen Aussagen“.
„Essen sie keine Produkte, die nicht verderben, keine Tradition haben, an der Tankstelle verkauft werden und die Oma nicht als Lebensmittel erkennen würde“, lauteten die weiteren Ratschläge der Referentin.
Bei aller gesunden Ernährung solle man auch das eigene Seelenleben im Auge behalten. D.h., sich zu gegebener Zeit auch einmal eine kleine Süßigkeit gönnen bzw. ein Gläschen Bier oder Wein genehmigen. „Bedienen sie sich ihres gesunden Menschenverstands“, bekräftigte die Referentin in ihrem Schlusswort.