Zum Inhalt
Kolping Logo

Diözesanverband

Dresden-Meißen

Portrait Adolf Kolping
Schmuckelement Kurve oben Schmuckelement Kurve oben

Kolpingwallfahrt

veröffentlicht am

Unter dem Wort aus dem Johannesevangelium trafen sich rund 400 Kolpingschwestern und Kolpingbrüder sowie Interessenten zur Kolping-Diözesanwallfahrt am Sonntag, den 26.08.2018 in Rosenthal. Ein Großteil nutze die Möglichkeit, auf einen kurzen Wallfahrtsweg von der Altarinsel bis zur Kirche mit zwei Stationen sich geistlich einzustimmen. Altbischof  Joachim Reinelt, der mit Diözesanpräses Pater Clemens Maaß und Regionalpräses Pfarrer Wolfgang Kresak die heilige Messe zelebrierte, rief in seiner Predigt die Kolpinger auf, lebendig im Geiste Gottes zu bleiben und immer wieder die heutzutage nicht leichte Entscheidung für Gott und seine Kirche zu treffen. ?Göttlicher Friede geht nicht ohne Freiheit? und ?Frieden baut man nicht mit Ruhe, Bequemlichkeit und Zurückgezogenheit?-  so Reinelt.  ?Gott vertraut den Kolpingern, weil wir uns für ihn entschieden haben und so sind wir nicht Kirchenbesucher, sondern Kirchenbewohner?.  Damit machte er den Wallfahrerinnen und Wallfahrern Mut, den Weg Miteinander und Füreinander als Kolpinger weiter zu gehen, um so Kirche zu leben und den Fragenden Gottes Botschaft und Frieden nahe zu bringen.

Die Mittagspause gab Gelegenheit zum Gespräch, Austausch und zur leiblichen Stärkung. 

Abgerundet wurde die Wallfahrt mit einer Orgelmeditation ? gespielt von Anton Horwath und einer Andacht, in der der nicht nur für den Frieden gebetet wurde, sondern auch um die Heiligsprechung des Verbandsgründers Adolph Kolping.

Norbert Grellmann

 

 

(Fotos von Rafael Ledschbor)

Ansprechperson

Jürgen Kaufmann

kaufmann_juergen@web.de

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig!