Gruppen

Waldkletterpark, Jetzendorf

Liebe Kontakte der Kolpingsfamilie Eichenau,

im Auftrag des Eichenauer Kindergottesdienst-Teams möchten wir euch auf die St. Martin-Laternen-Fenster Aktion aufmerksam machen.

Beste Grüße und bleibt gesund

Eva-Maria (Fiebig)

***

Liebe Kinder und Eltern aus Eichenau,

dieses Jahr haben wir uns aufgrund des aktuell herrschenden Teillockdowns und aufgrund des Gebots der Kontaktreduzierung dazu entschieden, St. Martin nicht in der gewohnten Form zu feiern. Um es aber nicht komplett entfallen zu lassen und an St. Martin unsere Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen, laden wir Euch zur St. Martin-Laternen-Fenster Aktion ein und hoffen, dass Ihr Lust habt mitzumachen:

An St. Martin denken wir jedes Jahr an den Heiligen Martin. Er war römischer Soldat und lebte vor ganz langer Zeit in Frankreich. Als er in einem eisigen Winter einmal gemeinsam mit anderen Soldaten vor dem Stadttor auf einen fast unbekleideten Bettler traf, hat Martin sein Schwert ergriffen und kurzerhand seinen Mantel in zwei Stücke geteilt und dem Bettler davon eines gegeben. Damit rettete er dem Bettler das Leben. Später ließ sich Martin taufen, wurde Priester und später Bischof in Frankreich.

Wenn wir uns dieses Jahr im November an den Heiligen Martin erinnern, können wir in der Familie diese Geschichte mit den Eltern und Geschwistern gemeinsam lesen und wer mag auch nachspielen und dabei das sicher vielen bekannte St. Martins-Lied singen:

 

St. Martin, St. Martin, St. Martin

ritt durch Schnee und Wind,

sein Roß, das trug ihn fort geschwind.

St. Martin ritt mit leichtem Mut,

Sein Mantel deckt ihn warm und gut.

 

Im Schnee, im Schnee saß, im Schnee

da saß ein armer Mann,

hatt` Kleider nicht, hatt`Lumpen an.

Oh helft mir doch in meiner Not,

sonst ist der bittre Frost beim Tod!

 

St. Martin, St. Martin, St. Martins

zog die Zügel an,

sein Roß steht still

beim armen Mann,

St. Martin mit dem Schwerte teilt`

den warmen Mantel unverweilt.

 

St. Martin, St. Martin, St. Martin

gab den halben still,

der Bettler rasch ihm danken will.

St. Martin aber ritt in Eil`

hinweg mit seinem Mantelteil.

 

Zudem gibt es dieses Jahr eine besondere Aktion, an der wir Eichenauer mitwirken möchten und für die wir Euch alle brauchen: Die St.-Martin-Laternen-Fenster.

Im Frühjahr hatten wir Bilder von Regenbogen in unsere Fenster gehängt und viele von euch haben auch angemalte Steine zu dem Regenbogen im katholischen Pfarrzentrum gelegt, der am Ende groß und leuchtend strahlte.

Nun seid Ihr eingeladen Martinslaternen zu basteln und diese Martinslaternen in ein von der Straße gut sichtbares Fenster zu hängen oder zu stellen und in der Zeit vom 11. bis 15. November von 17 bis 19 Uhr mit einem Licht darin anzuzünden. Ihr könnt richtige Laternen basteln oder eine Butterbrotpapiertüte anmalen und verzieren und mit einem Teelicht darin zum Leuchten bringen. Zum Entzünden/ Anmachen der Kerze könnt ihr das St.-Martins-Lied singen. Und, wenn Ihr Zeit habt, geht Ihr in dieser Zeit im November in Eichenau spazieren und sucht andere Laternenfenster. Jedes Laternenfenster ist ein Hoffnungszeichen für Freude und Zuversicht und für die Menschlichkeit in unserer Gesellschaft. Außerdem möchten wir Euch einladen, Euer Hoffnungslicht zu teilen, indem Ihr eine Extra-Laterne bastelt und zusammen mit einem Teelicht einem Nachbarn oder einer lieben Person, vielleicht mit einem lieben Gruß von euch, persönlich vorbeibringt oder vor die Tür legt. Bestimmt fällt dir eine Oma oder ein Opa, eine ältere einsame Dame, ein kranker Herr oder ein Freund ein, der sich über eine Martins-Laterne als Hoffnungszeichen von Dir freut! Beim Verteilen und Teilen des Lichts kannst Du gerne Deine Laterne mitnehmen und somit einen Laternenumzug im Kleinen machen.

(Beim Umgang mit Feuer lasst Euch unbedingt von einem Erwachsenen helfen!)

Wir vom Kindergottesdienst-Team freuen uns schon darauf, durch Eichenau zu laufen und Eure Laternenfenster zu bestaunen. Sie geben uns allen Hoffnung und wir wissen, dass wir nicht alleine sind und wir das miteinander hinbekommen! Für Weihnachten haben wir uns auch etwas Besonderes ausgedacht und hoffen, dass wir es durchführen und euch damit überraschen können.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit und hoffen Ihr bleibt alle gesund!

Es grüßt Euch

Das Eichenauer Kindergottesdienst-Team

Eva-Maria (Fiebig)

08141 / 537 491   bzw.  0176/20678207 – Eva-Maria.Fiebig@gmx.de