Über uns

Freud und Leid

Mir kommt das Sterben immer leichter vor, wenn ich ans Wiedersehen so vieler denke, die mir nun vorangegangen sind und die im Leben meinem Herzen nahe gestanden.

Adolph Kolping


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Waltraud Krause

die am 19.09.2019 von uns gegangen ist. Sie wurde am 25.03.1938 geboren.
Waltraud Krause war seit dem 01.10.1976 Mitglied in unserer Kolpingsfamilie.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.

Das Seelenamt ist am Dienstag, 01. Oktober um 09:00 Uhr in der St. Elisabeth-Kirche, Hiltroper Landwehr 7a, 44805 Bochum; die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung erfolgt am gleichen Tag um 10:00 Uhr auf dem Kommunalfriedhof Bochum-Gerthe, Kirchharpener Strasse 63, 44805 Bochum.

Die Riemker Kolpingsfamilie betet in der Hl. Messe zum Stiftungsfest am 13.10.2019 um 10:15 Uhr für sie, und bittet Adolph Kolping sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten.


Die Kolpingsfamilie Bo-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Magdalene Lanfermann

geb. am 02.10.1930, verstorben am 10.09.2019. Sie war unsere Kolpingschwester seit dem 01.05.2004.

Magdalene Lanfermann war in den letzten 3-4 Jahren im Seniorenheim und konnte leider nicht mehr aktiv an unserem Vereinsleben teilnehmen. Auf Wunsch der Verstorbenen erfolgt eine Seebestattung.

Die Riemker Kolpingsfamilie betet für sie und bittet Adolph Kolping sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten.


Die Kolpingsfamilie Bo-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Irmgard Mersdorf

geb. am 15.02.1932, verstorben am 02.08.2019. Sie war unsere Kolpingschwester seit dem 24.09.2017.

Das Seelenamt findet statt am Freitag, dem 09. August 2019 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche Bochum-Riemke, Herner Str. 356, die Beisetzung ist anschließend auf dem Riemker Friedhof.Die Riemker Kolpingsfamilie betet für sie und bittet Adolph Kolping sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten.


In die Ewigkeit rief Gott der Herr am 28.11.2018 im Alter von 91 Jahren unsere Kolpingschwester

Margret Roskam

Sie wurde geboren am 10.02.1927 und war Mitglied der Kolpingsfamilie seit dem 01.03.1975.
Ihre besondere Liebe galt dem Kolping-Chor, sie war förderndes Mitglied des Chores. Die Kolpingsfamilie dankt ihr für ihre Unterstützung und ihren Einsatz im Sinne Adolph Kolpings.
Das Auferstehungsamt ist am Mittwoch, 05.12.2018, um 08:30 Uhr in St. Franziskus Bochum-Riemke, die Aussegnung und Beisetzung anschließend um 9:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof, Verkehrsstr. 39.
In Trauer und Dankbarkeit nehmen wir im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie Abschied von Margret Roskam.


Die Kolpingsfamilie Bo-Riemke trauert um ihren Kolpingbruder

Reinhold Gutland

geb. am 04.10.1927, verstorben am 06.10.2018. Er war unser Kolpingbruder  seit dem 27.04.1947.
Der Trauergottesdienst ist am Mittwoch, dem 24. Oktober 2018 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche Bochum-Riemke, Herner Str. 356
Die Urnen-Beisetzung erfolgt anschließend  auf dem Riemker Friedhof.
Die Riemker Kolpingsfamilie betet für ihn und bittet Adolph Kolping ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihren langjährigen Vorsitzenden und jetzigen Ehrenvorsitzenden

Herbert Koß

der am 04. Sept. 2018 im Alter von 82 Jahren nach langer Krankheit verstorben ist.

Der Verein verliert mit ihm einen verdienten Kolpingsbruder, der seine Kraft in vielfältiger Weise dem Werk Adolph Kolpings gewidmet hat. Die Riemker Kolpingsfamilie verdankt Herbert Koß mannigfache Impulse, die das Vereinsleben bis heute bereichern und prägen:

Er initiierte Hilfsprojekte für das ehemalige Jugoslawien, das Baby-Hospital in Bethlehem und für die Spätaussiedler Hilfe, er zeichnete verantwortlich für Planung und Durchführung zahleicher Kolping-Reisen (u.a. Kanada, Israel, Rom und nicht wenige innerdeutsche Ziele), um nur einige Aspekte seines unermüdlichen Einsatzes zu nennen.

Darüber hinaus engagierte er sich auf der Bezirksebene der Kolpingsfamilien in Bochum. Er bekleidete mehrere Male das Amt des Bezirksvorsitzenden und hat auch dort seine Kraft und seine Ideen eingebracht. Die Zusammenarbeit mit der St.Franziskus-Gemeinde Bochum-Riemke war ihm immer ein wichtiges Anliegen und auch hier hat er seine Spuren hinterlassen (Pfarrgemeinderat, Gemeindefeste).

Die Familie, die Gemeinde und die Kolpingsfamilie verabschieden sich von Herbert Koß am Montag, dem 10.Sept. um 10.00 Uhr in einer Eucharistiefeier in der Riemker Franziskus-Kirche. Anschließend erfolgt seine Beisetzung auf dem Riemker Friedhof.

 


Die Kolpingsfamilie Bo-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Bernhardine Boenke

geb. am 24.12.1925, verstorben am 11.05.2018.

Mitglied in der Kolpingsfamilie  Bochum-Riemke seit dem 01.01.1996.

Möge der selige Adolph Kolping ihr ein gnädiger Fürsprecher sein.

Die Beisetzung findet im engsten Kreis statt.


Die Kolpingsfamilie Bo-Riemke trauert um ihren Kolpingbruder

Alfons Witteler

geb. am 29.05.1925, verstorben am 03.04.2018. Er ar unser Kolpingbruder  seit dem 04.12.2005.

Der Trauergottesdienst ist am Freitag, dem 13. April 2018 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche Bochum-Riemke, Herner Str. 356
Die Beisetzung erfolgt anschließend um 09:30 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Die Riemker Kolpingsfamilie betet in der Gemeinschaftsmesse zum Josefsschutzfest am 05.05.2018 um 10:15 Uhr für ihn und bittet Adolph Kolping ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 


 

In die Ewigkeit rief Gott der Herr am 01.04.2018 im Alter von 83 Jahren   unseren Kolpingbruder

Theo Eberz

Theo Eberz, geb. 05.01.1935 verstarb nach schwerer Krankheit am  01.04.2018. Er wurde unser Kolpingbruder am 02.01.1996 und war ein   aktives Mitglied in unserer Gemeinschaft.

Das Auferstehungamt ist am Mittwoch, dem 11.04.2018 um 8:30 Uhr in der   St. Franziskuskirche in Bochum-Riemke, die Beisetzung erfolgt im   Anschluß auf dem Riemker Friedhof.

In der Gemeinschaftsmesse zum Josefsschutzfest am Samstag, den 05.05.2018 um 18:30 Uhr beten die   Kolpingschwestern und Kolpingbrüder für ihn und bitten Adolph Kolping, ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 


Die Kolpingsfamilie Bo-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Anneliese Peters,

geb. am 24.02.1930, verstorben am 19.03.2018. Sie war unsere Kolpingschwester seit dem 01.12.1995.

Das Seelenamt findet statt am Montag, dem 09. April 2018 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche Bochum-Riemke, Herner Str. 356, die Aussegnung und Beisetzung ist anschließend auf dem Riemker Friedhof.
Die Riemker Kolpingsfamilie betet in der Hl. Messe am 29.04.2018 um 10:15 Uhr für sie und bittet Adolph Kolping sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten.

 


Die Kolpingsfamilie Bo-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Anneliese Kuhlmann,

geb. am 20. September 1932, verstorben am 02. Januar 2018. Sie war unsere Kolpingschwester seit dem 01.05.2003.

Das Seelenamt findet statt am Mittwoch, dem 10. Januar 2018 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche Bochum-Riemke, Herner Str. 356, die Aussegnung und Beisetzung ist um 9:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Die Riemker Kolpingsfamilie betet in der Hl. Messe am 11.02.2018 um 10:15 Uhr für sie und bittet Adolph Kolping sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten.

 


 

Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihre  Kolpingschwester

Magdalena Meise

geb. am 20.12.1940, verstorben am 28.09.2017. Sie war unsere Kolpingschwester seit dem 01.01.2014

Das Auferstehungsamt feiern wir am Mittwoch, den 04.10.2017 um 08:30 Uhr  in der St. Franziskuskirche, die Beisetzung ist um 9:30Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Die Riemker Kolpingsfamilie betet in der Hl. Messe am 29.10.2017 für sie und bittet Adolph Kolping sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten.


In die Ewigkeit rief Gott der Herr im Alter von 93 Jahren unseren Kolpingbruder

Theo Agethen

Theo Agethen, geb. 31.12.1924, verstarb nach langer schwerer Krankheitam 26.06.2017. Er wurde unser Kolpingbruder am 12.02.1945 und war ein aktives Mitglied in unserer Gemeinschaft. Vor 2 Jahren wurde Theo für 70 Jahre Treue im “Dienste der Kolpingsfamilie” geehrt.

Das Auferstehungsamt ist am Montag, den 3. Juli 2017 um 08:30 Uhr in der St. Franziskuskirche. Um 09:30 Uhr ist die Aussegnungsfeier in der Trauerhalle des Riemker Friedhofes, anschließend die Beisetzung in der Familiengruft.


In die Ewigkeit rief Gott der Herr  im Alter von 72 Jahren unseren Kolpingbruder

Heinz-Jürgen Friedrichs

Heinz-Jürgen Friedrichs, geb. 27.04.1944 verstarb nach langer Krankheit im Dezember 2016. Er wurde unser Kolpingbruder am 03.12.1961 und war 55 Jahre  Mitglied in unserer Gemeinschaft.

Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er in einem Pflegeheim in Herten. Leider erfuhren wir erst jetzt von seinem Tode.
Die Kolpingsfamilie dankt ihm für seine langjährige Treue und seinen Einsatz im Sinne Adolph Kolpings.


 

In die Ewigkeit rief Gott der Herr am 27.12.2016 im Alter von 86 Jahren unseren Kolpingbruder

Heinz Peters

Heinrich Peters, geb. 20.03.1930 verstarb nach langer schwerer Krankheit am  27.12.2016. Er wurde unser Kolpingbruder am 03.12.1995 und war ein aktives Mitglied in unserer Gemeinschaft.

Das Auferstehungamt ist am 11.01.2017 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche in Bochum-Riemke, die Beisetzung der Urne erfolgt im Anschluß auf dem Riemker Friedhof.
In der Hl. Messe am Sonntag, den 15. Januar um 10:15 Uhr beten die Kolpingschwestern und Kolpingbrüder für ihn und bitten Adolph Kolping, ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten.


In die Ewigkeit rief Gott der Herr am 19.12.2016 im Alter von 87 Jahren unseren Kolpingbruder

Heinz Hölscher

Mitglied in der Kolpingsfamilie  Bochum-Riemke seit dem 07. Dezember 1947.

Die Kolpingsfamilie dankt ihm für seine Unterstützung und seinen Einsatz im Sinne Adolph Kolpings.

Heinz wurde am 2. März. 1929 geboren, er verstarb am 19. Dezember 2016 in Mülheim und wurde in seiner Gemeinde St. Josef in Mülheim am 23. Dezember 2016 beigesetzt.
Heinz wurde unser Kolpingbruder am Kolpinggedenktag, den 7. Dezember, 1947. 69 Jahre Treue zu Adolph Kolping und zu unserer Kolpingsfamilie, welche er selbst nach seinem Wohnungswechsel von Bochum nach Mülheim, mindestens 3 Mal im Jahr besuchte.
Von 1956 bis 1959 führte er mit viel Umsicht als Senior unseren Gesellenverein und die von Ihm gestalteten Bildungsabende mit  dem Titel “Politisches Tagesgeschehen”. Diese Abende waren für alle eine Bereicherung und Information zum demokratischen Miteinander.
Die Kolpingsfamilie Bochum Riemke betet in der Hl. Messe am 15. Januar 2017, um 10:15 Uhr für Heinz Hölscher und bittet Adolph Kolping um seine Fürbitte  und die Begleitung auf seinem letzten Weg.

