Zum Inhalt
Kolping Logo

Kolpingsfamilie

Bochum-Riemke

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Kolping und Corona

veröffentlicht am

Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder,

seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind inzwischen mehr als zwölf (12) Monate vergangen. Das Leben in unserer Kolpingsfamilie ist abrupt zum Stillstand gekommen. Insbesondere unsere älteren und ältesten Kolpingmitglieder machen sich Sorgen, ziehen sich aus Angst vor einer Ansteckung in ihren häuslichen Bereich zurück, verlassen nicht oder nur selten das Haus. Auf diesem Wege ein kleiner Gruß an  alle Kolpinger, die übers Internet Kontakt mit uns halten. Leider ist im Augenblick nicht absehbar, trotz einiger Lockerungen, wie lange es noch dauern wird, bis wir uns wieder direkt von Angesicht zu Angesicht begegnen können. Der Franziskussaal steht zur Zeit auch nicht zur Verfügung, er wird  aus Platzgründen vom Kindergarten mitbenutzt.

Um so erfreulicher ist es, dass es seit dem 1. Fastensonntag wieder Eucharistiefeiern in unserer Franziskus-Kirche gibt und man sonntags nach der 10.15 Uhr-Messe mit einigen Kolpingschwestern- und brüdern sprechen kann – mit gebotenem Abstand und unter Einhaltung aller Regeln. Das tut gut! Wir hoffen alle auf mehr Begegnungen, wenn sie denn gefahrlos möglich sind.

Euch allen senden wir einen besonderen Gruß in der Hoffnung, dass Ihr diese schlimme Zeit gesund und unbeschadet überstanden habt und dass es Euch gut geht.  

Im Voraus schon ein frohes Osterfest!
Bleibt gesund und vorsichtig! Genießt die möglichen Kontakte über Ostern!

TREU KOLPING
Leitungsteam und Vorstand