Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Freiburg/St. Georgen

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

RÜckblick Mitgliederversammlung 2015

veröffentlicht am

Zur Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie Freiburg-St. Georgen konnte der 1. Vorsitzende Erwin Ehret jun. zahlreiche Mitglieder im Pfarrzentrum St. Georg begrüßen.
Er eröffnete die Sitzung mit einem besonderen Willkommensgruß an Präses Pfarrer Franz Wehrle, an den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden der Seelsorgeeinheit von St. Peter und Paul und St. Georg, Roland Leist und an den Bezirksvorsitzenden Freiburg des Kolpingwerkes, Willi Faber.
Zum Totesgedenken sprach Pfarrer Franz Wehrle besinnliche Worte und schloss insbesondere die jüngst verstorbenen Mitglieder in das Gebet ein.
Die Jahresberichte der einzelnen Gruppierungen folgten. Melanie Vögele berichtete von der Kolpingjugend. Die drei Gruppen verbinden mehrere gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen, wie z.B. Ferienfreizeiten, Fasnachtswagenbau, Jugendparty an Fasnacht oder der Pommes- und Flammkuchenstand des Vereins an den Weintagen. Im vergangenen Jahr wurden sie beim Volleyballturnier des Kolping-Diözesanverbandes 1. Sieger bei den Jungs; die Mädchen belegten den letzten Platz. Dieses Jahr wird wieder gemeinsam mit der Pfarrjugend ein Zeltlager für Kinder aus St. Georgen angeboten.
Christel Rosmanith berichtete von der Frauengruppe. Die Frauengruppe stellt ihre Programmpunkte im Team zusammen. Die weitere Vorbereitung, Organisation der einzelnen Veranstaltungen übernehmen dann immer einzelne Personen der Gruppe. Im Jahresablauf lädt die Frauengruppe einmal im Monat zu einem Programmpunkt ein. In 2014 war insbesondere ein Besuch in der ?Seifentruhe in Elzach? eine Führung im Botanischen Garten von Freiburg zusammen mit der Seiniorengruppe und ein ?Schwarzwälder Kirschtortenseminar im Winzerhaus St. Georgen” hervorzuheben. Kolpingfasnet, Weintage und Theaterabend sind für die Frauengruppe Pflicht in Bezug auf Herrichten und Schmücken.
Otmar Preis berichtete von der Seniorengruppe. Die einmal im Monat statt findenden Programmpunkte werden von über 30 Teilnehmenden besucht. Ein Verdienst mehrerer Mitglieder, die für diese große Gruppierung ein offenes, interessantes und auch mit Geselligkeit verbundenes Angebot unterbreitet, wie z.B. Tagesausflüge mit Besichtigungen, Vorträge, Programmabende mit Bildungs- oder religiösen Themen. Zwei Skifreizeiten sowie ein Gymnastik- und Volleyballangebot runden das Bild der Gruppierungen ab.
In seinem Rechenschaftsbericht ging der 1. Vorsitzende Erwin Ehret jun. auf das vielseitige Programm ein, das für über 300 Mitglieder der zweitgrößten Kolpingsfamilie im Diözesanverband Freiburg angeboten wurde.
Das waren u.a., Diavorträge, Betriebsbesichtigungen, Vorträge mit Referenten zu kirchlichen Themen, Maiandacht, meditative Kirchenführungen, Seniorenfahrt, Herbst- und Frühjahrswanderung, Weintage, Skatturnier, Kolpinggedenktag mit Neuaufnahmen und Ehrungen und vieles andere mehr.
Kassenwart Bernhard Reepen erläuterte die wesentlichen Einnahmen und Ausgaben in seinem Finanzbericht. Umso erfreulicher, dass im Ergebnis und im Vergleich zum Vorjahr der Kassenstand anstieg. Ohne die wichtigen Einnahmen aus Veranstaltungen wie den Weintagen oder dem Theaterabend wäre dies nicht mehr denkbar.
Kassenprüfer Roland Leist bestätigte eine ausgezeichnete Kassenführung. Die Entlastung von Kassenwart und Gesamtvorstand erfolgte einstimmig.
Der Bezirksvorsitzende Willi Faber dankte den Gruppierungen, den Gruppenleitungen und den Verantwortlichen im Vorstand für ihre geleistete Arbeit, was mit anhaltendem Applaus der Anwesenden bestätigt wurde.
Willi Faber führte auch die anstehenden Wahlen durch.
Erwin Ehret jun. wurde als 1. und Klaus Biermann als 2. Vorsitzender wieder gewählt, ebenso der 2. Schriftführer Tobias Ehret und Franz Bechtold als Beisitzer.
Der bisherige 1. Schriftführer Florian Leist stellte sich als Beisitzer zur Wahl und wurde ebenfalls wie alle anderen einstimmig gewählt. In das Amt der 1. Schriftführerin wurde die bisherige Beisitzerin Nathalie Mutter gewählt.
Für den aus dem Vorstand ausscheidenden 2. Kassenwart Stefan Bank wurde Roland Leist als Nachfolger neu in das Vorstandgremium gewählt.
Für zwei Jahre wurden Tobias Leist und Heiner Salb als Kassenprüfer gewählt.
Unter dem Punkt Anträge, Verschiedenes wurde auf den 150. Todestag von Adolf Kolping (geb. 8.12.1813 verstorben 04.12.1865), den Gründer des Kolpingwerkes hingewiesen. Gleichzeitig begeht die Kolpingsfamilie Freiburg-St. Georgen ihr 60 jähriges Bestehen in diesem Jahr. Grund und Anlass am Deutschen Kolpingtag in Köln im September teilzunehmen. Dort werden rund 15.000 Teilnehmende erwartet.
Der 1. Vorsitzende Erwin Ehret jun. bedankte sich bei einzelnen Mitgliedern für besonders übernommene Aufgaben und beim ausscheidendem Vorstandsmitglied Stefan Bank für seine langjährige Zugehörigkeit.
Bevor die Versammlung mit dem Kolpinglied offiziell endete dankte Präses Pfarrer Franz Wehrle in seinen Schlussworten dem Vorstand und den anwesenden Mitgliedern für die vielseitige und lebendige Arbeit der Kolpingsfamilie.
F.B.

Ansprechperson

Erwin Ehret

erwin.ehret@toyota-ehret.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!