 


In die Ewigkeit rief Gott der Herr  am 09.11.2016 im Alter von 77 Jahren

Otto Diesmann

Mitglied in der Kolpingsfamilie  Bochum-Riemke seit 1995

Möge der selige Adolph Kolping Ihm ein gnädiger Fürsprecher sein
Die Kolpingsfamilie dankt ihm für seine Unterstützung
und seinen Einsatz im Sinne Adolph Kolpings.

In der Hl. Messe zum Kolping-Gedenktag am
03.Dezember um 18:30 Uhr

beten wir für ihn und bitten Adolph Kolping
ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten.

 


Wir trauern um unseren Kolpingbruder

Hans-Josef Grosse,

geb. am 15. Juni 1931 verstorben  am 10.Oktober, 2016.
Am Kolpinggedenktag den 3 Dezember 1950, wurde er Kolpingbruder im damaligen Gesellenverein. 1953 bis 1956 leitete er die Geschicke des Gesellenvereins als ihr Senior und war bemüht, junge Menschen an den Verein zu binden.
Seine besondere Liebe galt der Kolping Theatergruppe, in der er aktiv war und die er förderte.
Die Trauerandacht ist am Montag den 17.Oktober um 12,00 Uhr in der Trauerhalle des Friedhofes in Grumme, anschl. ist die Beisetzung.
In der Hl. Messe zu unserem Stiftungsfest am 22.Oktober, 18,30 Uhr beten wir für ihn und bitten Adolph Kolping ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten.


Unser Kolpingbruder

Alfons Pöller

verstarb nach langer Krankheit am 6. September im Altenzentrum St. Franziskus Bochum Riemke. Hier verbrachte er mit viel Geduld die letzten Jahre seines Lebens.

Alfons wurde Kolpingbruder am 5. Mai 1963. Seine größte Freude war, als Sänger in unserem Kolpingchor zu singen und diesen zu unterstützen wo eben es ihm möglich war.

Als Senior/Vorsitzender führte er den Gesellenverein von 1970-1972 mit viel Freude und Umsicht. Seine Ideen und Vorschläge begleiten noch heute unsere Kolpingsfamilie.

Alfons Pöller geb. am 23. Februar 1946 gest. am 06. September 2016
Die Auferstehungsfeier ist am 12. September um 08:30 Uhr in unserer Kirche.

Die Beisetzug ist um 09:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Die Kolpingsfamilie betet für ihn am 22. Oktober in der Hl. Messe um 18:30 Uhr und bittet Adlph Kolping ihn auf seinen letzten Weg zu begleiten.


Am 15.03.2016 verstarb Alter von 80 Jahren unsere Kolpingsschwester

Christa Lückenotte

— geb. am 13.08.1933 — gestorben am Dienstag den 15.03.2016.

Am 15.12.2011 wurde sie unsere Kolpingschwester. Die Kolpingsfamilie dankt ihr für ihre Unterstützung und ihren Einsatz im Sinne Adolph Kolpings.

Das Seelenamt für Christa Lückenotte ist am Mittwoch den 23.03.2016 um 8:30 Uhr, die Aussegnung und Beisetzung um 09:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihren  Kolpingbruder

Wolfgang Nobbe,

geb. am 7. Oktober 1932, verstorben am 15.Januar 2016.
Er war unser Kolpingbruder seit dem 04.12.1976. 40 Jahre “Treu Kolping”
Das Auferstehungsamt feiern wir am Freitag, dem 22. Januar 2016 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche, die Aussegnung und Beisetzung ist um 9:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Die Riemker Kolpingsfamilie betet in der Hl. Messe am 19.03.2016 18:30 Uhr für ihn und bittet Adolph Kolping ihn auf seinen letzten Weg zu begleiten.


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Margarethe Spellerberg,

die am 26.12.2015 von uns gegangen ist. Sie wurde am 15.01.1925 geboren.
Margarete Spellerberg war seit dem 01.05.1975 Mitglied in unserer Kolpingsfamilie. Anfang Dezember 2015 sollte sie für ihre 40jährige Mitgliedschaft besonders geehrt werden. Leider ist es dazu nicht mehr gekommen.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.
Das Seelenamt ist am Mittwoch, 06. Januar um 10:00 Uhr in der St. Barbara-Kapelle in Bochum-Hordel; anschließend erfolgt um 11:00 Uhr die Beisetzung auf dem städt. Friedhof „Im Zugfeld 70 in Bochum-Hordel“.
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für ihre Kolpingschwester am 31.01.2016 um 10:30 Uhr in der St. Franziskuskirche in Bochum-Riemke.


