Kolpingsfamilie

Chronik

Kurzchronik der Kolpingsfamilie Eichenau

06.12.1931 Gründung des Gesellenvereins Eichenau durch
Expositus Georg Wall

09.12.1931 Oberkirchliche Bestätigung des Expositus Georg Wall
zum Präses des neugegründeten
Gesellenvereins Eichenau
Frühjahr 32 Erste Theateraufführung “Die Junggesellensteuer” im
Schliefersaal; Reinerlös 94,20 RM
04.09.1932 Bannerweihe mit anschließendem Festzug und
Sprechchordarbietung vor der Kirche
05.06.1933 Teilnahme an dem großen und letzten Deutschen
Gesellentag in München während des 3. Reiches;
Erhebliche Schwierigkeiten durch staatliche Verbote
und brutale Schikanen der SA
April 1934  Verbot der Aufführung eines bereits einstudierten
Theaterstücks durch die Kreisleitung der NSDAP

09.05.1948 Wiedergründung der Kolpingsfamilie Eichenau im
Schliefersaal durch Präses Pfarrer Otto Stauß
13.06.1948 Aufnahmefeier im Nebenzimmer des
Gasthauses zur Post (Schliefer)
20.05.1950 Theateraufführung “S´Fischwasser”,
von Präses Stauß selbst geschrieben
01.05.1951 Aufstellen eines Maibaumes in Eichenau zusammen mit
der Feuerwehr
26.07.1953 Einweihung der Gefallenen-Gedächtniskapelle,
welche durch den Verein errichtet wurde
01.11.1954 Übernahme des Präsesamts durch
Pfr. Jorek für 12 Jahre
1956             Errichtung des Kindergartens unter starker
Mithilfe des Vereins
1950-1963  regelmäßige Wochenendzeltlager an Ammersee
und Chiemsee
06.12.1963 erstmals besuchen Mitglieder der Kolpingsfamilie
als Nikoläuse Eichenauer Kinder
1966           Übernahme des Präsesamts durch
Kaplan Pitzl für 6 Jahre
23. 04.1972 Feier des 40-jährigen Vereinsjubiläums
Aufführung eines Einakters zum Jubiläum,
nach 22 Jahren ohne Theater

1972            Übernahme des Präsesamts durch
Kaplan Glasl für 4 Jahre
seit 1973    Regelmäßige Aufführungen
von 3-Aktern im Parrheim
seit 1975    Übernahme des Getränkeausschankes
beim Pfarrfest
1976-1988 Übernahme des Präsesamts durch
Pfr. Wohlfahrter für 12 Jahre
seit 1976    Durchführung von Altpapier- und
Altkleidersammlungen in Eichenau
zur Unterstützung sozialer Projekte
25.04.1982 Feier des 50-jährigen Vereinsjubiläums
1988            Übernahme des Präsesamts durch
Pfr. Murr (8 Jahre)
27.10.1991 Seligsprechung Adolph Kolpings durch
Papst Johannes Paul II in Rom
1996 -2010 Übernahme des Präsesamts durch
Pfr. Albert Bauernfeind (14 Jahre)
13.10.2007 Feier des 75-jährigen Vereinsjubiläums
2010            Übernahme des Präsesamts durch
Pfr. Martin Bickl
06.11.2011 Vereinsjubiläum 80 Jahre KF-Eichenau