Am Allerheiligentag 2015 rief Gott seinen Diener

Franz  Peine

im Alter von 95 Jahren zu sich in die Ewigkeit. Er war der Freund unserer Kolpingsfamilie und gestaltete mit seinen Vorträgen seit 1951 so manchen Bildungsabend bei uns. Von 1982 bis 2012 war das Josef-Schutzfest sein Tag bei bei der Kolpingsfamilie Bochum-Riemke, mit Freude und Dankbarkeit erinnern wir uns.
Am Mittwoch den 16.12.2015 haben wir unseren Programmjahres-Abschluß., beginnend mit der HL Messe um 18:30 Uhr, wo wir besonders an Franz Peine denken und für Ihn beten.
Das Auferstehungsamt ist Samstag den 7. November um 09:00 Uhr in der St. Liborius-Kirche in Bochum-Grumme, anschließend die Beisetzung auf dem Hauptfriedhof Freigrafendamm  in Bochum.

 


 

Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihren  Kolpingbruder

Paul Burghoff, 

geb. am 8.April 1945, verstorben am 9.Juli 2015.
Er war unser Kolpingbruder seit dem 5. Mai.1963, 52 Jahre ” Kolping Treu “.
Er führte und leitete die Eucharistische Ehrengarde in Bochum-Riemke und war immer ein guter Vermittler zwischen Kolping und Garde.
Das Auferstehungsamt feiern wir am 15. Juli 2015 um 8:30 Uhr in der St. Franziskuskirche, die Aussegnung und Beisetzung ist um 9:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Die Riemker Kolpingsfamilie betet in der Hl. Messe am 2. August um 10:30 Uhr für Ihn und bittet Adolph Kolping Ihn auf seinen letzten Weg zu begleiten.


Leider verstarb nach langer schwerer Krankheit unser Kolpingbruder

Werner Tepe,

geboren am 6. Mai 1941, verstorben am 28.06.2015.
Werner wurde am 6.12.1959 unser Kolpingbruder, viele Jahre wirkte er im Vorstand unserer Kolpingsfamilie und bereicherte uns  mit seinen Ideen und Vorschlägen zum Wohle unserer Gemeinschaft.
56 Jahre Kolping Treu.
Das Auferstehungsamt ist am 6.Juli 2015 um 10,00 Uhr in unserer St. Franziskuskirche, die Beisetzung erfolgt  um 11,00 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Am Sonntag den 26.Juli.2015 beten wir in der Hl. Messe um 10,30 Uhr für unseren lieben Verstorbenen und bitten Adolph Kolping, dem er 56 Jahre Treu war, ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten.


Am 16.01.2015 verstarb im Alter von 87 Jahren unser Kolpingsbruder

Paul Gräber

— geb. am 19.12.1928 — gestorben am Freitag den 16.01.2015.
.
Am 27.04.1947 wurde er unser Kolpingbruder. Die Kolpingsfamilie dankt ihm für 68 Jahre Treue und seinen Einsatz im Sinne Adolph Kolpings.
Das Auferstehungsamt für Paul Gräber ist am Freitag den 23.01.2015 um 8:30 Uhr, die Aussegnung und Beisetzung um 09:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
In der Hl. Messe am Sonntag den 22.02 2014 um 9:30 Uhr beten wir für ihn.


Für uns alle überraschend verstarb unsere Kolpingschwester

Inge Große Munkenbeck,

welche seit 2005 unserer Gemeinschaft angehörte.
Inge Große Munkenbeck, geb. am 24. Februar 1938.   gest. am 11. Juni 2014
Die Trauerfeier ist am Mittwoch den 18 Juni .2014 um 13,00 Uhr in der Stiepeler Dorfkirche, anschließend ist die Beisetzung auf dem Evangelischen Friedhof Bochum Stiepel- Dorf, Brockhauser Straße..
Am Sonntag dem 06.Juli 2014 feiern wir für Sie das Hl. Opfer um 10,30 Uhr in unserer St. Franziskuskirche.


Am 27.03.2014 verstarb unser Kolpingsmitglied

Herbert Kuhlmann

im Alter von 93 Jahren.
2001 wurde er unser Kolpingsbruder und es gab wohl keine Versammlung die er versäumte.
Gerne denken wir daran,wie er uns im Edelstahlwerk Witten seine Konstruktionen an den Elektroöfen erklärte, und als Referent in unserer Kolpingsfamilie seinen Weltweiten Wirkungskreis in der Verbesserung der Stahlerzeugung näher brachte.
Herbert Kuhlmann geb. am 11.03.1921 — gestorben am Donnerstag den 27.03.2014 um 18,00 Uhr
Das Auferstehungsamt für Herbert Kuhlmann ist am Freitag den 04.04.2014 um 8,30 Uhr, in Anschluß daran die Beisetzung auf dem Riemker Friedhof.
In der Hl. Messe am Sonntag den 13.04 2014 um 9,30 Uhr beten wir für ihn.


Am 28.12.2013 verstarb unsere Kolpingschwester

Maria Größchen.

Sie wurde geboren am 23.12.1931 und war Mitglied der Kolpingsfamilie seit dem 01.10.1976.
Das Auferstehungsamt ist am Freitag, 03.01.2013, um 08:30 Uhr in St. Franziskus Bochum-Riemke, die Aussegnung und Beisetzung anschließend um 9:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof, Verkehrsstr. 39.
In Trauer und Dankbarkeit nehmen wir im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie Abschied von Maria Größchen
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für ihre Kolpingschwester am darauf folgenden Sonntag, 05.01.2013 um 09:30 Uhr.


Am 21.11.2013 verstarb unsere Kolpingschwester

Therese Czech,

geb. am 24.09.1920. Sie war Mitglied in der Kolpoingsfamilie Bochum-Riemke seit 1990.
Das Auferstehungsamt ist am 27.11.2013 um 08:30 Uhr in unserer Franziskuskirche. Die Besetzung ist um 09:45 Uhr auf dem Riemker Friedhof.
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für sie am 15.12.2013 um 09:30 Uhr in der St. Franziskuskirche.


Nach langer Krankheit, aber doch sehr plötzlich und unerwartet verstarb unser Kolpingbruder

Heiner Bieling.

Die Kolpingsfamilie Bochum – Riemke hat ihm viel zu verdanken und trauert und betet für Ihn.
Heiner Bieling, geb.am 12.Mai 1939,  gestorben am 09 November 2013, wurde am 06. Dezember 1959 Kolpingbruder in unserer Kolpingsfamilie.
Von 1972 bis 1978 führte er als Senior und Vorsitzender mit viel Geschick unsere Gemeinschaft und arbeitete bis zuletzt im Vorstand mit.
In der Hl.Messe am 08. Dezember um 09:30 Uhr, unserer Gemeinschaftsmesse am Kolpinggedenktag, werden wir besonders an Ihn denken.

 


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihren Kolpingbruder

Hermann Bamfaste,

der am 25.05.2013 von uns gegangen ist.
Hermann Bamfaste wurde am 03.08.1929 geboren.
Er war seit 65 Jahren Mitglied der Kolpingsfamilie. Eingetreten ist er am 07.12.1947.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für ihre Kolpingschwester am 23.06.2013 um 09:30 Uhr.


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Cäcilie Klinkmüller,

die am 17.05.2013 von uns gegangen ist.
Cäcilie Klinkmüller wurde am 26.05.1925 geboren.
Sie war Mitglied der Kolpingsfamilie seit dem 07.12.2003.
Das Seelenamt ist am Freitag, 24.05.2013, um 08:30 Uhr in St. Franziskus Bochum-Riemke, um 09:45 Uhr ist die Beisetzung auf dem Riemker Friedhof, Verkehrsstr. 39.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für ihre Kolpingschwester am 23.06.2013 um 09:30 Uhr.


Heute erhielten wir die Nachricht, daß unser Kolpingbruder

Karl August Kampmann

am 21. April im Alter von 83 Jahren verstorben ist., Karl August Kampmann wohnte in Gelsenkirchen und war Mitglied der örtlichen Kolpingsfamilie. Lange Jahre wohnte er jedoch in Bochum-Riemke und war Mitglied unserer Kolpingsfamilie und war in der Zeit von 1959 – 1962 unser Senior (Vorsitzender). Viele unserer älteren Kolpingsschwestern und -brüder werden sich sicher an ihn erinnern.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Thea Agethen

und um ihren Kolpingbruder

Hans Malter,

welche im März und April 2013 von uns gegangen sind.
Hans Malter wurde am 11.10.1927 geboren und verstarb am 14.03.2013. Er war Mitglied der Kolpingsfamilie Bochum-Riemke seit dem 04.12.1949.
Thea Agethen wurde geboren am 13.07.1930 und verstarb am 05.04.2013. Sie war Mitglied der Kolpingsfamilie seit dem 01.10.1976. Das Auferstehungsamt ist am Donnerstag, den 11.04.2013 um 08:30 Uhr in der St. Franziskuskirche in Bochum-Riemke, um 10:00 Uhr ist die Aussegnungsfeier in der Trauerhalle des Riemker Friedhofes, anschließend die Beisetzung.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.


Am 26.07.2012 verstarb unsere Kolpingschwester

Gisela Burghoff.

Sie wurde geboren am 14.05.1949 und war Mitglied der Kolpingsfamilie seit dem 01.01.2001. Viele Kolpingmitglieder kennen Gisela Burghoff als die gute Seele der Ehrengarde St.Franziskus Bochum-Riemke.
Das Seelenamt ist am Donnerstag, 02.08.2012, um 08:30 Uhr in St. Franziskus Bochum-Riemke, anschließend die Beisetzung auf dem Riemker Friedhof, Verkehrsstr. 39.
In Trauer und Dankbarkeit nehmen wir im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie Abschied von Gisela Burghoff.
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für ihre Kolpingschwester am 02.09.2012 um 09:30 Uhr.


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Anna-Luise Küpper,

die am 05.07.2012 von uns gegangen ist.
Anna-Luise Küpper wurde am 06.01.1922 geboren.
Sie war Mitglied der Kolpingsfamilie seit dem 01.05.1975.
Das Seelenamt ist am Montag, 09.07.2012, um 08:30 Uhr in St. Franziskus Bochum-Riemke, um 09:45 Uhr ist die Beisetzung auf dem Riemker Friedhof, Verkehrsstr. 39.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für ihre Kolpingschwester am 26.08.2012 um 09:30 Uhr.


Heute erreichte uns die traurige Nachricht, daß unser Kolpingsbruder

Theodor Ganßen

am Mittwoch, den 30.05.2012 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Theodor Ganßen trat am 27.04.1947 in die Kolpingsfamilie Bo-Riemke ein, war damit 65 Jahre Mitglied unserer Gemeinschaft. Nicht nur als Mitglied, sondern auch als aktiver Sänger hinterläßt er eine große Lücke in unserer Kolpingsfamilie.
Das Auferstehungsamt ist am Mittwoch den 06.06.2012, die Beisetzung in aller Stille im Kreise der Familie.
Die Kolpingsfamilie feiert die Hl.Messe für ihren Kolpingbruder am 24.06.2012 um 09:30.
In Trauer und Dankbarkeit nehmen wir im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie Abschied von Theodor Ganßen.


Die Kolpingsfamilie Bochum-Riemke trauert um ihre Kolpingschwester

Emmi Brambrink

und ihren Kolpingbruder

Anton Becker,

welche im Februar 2012 von uns gegangen sind.
Emmi Brambrink ist geboren am 29.07.1942 und verstarb am
12.02.2012. Sie war Mitglied der Kolpingsfamilie seit dem 04.12.2005.
Anton Becker wurde am 10.10.1935 geboren und verstarb am 16.02.2012. Er war seit 49 Jahren Mitglied in der Kolpingsfamilie und hätte im Jahre 2013 sein 50jähriges Jubiläum gefeiert.
In stiller Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied im Namen aller Mitglieder unserer Kolpingsfamilie.
Für beide Verstorbenen und alle unsere Toten feiern wir die Hl. Messe am 25.03.2012.